RSS

Schlagwort-Archive: Leseziele

23. 12. 2014 – Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen 2

Man man man, beinahe hätte ich Gemeinsam Lesen heute vergessen. Einem Teil von mir ist nicht richtig bewusst, dass heute Dienstag ist, glaube ich. 😀 Na wie auch immer, es ist mir ja noch eingefallen. Diese Aktion wird abwechselnd von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher betreut; diese Woche ist Schlunzen-Bücher an der Reihe. Zu den Fragen kommt ihr durch einen Klick aufs Bild. Auf geht’s! 😀

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ von James Krüss und befinde mich auf Seite 306.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Der Tagesablauf im Schloß war streng geregelt.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Eigentlich habe ich alles, was zu diesem Buch in meinem Herzen steckt, bereits HIER beschrieben. Aber weil ich euch trotzdem etwas anbieten möchte, erzähle ich euch einfach von gestern. Meine Ausgabe von Timm ist ziemlich alt und schon ein bisschen gebrechlich. Ich musste mir also etwas einfallen lassen, wie ich das Buch mit zur Arbeit nehmen kann, ohne es weiter zu beschädigen. Ich hatte extreme Panik, dass es in meinem Rucksack neue Risse bekommt oder dass meine Wasserflasche ausläuft oder dass mein Frühstück Flecken hinterlässt oder oder oder. Sonst bin ich nicht so empfindlich; ein paar Eselsohren oder Flecken machen mir nichts aus. Aber Timm ist eben ein spezieller Fall. Ich brauchte einen Schutz für ihn, der es mir trotzdem ermöglichte, bequem auf dem Weg zu lesen. Also bekam er seine eigene Reisetasche. Ich habe ihn einfach in die Tasche meines kleinen Netbooks gesteckt. Wasserfest, gut gepolstert und mit Reißverschluss – ideal. Als ich dann in der U-Bahn saß, habe ich seelenruhig die Tasche ausgepackt und Timm heraus geholt. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie seltsam ich angesehen wurde. 😀 Ich bin mir nicht sicher, was die Menschen um mich herum gedacht haben. Es ist mir allerdings auch reichlich egal, denn wenn sie wüssten, wie wertvoll dieses Buch für mich ist, würden sie es verstehen.

4. Das Jahr nähert sich dem Ende. Hattet ihr ein Leseziel für dieses Jahr? Wenn ja, welches Ziel habt ihr euch gesteckt und habt ihr es erreicht oder werdet ihr es auf die letzten Tage noch erreichen?

Okay, diese Frage habe ich nun eigentlich schon mehrmals ausführlich beantwortet. 😀 Schaut einfach HIER vorbei.
Aaaaaaber ich habe ja bereits ein paar Fortschritte verzeichnen können, seitdem ich diesen Beitrag geschrieben habe. Ich habe alle drei Trilogien ausgelesen, die ich noch beenden wollte. Timm erfüllt die Aufgabe „Lies ein Buch aus deiner Kindheit“, die mir noch für die Buch-Challenge 2014 fehlt. Ich wollte ursprünglich 80 Bücher dieses Jahr lesen. Das habe ich geschafft und bin nun überzeugt, dass ich 84 daraus machen kann. Wer weiß, vielleicht sogar 85.
Ansonsten bin ich ganz optimistisch, dass ich bis Silvester alle Rezensionen des Jahres 2014 fertig haben werde. Um „Prodigy“ möchte ich mich heute Abend noch kümmern, mal sehen, wann ich dann zu „Champion“ komme.
Kurz, es läuft recht gut. 😀

Was lest ihr im Augenblick? Habt ihr eure Ziele erreichen können?

P.S.: Schaut doch mal bei meinem Blog-Geburtstagsgewinnspiel vorbei! Vielleicht geht das Wunschbuch im Wert von 10€ ja an euch! 😀

Mein erster Blog-Schlüpftag: 52 Mal Elli

 

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 23. Dezember 2014 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

08. 12. 2014 – Montagsfrage: Leseziele erreicht?

montagsfrage_banner_neu

Hallo ihr Lieben und einen wunderbaren Start in die Woche wünsche ich euch! 🙂
Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so langsam machen sich alle zum Endspurt bereit. Wir haben ja bereits darüber gesprochen, was ich mir für den Rest des Jahres vorgenommen habe (HIER), doch nun macht Nina aka Libromanie es auch zum Thema ihrer Montagsfrage dieser Woche:

Habt ihr eure Leseziele für 2014 erreicht?

Fast. 😉 Ich habe 79 Bücher gelesen, eines fehlt mir noch zur Vollendung der Reading Challenge. Ich versuche, jedes Jahr mindestens einen Klassiker zu lesen, das habe ich auch geschafft; ich hab sogar drei gelesen. Für das Ende des Jahres möchte ich noch drei Trilogien auslesen, da bin ich gerade auf der Hälfte, habe also drei von sechs Büchern gelesen. Ich bin optimistisch, dass ich den Rest auch noch schaffe.
Nicht ganz so gut sieht es bei den Lese-Challenges aus. Ich werde zwei nicht abschließen können. Für die Farb- und Cover – Challenge fehlen mir im Augenblick noch vier der Aufgaben:

  • ein Buch mit einem lustigen Cover
  • ein Buch mit einer Zahl auf dem Cover
  • ein Buch mit einem romantischen Cover
  • ein Buch mit einem Cover, das dir nicht gefällt

Davon werde ich voraussichtlich nur noch eine erfüllen können. Das Cover von „The Ask and the Answer“ von Patrick Ness ist in meinen Augen unsagbar hässlich, es ist also ein Buch mit einem Cover, das mir nicht gefällt. Die anderen Aufgaben schaffe ich nicht mehr.
Für die Buch – Challenge 2014 fehlen mir noch zwei Aufgaben:

  • Lies ein Buch, das aus deiner Kindheit stammt.
  • Lies ein Sachbuch.

Eventuell schaffe ich das Buch aus meiner Kindheit noch. Das kommt jetzt stark darauf an, wie schnell ich mit den fehlenden beiden Trilogien fertig werde. Ich will aber nicht zu viel versprechen und verrate deswegen noch nicht, welches Buch ich dafür im Kopf habe. 😉
Das blöde Sachbuch war von Anfang an die härteste Aufgabe. Ich besitze durchaus Sachbücher und ich habe dieses Jahr auch eines gelesen: “Living Dolls: Warum junge Frauen heute lieber schön als schlau sein wollen” von Natasha Walter. Aber dieses Buch habe ich schon für die Erfüllung einer anderen Aufgabe genannt, nämlich für „Ein Buch, welches du als Geschenk erhalten hast“. Ein weiteres werde ich höchstwahrscheinlich nicht mehr lesen können. Falls doch, würde mich das selbst sehr überraschen. Ich hätte mich eher darum kümmern müssen, doch für ein Sachbuch muss man nun mal in einer ganz bestimmten Stimmung sein und mein Bauch, der ja wie gesagt die Leseentscheidungen für uns trifft, war nicht davon zu begeistern. Wenn ich beide Augen zudrücken würde, könnte ich mir ein Paper anrechnen, dass ich erst vor ein paar Tagen in Bezug auf Gender in Urban Fantasy gelesen habe (der Post dazu folgt). Vielleicht mache ich das auch. Das ist zwar kein Buch, aber es ist ein wissenschaftlicher Artikel mit mehreren Seiten. Man könnte also sagen, es ist ein äußerst komprimiertes Sachbuch. Was meint ihr, gilt das?

Sehr gut sieht es dafür bezüglich der ABC – Challenge aus. Dafür habe ich noch bis zum Juni nächsten Jahres Zeit, bin aber fast fertig. Mir fehlen nur noch drei Buchstaben des Alphabets: I, O und X. Wenn ich es hinkriege, die Challenge direkt zu Anfang von 2015 abzuschließen, könnte ich vielleicht noch mal das gleiche Spiel spielen und bei DarkFairys ABC – Challenge mitmachen. Offenbar brauche ich ja nur ein halbes Jahr für 26 Buchstaben. 😀

A propos, die nächsten Wochen will ich mich schon mal nach neuen Challenges für 2015 umsehen, weil mir das wirklich Spaß macht. Vielleicht habt ihr ja einen tollen Tipp für eine interessante Challenge?

So, aber genug von mir. Genaueres über erreichte Leseziele und mein Leseverhalten in diesem Jahr erfahrt ihr dann, wenn ich den Statistik-Post zum Jahresende veröffentliche. 😉

Wie erfolgreich wart ihr in diesem Jahr? Habt ihr eure Leseziele für 2014 erreicht?

Ich freue mich wie üblich auf eure Meinungen und Kommentare! 😀

 
8 Kommentare

Verfasst von - 8. Dezember 2014 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: