RSS

Schlagwort-Archive: 2015

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen 2

Hallo ihr Lieben! 🙂

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

>>> Weiterlesen

 
13 Kommentare

Verfasst von - 26. Januar 2016 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jahresrückblick 2015

Hallo ihr Lieben!

Gestern habe ich euch versprochen, dass wir heute gemeinsam einen Blick auf mein Lesejahr 2015 werfen. Ich halte meine Versprechen. 😉
Wie bereits 2014 habe ich auch den Jahresrückblick für 2015 zweigeteilt. Im ersten Teil präsentiere ich euch ein paar Statistiken, die mein Leseverhalten in schön greifbaren Zahlen zusammenfassen. Im zweiten Teil beantworte ich dann 30 Fragen von Martina Bookaholic, die euch einen eher emotionalen Überblick über meine Lesehighlights im Jahr 2015 verschaffen sollen.
Fertig? Alles verstanden? Na dann los! 😀

>>> Weiterlesen

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Lilly Linder – Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

2015-12-07 - Lindner Was fehlt wenn ich verschwunden bin

Lilly Lindner wurde berühmt durch die Veröffentlichung ihrer Biografie „Splitterfasernackt“ im Jahre 2011. Zugegebenermaßen ist dieses Buch an mir völlig vorbeigegangen. Der Name Lilly Lindner schob sich erst in mein Bewusstsein, als ihr neuster Roman „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“ durch die Blogs tingelte und in höchsten Tönen gelobt wurde. Die Begeisterung der Blogger_innen war so groß, dass ich entschied, es lesen zu wollen, obwohl ich Bücher zum Thema psychische Erkrankungen mittlerweile eher meide. Was mich überzeugte, war, dass es sich bei diesem Buch um einen Briefroman handelt und Lindner die Perspektive einer Angehörigen einnimmt.

Für die 9-jährige Phoebe ist ihre große Schwester das Zentrum ihrer Welt. Niemand versteht sie so wie April. Doch nun ist April fort. Ihre Eltern haben sie in eine Klinik gebracht, weil sie krank ist. Phoebe versteht nicht, was Magersucht eigentlich bedeutet, aber sie spürt sehr genau, dass die Krankheit ihre Familie zerreißt. Allein mit Millionen Fragen tut sie das einzige, das ihr einfällt, um mit der Sehnsucht nach ihrer Schwester fertig zu werden: sie schreibt April Briefe. Obwohl sie niemals eine Antwort erhält, schickt sie fast täglich Worte hinaus in die Stille. Denn nur die Worte ermöglichen es Phoebe, die Leere, die April hinterlassen hat, einen kurzen Moment zu ertragen.

>>> Weiterlesen

 
3 Kommentare

Verfasst von - 23. Dezember 2015 in Realistische Fiktion, Young Adult

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

09. 03. 2015 – Montagsfrage: Highlight aus 2015?

montagsfrage neu

Hallo ihr Lieben! 🙂

Eine arbeitsreiche Woche liegt hinter mir, eine weniger anstrengende Woche vor mir. Gute Aussichten, was? 😀 Ich habe mir fest vorgenommen, den einen oder anderen tollen Beitrag für euch vorzubereiten, also könnt ihr euch ebenfalls freuen. 😉
Doch wie immer beginnen wir die Woche ganz entspannt mit der Montagsfrage von Svenja aka Buchfresserchen:

Welches Buch hat dich 2015 bisher am meisten begeistert?

Bücher 2015 (Stand März)Ich habe in diesem Jahr bis heute 20 Bücher gelesen. Davon bekamen sechs eine 5-Sterne-Bewertung. Ich finde ja, das ist ein recht guter Schnitt, bedenkt man, dass ich 5 Sterne nur dann vergebe, wenn mein Gefühl es mir erlaubt. Es waren folgende:

Hmm… Diese Bücher waren alle wirklich sehr gut und haben mich restlos begeistert, doch ich entscheide mich für „Sturmwelten“ (Sturmwelten #1) von Christoph Hardebusch. Ich habe einfach noch nie eine dermaßen reiche, dichte, hundertprozentig überzeugende Atmosphäre erlebt. Dieses Buch war perfekt für mich. Ich konnte die Kraft und ewige Gelassenheit der See spüren. Wann immer ich es aufschlug, brauchte es nur einen einzigen Satz und ich war dort. Die Geschichte ist aufregend, die Charaktere glaubhaft und lebendig. Obwohl mich das Finale der Trilogie enttäuscht hat, sind die ersten beiden Bände fulminant und wahre Bildexplosionen. Ich könnte stundenlang vor mich hinschwärmen, aber eigentlich fehlen mir ein bisschen die Worte. Deswegen möchte ich euch wirklich meine Rezension zu „Sturmwelten“ ans Herz legen, wenn ihr verstehen wollt, wie dieses wundervolle Fantasy-Meisterwerk auf mich gewirkt hat. Ich glaube nämlich nicht, dass ich es noch einmal schaffe, meine Gefühle einigermaßen angemessen auszudrücken. 😉

Welches Buch war bisher euer Highlight in 2015 und warum?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Antworten und Kommentare und wünsche euch eine supertollige Woche!
Alles Liebe,
Elli

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

29. 12. 2014 – Montagsfrage: Neuerscheinungen 2015?

montagsfrage neu

Was für ein wundervoller Wintermorgen! Heute Nacht hat es endlich auch in Berlin richtig geschneit und endlich kann ich mit meiner schneeverrückten Chilli draußen rumspringen und herumtollen. 😀 Ich hoffe, ihr habt ebenso viel Spaß wie ich mit dem verspäteten Wintereinbruch! 😀
Im Moment ist es relativ ruhig bei mir, was aber nicht daran liegt, dass hinter den Kulissen nichts passieren würde. Ich arbeite mit Hochdruck an den noch ausstehenden Rezensionen und versuche, im Auge zu behalten, dass mein Jahresabschlussbericht noch rechtzeitig fertig werden soll. Zusätzlich ist bei mir gerade wieder total das Lese-Fieber ausgebrochen. Gestern konnte ich „Die flüsternde Straße“ beenden und habe dann direkt mal zu „Gier“ von Arne Dahl gegriffen, das ich extra von meinem Papa mitgenommen habe, weil ich dachte, es sei die richtige Lektüre, um das Lese-Jahr zu beenden und die 85 Bücher noch voll zu bekommen. Eigentlich hatte ich mir geschworen, keine neuen Reihen mehr anzufangen, ich weiß, aber Thriller zählen nicht so richtig, finde ich, weil es zwar die gleichen Akteure sind, aber jeder Fall ja in sich abgeschlossen ist. Und ich hatte einfach richtig Lust auf etwas Politisches. 😉 Morgen erfahrt ihr dann mehr über diese Reihe, bei Gemeinsam Lesen.

Heute ist erst einmal die Montagsfrage an der Reihe. Das Buchfresserchen Svenja möchte heute folgendes von uns wissen:

Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch 2015 besonders?

Ich muss oftmals länger auf bestimmte Bücher warten, weil ich meistens die Taschenbuch-Ausgabe haben möchte. Ja, um ein paar Euros zu sparen, warte ich gern auch mal monatelang. 😉 Ich bin jetzt einfach mal meine Wunschliste bei amazon durchgegangen und kam zu folgendem Ergebnis:

Außerdem warte ich auch auf den dritten Band der Reihe „Penryn and the End of Days“, aber da steht noch nicht einmal fest, wie er heißen wird, also glaube ich nicht so ganz daran, dass er im Mai 2015 erscheint, wie amazon behauptet. Auf „Afterparty“ und „Uninvited“ warte ich schon sehr lange. Ich meine, ich habe beide im Dezember letzten Jahres auf meine Wunschliste gesetzt und ich kann kaum glauben, dass das Warten nun bald ein Ende haben wird. „Red Queen“ steht auch schon recht lange auf der Liste.
Glücklicherweise bin ich ja ziemlich geduldig, was sowas angeht. Ich markiere mir Erscheinungsdaten nicht rot im Kalender, ich kriege das eher mal zufällig mit und freue mich dann, wenn ich ein Buch bestellen kann. Das heißt, ich gehe davon aus, dass ich einen Teil dieser Bücher sicherlich nächstes Jahr irgendwann kaufen werde, aber bestimmt nicht alle. Ich kann warten. Mein SuB ist so riesig, dass ich theoretisch vermutlich jahrelang keine Bücher kaufen müsste. Aber von „müssen“ ist ja auch nicht die Rede, nicht wahr? 😉

Auf welche Bücher wartet ihr bereits sehnsüchtig? Seid ihr geduldig, oder müsst ihr Neuerscheinungen direkt am Erscheinungstag kaufen?

Ich freue mich wie üblich auf eure Antworten, Meinungen und Kommentare! 😀

 
3 Kommentare

Verfasst von - 29. Dezember 2014 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , ,

28. 11. 2014 – The Final Countdown: Meine Vorsätze für das literarische Jahresende

kalenderFreitag, der 28. November 2014. Von diesem Jahr sind noch etwas mehr als 4 Wochen übrig. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal bemerkt, dass ich plane, wie ich den Rest von 2014 in Bezug auf meine Lektüre verbringen möchte. Statt für Silvester beziehungsweise für das Jahr 2015 habe ich sozusagen Vorsätze für das Ende des Jahres. 😉
So habe ich mir beispielsweise vorgenommen, keine neuen Reihen/Serien/Trilogien/Tetralogien/etc. mehr zu beginnen. Es ist eine Schande, wie viele Geschichten ich dieses Jahr begonnen habe, ohne sie weiterzulesen. Also habe ich entschieden, dass ich erst mal ein paar beenden möchte, bevor ich mich Neuem zuwende. Besonders drei stehen noch auf meiner Liste für 2014:

  1. Chaos Walking von Patrick Ness
  2. Legend von Marie Lu
  3. Matched von Ally Condie

Dafür habe ich sogar extra noch die fehlenden Bücher gekauft, damit ich die Trilogien nicht mit ins nächste Jahr schleppe. Ich bin optimistisch, dass ich das schaffe, weil sich alle drei ja recht leicht weg lesen und es ja „nur“ sechs Bücher sind.

Außerdem habe ich die feste Absicht, bis zum Silvesterabend alle noch ausstehenden Rezensionen des Jahres 2014 fertig geschrieben und publiziert zu haben. Das wird wohl etwas schwieriger, denn wenn ihr einen Blick in meine Sidebar werft, seht ihr ja, dass da schon jetzt noch fünf auf mich warten. Okay, an Sandman Slim bin ich bereits dran, die werde ich wohl morgen veröffentlichen können. Aber trotzdem. Mit den Büchern, die ich noch lesen will, sind das noch 10 Rezensionen. Das ist eine ganze Menge. Und dann tummelt sich in dieser Liste ja auch ein Schreckgespenst. Ich habe euch ja erzählt, dass es Rezensionen gibt, vor denen ich mich fürchte (das könnt ihr HIER nachlesen). Tja, „Pride and Prejudice“ schiebe ich nun schon EWIG vor mir her. Es hängt mal wieder am Inhalt. Ich habe überlegt, die Inhaltsangabe wegzulassen, weil ich dachte, dass jeder weiß, worum es in diesem Buch geht, aber als ich die Probe aufs Exempel gemacht habe, stellte sich heraus, dass das nicht geht. Ich habe nämlich einfach mal meinen Papa gefragt, ob er den Inhalt kennt. Die klare Antwort war „Nein“. Badamm.
Trotzdem werde ich mein Bestes geben, um 2015 bei Null beginnen zu können.

Zum Ende des Jahres ist natürlich auch noch mal eine Statistik fällig. Ich weiß, dass viele von euch das langweilt, aber der Nerd in mir verlangt es einfach. Mit Zahlen rumspielen macht mir eben Spaß und ich finde es toll, mein Leseverhalten in harte Fakten umzuwandeln. So kann ich nämlich Tendenzen sehen, die mir sonst nicht auffallen. Welches Genre habe ich am häufigsten gelesen? Waren es mehr deutsche oder mehr englische Bücher? Wie viele Seiten sind zusammen gekommen? Mich interessiert das eben und darüber hinaus bietet es mir die Möglichkeit, über Jahre die Veränderungen zu sehen, wenn ich das fleißig und gewissenhaft weiterführe.

130308Dann würde ich gern mit euch im Dezember meinen Blog-Geburtstag feiern, aber dummerweise weiß ich nicht mehr, wann ich meinen ersten Beitrag verfasst und veröffentlicht habe, weil ich diesen Beitrag eines Tages gelöscht habe. Das lag daran, dass ich irgendwann begriffen habe, wie man einen Blog organisiert und strukturiert und der Post dadurch überflüssig wurde. Heute steht dessen Inhalt nämlich auf der About – Seite. Ich habe schon versucht, irgendwie anders herauszufinden, seit wann es den Wortmagieblog gibt, weil ich mir dachte, WordPress müsste das eigentlich irgendwo verzeichnet haben, habe aber nichts gefunden. Vielleicht kann mir jemand von euch erklären, wo ich das nachschlagen kann?
Ich weiß zwar noch nicht so richtig, wie ich den Geburtstag dann feiern möchte, aber einfach übergehen möchte ich ihn auch nicht.

Was habt ihr euch für das literarische Ende des Jahres vorgenommen?

Macht ihr überhaupt Pläne oder lest ihr einfach weiter wie den Rest des Jahres auch?
Ich freue mich wie immer auf eure Meinungen, Gedanken und Kommentare! 😀

(Bildquelle 1)
(Bildquelle 2)

 
9 Kommentare

Verfasst von - 28. November 2014 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: