RSS

Gemeinsam Lesen

19 Apr

Gemeinsam Lesen 2

Hallo ihr Lieben! 🙂

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Augenblick „Dust & Decay“ (Rot & Ruin #2) von Jonathan Maberry und befinde mich auf Seite 242 von 519.

Dust & Decay

 

Benny Imura and Nix Riley can’t forget the jet they saw fly over the zombie-infested mountains of the Rot and Ruin.
Now – after months of rigorous training with Tom, Benny’s zombie-hunter brother – Benny, Nix, Lilah the Lost Girl, and Chong are ready to leave their home forever and search for a better future.
But from the start, everything goes wrong. They are pursued by the living dead, wild animals, and insane murderers, and are faced with the horrors of a rebuilt Gameland, where teenagers are forced to fight for their lives in the zombie pits. Worst of all… could the evil Charlie Pink-eye still be alive?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„He thumbed the box closed and turned it between his fingers, exposing a dark strip on one side.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

„Dust & Decay“ ist eine SuB-Leiche. Seit Juni 2014 versauerte das gute Stück in meinem Regal. Die Lektüre des ersten Bandes „Rot & Ruin“ (zur Rezension geht es HIER lang) ist sogar noch länger her, denn diesen habe ich bereits im April 2014 gelesen. Zwei Jahre. Da sieht man mal, wie schlecht ich darin bin, Reihen konsequent zu verfolgen. 😀 Dafür, dass mein erster Ausflug in Benny Imuras Leben bereits so lange her ist, hatte ich allerdings erstaunlich wenig Probleme, mich in seiner postapokalyptischen Welt wieder zurecht zu finden. Ich habe mir vorher aber auch viel Mühe gegeben, mir alles wieder ins Bewusstsein zu rufen, was in meinem Gedächtnis darüber abgespeichert ist. Scheint gut funktioniert zu haben. 😉
Was mir bisher besonders positiv auffällt, ist, dass Jonathan Maberry sich sehr anstrengt, die Psyche seiner Figuren detailreich und realistisch darzustellen. Im ersten Band haben Benny und seine Freunde Grauenvolles erlebt und natürlich konnte das nicht spurlos an ihnen vorbeigehen. Maberry investiert viel Zeit, um psychologische Tiefe zu erzeugen und zu zeigen, dass seine Figuren von den vergangenen Ereignissen durchaus traumatisiert sind, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß. Das gefällt mir sehr gut. Ich fand bereits beim ersten Band, dass Maberry sehr viel Herz bewiesen hat und das scheint auch im zweiten Band wieder der Fall zu sein. Ich halte ihn für einen sensiblen Autor, dem seine Figuren wirklich etwas bedeuten.
Was die Handlung betrifft, glaube ich, dass es jetzt erst richtig losgeht. Die Truppe hat draußen im Rot and Ruin eine ziemlich unglaubliche Entdeckung gemacht, die sie meiner Meinung nach noch lange beschäftigen wird, weit über diesen Band hinaus. Letztendlich weiß ja noch niemand, was die Zombie-Apokalypse überhaupt ausgelöst hat – ich könnte mir vorstellen, dass es darum im letzten Band gehen könnte. Aber ich greife vor. Erst mal suchen Tom, Benny, Nix und Lilah ja den Jet. Mal sehen, welches Geheimnis sich dahinter verbirgt. 🙂

4. Welches Buch hättest du gerne verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde?

Keines. Filme sind mir nicht so wichtig wie Bücher. Über die Jahre sehe ich mir immer seltener Verfilmungen an, weil es mir wichtiger ist, meine Vorstellungen eines Buches, meine Fantasie, zu schützen. Filme bringen meine eigenen Bilder von Figuren, Universen und Szenen zum Einsturz, also vermeide ich diese Situation, besonders, wenn ich das Buch sehr mochte. Wenn ich ehrlich bin, kann ich auch nicht ganz verstehen, was mir ein Film bringt, wenn ich das Buch bereits kenne. Dementsprechend treffe ich im Fall einer Verfilmung mittlerweile die grundsätzliche Entscheidung, entweder den Film zu sehen oder das Buch zu lesen. Das mag hart klingen, hat sich für mich aber als sinnvoll erwiesen. Meist bin ich nach dem Film sowieso frustriert, denn es gibt nur wenige Verfilmungen, die ich wirklich toll finde.

Was lest ihr gerade? Welches Buch würdet ihr gern verfilmt sehen?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Meinungen und Kommentare und wünsche euch einen wundervollen Dienstag!
Außerdem möchte ich noch einmal auf meine Buchige Schnitzeljagd zum Welttag des Buches hinweisen. Klickt auf das Logo und schaut mal vorbei! 😉

Wortmagies Buchige Schnitzeljagd zum Welttag des Buches
Alles Liebe,
Elli

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

16 Antworten zu “Gemeinsam Lesen

  1. Nicole Katharina

    April 19, 2016 at 7:17 am

    HI
    bei deinem Cover, da kann man so viel hineininterpretieren und das finde ich spannend. Ob es jedoch meinen Geschmack treffen würde, weiß ich gar nicht so genau.
    Bei dem Film, den ich mir wünschen dürfte, wäre es auch ok, wenn es ein Dokumentarfilm wäre. Ich weiß, dass ist aus der Mode, aber bei dem Film, möchte ich gar nicht so bewusst eine Filmfassung haben. Andererseits war es das erste Buch nach langem, was mal wieder Kopfkino schenkte :).
    Wenn du magst guck mal vorbei, dann weißt du welches Buch ich meine 🙂 Hier kommst du zu mir 🙂

    Gefällt mir

     
    • wortmagieblog

      April 19, 2016 at 7:30 am

      Hey,

      ehrlich gesagt finde ich das nicht. Wenn man den Inhalt kennt, gibt es da nicht mehr viel Interpretationsspielraum. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  2. Nadine

    April 19, 2016 at 8:33 am

    Morgen!

    Ich würde mich freuen meine liebsten Reihen (Gentleman Bastard; First Law usw.) als Serie zu sehen. Ein Film … würde gar nicht reichen. Auch keine drei. Aber wenn, dann müssten sie genauso groß und bombastisch werden, wie Game of Thrones. Ansonsten sollen sie es BITTE lassen, bevor sie es so versauen, wie bei Mortal Instruments.

    HIER findest du meinen Beitrag.

    lg
    Nadine

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      April 19, 2016 at 10:38 am

      Hey Nadine,

      nein, lieber nicht. Ich tendiere auch immer mehr dazu, mir GoT nach den Büchern nicht anzusehen, unabhängig davon, wie gut die Serie sein soll. Ich bleibe lieber bei den Büchern und meiner Fantasie. 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. msmedlock

    April 19, 2016 at 9:19 am

    Hallo, Elli!
    Da mache ich deinen Beitrag auf und was kommt mir als erstes entgegen? Gefletschte Zähne und blutrote Lippen. Puuh, dein Glück, dass ich eine Schwäche für Zombiebücher habe! 🙂 Du klingst eigentlich ganz zufrieden mit deinem aktuellen Buch, vielleicht werde ich mir die Reihe auch mal näher anschauen. Oh, Zombies. Zombies. Zombies. *munchmunchmunch*
    Okay, ich krieg mich wieder ein. Viel Spaß noch mit deinem Buch. 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      April 19, 2016 at 10:40 am

      Huhu 🙂

      Das kann ich nur empfehlen. Mir gefallen die Bücher wirklich gut, weil es eben mal eine andere Herangehensweise an Zombies ist. 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. Anna

    April 19, 2016 at 9:35 am

    Huhu (:

    Ohhh ein Zombie Buch 😀 Das möchte ich mir auch mal genauer anschauen, ich bin großer Fan von The walking Dead und da kann so eine Lektüre sicher auch etwas für mich sein 😀 Wünsche dir weiterhin viel Spaß damit (:

    Bei Buchverfilmungen bin ich nur selten sehr streng. Ich vergleiche nur geringfügig und versuche beide (Buch und Film) eher getrennt voneinander zu sehen. Oft nehme ich eine Freundin mit ins Kino, die das Buch nicht kennt, um ihre Sicht der Dinge zu hören, denn wenn es ihr ohne das Buch zu kennen auch gut gefallen hat, dann ist es denke ich doch ein guter Film.

    Liebe Grüße!
    Anna (:

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      April 19, 2016 at 10:45 am

      Hey Anna,

      ich habe zwar nur die ersten 5 Folgen von TWD gesehen, kann dir aber sagen, dass „Rot & Ruin“ ganz anders ist. Weniger auf Action ausgelegt, mehr aufs Herz. Die Bücher sind natürlich trotzdem spannend und aufregend, aber halt weniger reißerisch. 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  5. Anja

    April 19, 2016 at 12:13 pm

    Hallöchen liebe Elli =)

    Endlich liest du mal ein Buch, das auch was für mich wäre =). In diesen Zombiewelten fühle ich mich durchaus wohl ^^.

    Deine heutige Antwort zu Punkt 4 kann ich durchaus nachvollziehen. Bei mir ist es ebenfalls so, dass meine eigene Fantasy dann irgendwie durch die Gesichter im Film überlagert wird. Das heißt einiges meiner ursprünglichen Vorstellung geht verloren. Das ist mir besonders beim ReRead von Harry Potter und Twilight aufgefallen.
    Und trotzdem finde ich Buchverfilmungen gut, wenn sie es auch nur ansatzweise schaffen, den Zauber des Buches rüberzubringen und nicht gravieren vom Original abweichen! Leider tun das die wenigsten.
    Ein weiterer positiver Effekt den ich den Verfilmungen abgewinnen kann, ist, dass die Geschichten auch Menschen nahegebracht werden, die wenig oder gar nicht lesen. Wer weiß, vielleicht greift der ein oder andere ja später doch mal zum Buch =)

    LG und einen fantastischen Tag wünsche ich!
    Anja

    Gefällt 1 Person

     
  6. zeilenleben

    April 19, 2016 at 2:58 pm

    Hallo liebe Elli!
    Ich schaue gerne Verfilmungen, weil es mir auch meist gelingt den Film unabhängig von dem Buch zu sehen. Wenn der Film dann aber tatsächlich sehr schlecht ist (City of Bones…uähhh) dann werde ich doch etwas grantig. Ich liebe z.B. die Harry Potter Verfilmungen. Allein wenn ich die Musik höre, bekomme ich eine Gänsehaut.
    LG Patricia

    Gefällt 1 Person

     
  7. Nicole

    April 19, 2016 at 3:20 pm

    Hallo Elli,

    du hast recht, wenn ich das Buch schon kenne, brauche ich den Film auch nicht unbedingt. Andersherum bin ich aber manchmal lesefaul: wenn es den Film gibt, schaue ich lieber den 😀

    Liebe Grüße,
    Nicole

    Gefällt 1 Person

     
  8. Sabine

    April 19, 2016 at 6:19 pm

    Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile auch nur noch selten Filme anschaue, dann aber versuche ich, Filme als eigenes Medium zu betrachten und ncht mit dem Buch zu vergleichen. Es gibt Dinge, die funktionieren besser als Buch und andere besser als Film. Und dann macht es für mich auch Sinn, sich den Film anzuschauen, wenn man das Buch schon kennt.

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

     
  9. maaraavillosa

    April 19, 2016 at 7:45 pm

    Hallo liebe Elli 🙂

    Dein aktuelles Buch wandert ganz fix auf meine Wunschliste, für das nächste Mal, wenn mir wieder nach Zombies ist 😀

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia 🙂

    Gefällt 1 Person

     
  10. Saras etwas andere Bücherwelt

    April 19, 2016 at 8:01 pm

    Hey 😀
    Das kenne ich auch. Ich bin oft auch total enttäuscht wenn ein Film zum Buch richtig schlecht war. Das nimmt mir dann auch etwas die Freunde von dem Buch.
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber das Cover ist der Wahnsinn. Das würde sich gut für die Freitagsaktion von Denise und mir eignen 😀
    Meinen Beitrag findest du hier

    Gruß
    Sara

    Gefällt 1 Person

     
  11. mikkaliest

    April 19, 2016 at 9:53 pm

    Huhu!

    Oh ja, ich bin auch schlecht darin, meine angefangenen Reihen weiterzuverfolgen…

    „Rot & Ruin“ wollte ich eigentlich auch schon seit Ewigkeiten mal lesen, aber aus genau dem gerade genannten Unvermögen, Reihen zu beenden, will ich gerade keine neuen anfangen… (Fange aber trotzdem dauernd neue an.)

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

     
  12. Ivy

    April 21, 2016 at 7:22 am

    Guten Morgen 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich gar nicht, also es ist mir auch so noch nie untergekommen. Aber diese SuB-Leichen haben wir glaube ich alle rumliegen.Und oftmals ist es nicht mal die Schuld der Bücher, sondern man ist erst nicht in Stimmung, dann sind andere Bücher wichtiger und schwups, gerät es in Vergessenheit.
    Ich muss zugeben, dass ich mir eigentlich auch selten Buchverfilmungen angucke – außer ich bin absolut überzeugt davon, dass sie gut umgesetzt sind. Aber selbst dann stimme ich dir zu, Filme sind nicht so wichtig wie Bücher 🙂

    Liebe Grüße
    Ivy

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: