RSS

Montagsfrage: Unentdeckte Schätze?

30 Nov

montagsfrage neu

Hallo ihr Lieben! 🙂

Heute kommen die Handwerker. Unsere Dusche ist undicht, weshalb es beim Nachbarn unter uns von der Decke tropft. Ich möchte gar nicht wissen, wie lange das schon so ist, denn unser Gebäude ist ein Altbau von 1905. Gefühlt wurde unsere Bude auch seitdem nicht mehr saniert. Nein, das ist natürlich übertrieben, wir leben nicht in einem undichten, einsturzgefährdeten Rattenloch. Aber unsere Wohnung müsste wirklich dringend saniert werden. Die Dusch-Geschichte nervt mich nur deshalb, weil es passieren kann, dass wir unsere Dusche wochenlang nicht nutzen können. Aber okay, erst mal sehen, was der gute Mann da nachher sagt. Und vorher schnell noch mal duschen. 😉
Bevor ich ein letztes Mal für einige Zeit den Luxus fließenden Wassers genieße, möchte ich aber die Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja beantworten:

Liest du auch Bücher, die nicht aktuell (also in den letzten Jahren erschienen) sind, aber nicht zu den Klassikern zählen?

Natürlich. Bücher haben ja glücklicherweise kein Verfallsdatum. Manchmal ist es schwer, an ältere, vergriffene Bücher heranzukommen, da stimme ich Svenja zu, doch möglich ist es. In einigen Fällen wird ein „altes“ Buch ja auch neu verlegt.
Tja, auf welche Weise finde ich solche Bücher denn? Ich muss wirklich ein bisschen überlegen, um diese Frage zu beantworten, weil ich normalerweise überhaupt nicht darauf achte, wie alt ein Buch ist. Ich denke, ein Teil dieser Bücher stammt einfach von Empfehlungen auf Seiten wie Goodreads oder LovelyBooks. Andere habe ich durch die Aktion Gemeinsam Lesen entdeckt. Manchmal grabe ich ältere Bücher aber auch über den Autor bzw. die Autorin aus. Wenn mir die Arbeit bestimmter Schriftsteller_innen gefällt, schaue ich mir gern an, was sie außer den Büchern, die ich bereits gelesen habe oder besitze, noch geschrieben haben. Bei meiner Lieblingsautorin Joyce Carol Oates habe ich mir zum Beispiel die Mühe gemacht, mir jedes ihrer Bücher einzeln anzusehen, um zu entscheiden, welche davon ich lesen möchte.
Seltener passiert es, dass ich auf ein Buch durch eine Verfilmung aufmerksam werde. Ich wusste beispielsweise lange nicht, dass der Film „Fight Club“ eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Chuck Palahniuk ist (die Rezension des Buches findet ihr HIER). Ähnlich war es bei „The Perks of Being a Wallflower“ (Rezension HIER) von Stephen Chbosky, allerdings habe ich in diesem Fall darauf verzichtet, mir den Film vor der Lektüre des Buches anzusehen. Wobei man diesen YA-Roman ja fast schon als modernen Klassiker bezeichnen kann.

Lest ihr ältere Bücher, die keine Klassiker sind?

Ich habe schon öfter darüber nachgedacht, das Erstveröffentlichungsdatum (oder zumindest das Jahr) in meinen Rezensionsheader aufzunehmen, kam aber immer zu dem Schluss, dass es eigentlich keine Rolle spielt. Doch vielleicht liege ich damit ja auch daneben. Interessiert euch, wann ein Buch zum ersten Mal erschienen ist? Möchtet ihr darüber in meinen Rezensionen informiert werden?
Ich freue mich wie immer sehr auf eure Meinungen und Kommentare und wünsche euch allen einen wundervollen Wochenstart! 🙂
Alles Liebe,
Elli

Advertisements
 
16 Kommentare

Verfasst von - November 30, 2015 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

16 Antworten zu “Montagsfrage: Unentdeckte Schätze?

  1. aer1th

    November 30, 2015 at 9:19 am

    Huhu 🙂
    Sehe ich genauso. Ich achte auch nicht darauf wie alt ein Buch ist. Wenn es mir zusagt, dann kaufe bzw. lese ich es und wenn nicht, nicht. Das Erscheinungsdatum spielt dabei keine Rolle.

    Liebe Grüße
    Miriam

    Gefällt 1 Person

     
  2. msmedlock

    November 30, 2015 at 10:01 am

    Hallo, Elli!
    Oh, ich hoffe, dass ihr nicht zu lange ohne die Dusche in eurer Wohnung auskommen müsst. Das wär sicherlich sehr umständlich, vor allen Dingen jetzt im Winter.
    Es ist mir eigentlich recht egal, wann ein Buch rausgekommen ist. Von manchen höre ich irgendwo und dann mache ich mich auf die Suche. Ich habe allerdings erst vor Kurzem angefangen, Bücher auch gebraucht zu kaufen. Es ist gar nicht so schlecht, allerdings kann man damit halt auch ziemlich auf die Schnauze fallen. 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 30, 2015 at 10:05 am

      Huhu 🙂

      Mittlerweile sieht es so aus, als wäre die Geschichte noch diese Woche erledigt, was tatsächlich der bestmöglichste Ausgang ist. 🙂

      Ich kaufe ja ebenfalls gebraucht, wirklich schlechte Erfahrungen habe ich damit glücklicherweise aber auch noch nicht gemacht. Bisher hat die Qualitätskontrolle immer funktioniert. 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • msmedlock

        November 30, 2015 at 10:13 am

        Ach, bei mir leider nicht. Ich bekomme manchmal bei Büchern, die als „Sehr gut“ eingestuft werden, welche, die wirklich unter aller Sau sind. Oder ich bekomme sie gar nicht. Ich warte immer noch auf das Buch, das ich Ende September bestellt habe. Und ich kann nicht mal eine Nachricht schicken, dass das Buch noch nicht da ist. Zum Glück war es nicht teuer…

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        November 30, 2015 at 10:14 am

        Das tut mir leid für dich… 😦 Wieso kannst du keine Nachricht schicken?

        Gefällt 1 Person

         
      • msmedlock

        November 30, 2015 at 10:20 am

        Keine Ahnung. Irgendsowas wegen Amazon. Macht aber nix. Ich werde das Buch schon noch bekommen. Ich weiß, dass es losgeschickt wurde. Vielleicht sollte ich mal bei der Post nachfragen.
        Wie geht es eigentlich deiner Prinzessin?

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        November 30, 2015 at 10:26 am

        Das ist ja komisch… Aber gut, die Person kann da ja auch nix machen, wenn es an der Post liegt. Hmm, könntest du, ist aber nicht so einfach meiner Erfahrung nach. Die Post tut sich etwas schwer damit, Auskünfte zu geben…

        Der geht es momentan blendend, danke der Nachfrage! Keine sichtbaren Schmerzen und quietschfidel. 😀

        Gefällt 1 Person

         
      • msmedlock

        November 30, 2015 at 10:28 am

        Nein, wahrscheinlich nicht. Es könnte auch sein, dass irgendwer das Paket abgegriffen hat. Normalerweise liegen sie im Hausgang neben der Riesenpflanze. Ich überlege, ob ich mir das Buch einfach nochmal bestellen soll. Es war ein Weihnachtsbuch und würde perfekt in diese Zeit passen. 🙂

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        November 30, 2015 at 10:32 am

        Kommt drauf an, wie dringend du es haben möchtest 😉

        Gefällt 1 Person

         
      • msmedlock

        November 30, 2015 at 10:34 am

        Eigentlich nicht so dringend. Vermutlich warte ich bis zum Frühling. 🙂

        Gefällt 1 Person

         
  3. Jamie

    November 30, 2015 at 10:31 am

    Hi Elli,

    Ja da stimme ich dir zu, ich finde auch es ist egal wann ein Buch erschienen ist, wenn es mir zusagt, dann sagt es mir eben zu, egal ob aktuell oder älter.
    Ich finde es allerdings manchmal ganz interessant zu wissen, wann ein Buch erschienen ist um z.B. die Reihenfolge zu sehen, wann ein Autor was geschrieben hat. Man sieht ja oft schon Unterschiede zwischen neueren und älteren Werken eines Autoren.

    Einen guten Wochenstart wünscht dir,
    Jamie

    Gefällt 1 Person

     
  4. Tamara

    November 30, 2015 at 11:32 am

    Hallo Elli 🙂
    ich stimme dir vollkommen zu: Bücher kann man immer lesen, egal wie alt sie sind. Auch ich habe schon öfter von Goodreads (LovelyBooks nutze ich nur selten) wunderbare Empfehlungen von Büchern bekommen, die auch schon länger auf dem Markt waren.
    Interessant finde ich den letzten Abschnitt deines heutigen Beitrags: Ich habe auch lange überlegt, welche Infos zum Buch ich in die Rezensionen mit einbinde, habe das Datum jetzt auch mit drin. Deine Argumentation, dass es eigentlich keine Rolle spielt, finde ich aber schlüssig 🙂

    Liebe Grüße und gaaaanz viel Glück mit der Dusche!!
    Tamara

    Gefällt 1 Person

     
  5. amaunet0101

    November 30, 2015 at 12:22 pm

    Dickes Daumendrücken, damit die Sache mit deiner Dusche wirklich innerhalb dieser Woche beendet werden kann.

    Ich habe im Verlauf diesen Jahres ne Menge Bücher erstanden, die wirklich schon älteren Datums sind. Glücklicherweise gibt es etliche Möglichkeiten, gebrauchte Bücher zu bekommen, denn ich habe festgestellt, dass viele von den „alten“ Exemplaren nur aus 2.Hand zu bekommen sind, dann aber sehr oft richtig preiswert. Da ich auch keinen großen Wert auf das Äußere meiner Bücher lege (der Inhalt verändert sich ja dadurch nicht), habe ich nur gute Erfahrungen damit gemacht.

    Das Erstveröffentlichungjahr ist meiner Meinung nach nicht unwichtig, wenn man ein Buch liest, denn oft gibt es Aufschluss über bestimmte Vorgänge innerhalb der Handlung bzw. auch über die Entwicklung, die bestimmte SchriftstellerInnen durchgemacht haben. In dieser Hinsicht wäre es vielleicht nicht verkehrt, darauf in deinen Rezensionen einzugehen.

    Wünsch dir ne schöne Woche

    Gefällt 1 Person

     
  6. laberladen

    November 30, 2015 at 12:34 pm

    Mir ist es eigentlich auch egal, wann ein Buch erschienen ist, auch wenn ich von den vielen tollen Neuerscheinungen immer wieder vom SUB-Abbau abgehalten werde und es inzwischen aufgegeben habe, die älteren Schätzchen aufzuheben.
    Andererseits ist es doch interessant, wann ein Buch erschienen ist. Zum einen ist es mir schon wichtig, ob es mit der alten oder neuen Rechtschreibung verfasst ist, denn die alte Variante irritiert mich inzwischen zunehmend und ich würde es mir unter Umständen verkneifen, mir das Buch dann zuzulegen.
    Und mit der Zeit ändert sich auch vieles im Leben, das dann zu unfreiwillig lustigen Szenen führt. Z. B. würde man sich heutzutage wohl wundern, wenn jemand lange nach einer Telefonzelle sucht, im Restaurant raucht oder an bestimmt Infos nicht kommt, weil Google noch nicht erfunden wurde. Darauf würde ich mich schon gern bewusst einstellen und wissen, was auf mich zukommt, bevor ich das Buch kaufe.

    Mir geht es auch oft so, dass mir ein aktuelles Buch eines Autors super gut gefällt und ich dann überlege, ob ich seine älteren Werke auch kaufen soll. Die sind dann aber oft noch nicht so ausgereift wie die neuen – das merke ich bei Krimireihen, die ich IMMER in der richtigen Reihenfolge lese, weil sie so nur besser und besser werden.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
  7. André

    November 30, 2015 at 7:50 pm

    Hi Elli,

    ich komme übrigens häufiger durch Interviews und Gespräche mit Autoren auf solch alte Schätze. Nach meinen ersten Leserunden mit Meißner und von Aster hatte ich jeweils 10 neue Bücher auf der WuLi.

    LG,
    André

    Gefällt 1 Person

     
  8. Anna

    Dezember 3, 2015 at 9:56 am

    Was das Alter der Bücher angeht, ist es mir auch egal. Ich lese das, worauf ich lust habe und wenn das Buch schon seit zehn Jahren draußen ist, dann ist das eben so. Meistens bemerke ich das erst recht spät xD
    Ich lese zwar auch sehr oft aktuelle Lektüre, die eben erst erschienen ist aber auf ältere Bücher zu verzichten kann ich mir nicht vorstellen. Mir werden ja nicht nur Neuerscheinungen empfohlen (:

    Ganz liebe Grüße!
    Anna (:

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: