RSS

Schlagwort-Archive: am längsten

Montagsfrage: Älteste SuB-Leiche?

montagsfrage neu

Hallo ihr Lieben! 🙂

Schon wieder Montag. Wärgs. -.- Ich habe den Fehler gemacht und konnte mich in der letzten Nacht einfach nicht vom Monster-Schlachten wegreißen. Ich zocke momentan so selten und es hat solchen Spaß gemacht und da waren so viele Monster und überhaupt hatte ich gerade eine Glückssträhne. Den Preis dafür zahle ich jetzt – ich bin müde. Nun gut, aber wer nachts Monster metzeln kann, kann am nächsten Tag auch arbeiten. Also lasst uns gemeinsam in eine neue Woche starten, wie immer mit der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja:

Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem SuB?

Okay, Butter bei die Fische: ich kann diese Frage unmöglich beantworten. Ich weiß es nicht. Wisst ihr, mein SuB ist so riesig, dass ich einfach irgendwann den Überblick verloren habe. Das muss schon einige Jahre her sein. Vermutlich hat es damit zu tun, dass ich streng genommen gar keinen SuB habe. Ich horte meine ungelesenen Bücher nicht irgendwo gesondert, sondern sortiere sie mit ins Regal (viel zu unregelmäßig, weil ich dann immer ALLE Bücher schieben muss, aber na ja, anderes Thema *hust*). Viele meiner Bücher besitze ich auch schon seit vielen, vielen Jahren. Erbstücke meines Großvaters, Bücher, die ich meinen Eltern aus dem Kreuz/Regal geleiert habe, Bücher, die ich als Kind oder Teenager geschenkt bekam. Ich könnte nicht einmal mit einer gewissen Verlässlichkeit schätzen oder raten. Möglicherweise ist es ein Hohlbein, der mir durch die Lappen gerutscht ist. Vielleicht ist es auch ein Kinderbuch, das ich immer mal lesen wollte, es aber bisher nie getan habe. Eventuell ist es „Der Alte Mann und das Meer“ von Ernest Hemingway, das meiner Ansicht nach eines der ersten Bücher war, die mir mein Opi vermacht hat, als er noch am Leben war. Ich weiß es wirklich nicht. Goodreads ist für mich zwar ein tolles Hilfsmittel, um einigermaßen zu wissen, was mein Regal so hergibt, aber ich bin überzeugt, dass ich längst nicht alle Bücher eingetragen habe, die ich besitze. Ich müsste eben wirklich mal mit dem Lappi im Arm davor herumkraxeln und jedes Buch einzeln überprüfen. Allerdings würde mir das hinsichtlich der heutigen Frage auch nicht weiterhelfen, weil ich mir nicht notiere, wann ich ein Buch kaufe.
Ehrlich gesagt spielt das für mich aber auch keine Rolle. Es ist nicht wichtig, wie lange ein Buch ungelesen in meinem Regal steht, weil das überhaupt nichts darüber aussagt, wie sehr mich selbiges interessiert oder neugierig macht. Es bedeutet einzig und allein, dass der richtige Zeitpunkt für diese Lektüre noch nicht gekommen war. Ob ein Buch einen Monat, ein Jahr oder zehn Jahre in meinem Regal auf mich wartet… was macht das schon für einen Unterschied? Es ist da, wenn ich bereit bin und es lesen möchte. Das ist alles, was zählt. 🙂

Welches Buch ist eure älteste SuB-Leiche?

Ist es für euch wichtig, wie lange ein Buch ungelesen bei euch herum liegt oder steht? Ich bin sehr gespannt, was ihr zu dem Thema zu sagen habt und freue mich wie immer auf eure Meinungen und Kommentare! Ich wünsche euch allen einen wundervollen Wochenstart! 😀
Alles Liebe,
Elli

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: