RSS

Motto-Challenge 2016

Motto Challenge 2016

Ich war eine Weile unentschlossen, ob ich an Weltenwanderers Motto-Challenge 2016 teilnehmen soll. Zum Glück hat mir DarkFairy bei der Entscheidung geholfen, indem sie mir riet, mir einfach die Mottos des Jahres 2015 anzusehen. Ich denke, die Mottos waren machbar und werden es dementsprechend auch 2016 sein. 🙂
Wer auch mitmachen möchte, kann sich HIER bei Alex anmelden und die Regeln einsehen!

Die Regeln

  • Erstellt bitte einen Challengeseite, wenn ihr einen Blog habt und haltet sie aktuell.
  • Es gibt jeden Monat ein Motto, zu dem ihr Bücher lesen sollt (vorzugsweise vom SuB).
  • Pro Buch, das zum Motto zählt, gibt es einen Punkt (ab 150 Seiten).
  • Dieses Jahr zählen auch Hörbücher (Laufzeit Minimum 1 Stunde).
  • Denkt bitte dran, Alex immer Ende des Monats selbständig die Anzahl der gelesenen Motto-Bücher mitzuteilen mit Angabe eures Blogs (entweder auf ihrer Challengeseite oder in der FB-Gruppe)!
  • Rezensionen sind keine Pflicht!
  • Es gelten KEINE Mangas, Comics oder Kochbücher.

 

Januar - Men at work

Ein einfaches Motto zum Challengestart: Alle Bücher zählen, die von männlichen Autoren geschrieben wurden. Es zählen auch Bücher, die z.B. von einem Pärchen geschrieben wurden; ab 150 Seiten.

1. „The Steel Remains“ (A Land Fit for Heroes #1) von Richard K. Morgan

2. „Extinction“ von Kazuaki Takano

3. „Something from the Nightside“ (Nightside #1) von Simon R. Green

4. „City of Stairs“ (The Divine Cities #1) von Robert Jackson Bennett

5. „Hammered“ (The Iron Druid Chronicles #3) von Kevin Hearne

Februar - Fasching

Im Februar sollen wir uns bunte Cover vornehmen. Mindestens drei verschiedene Farben sind Pflicht; Schwarz und Weiß zählen nicht.
Wie immer zählt jedes Buch, das mindestens 150 Seiten hat!

1. „Throne of Glass“ (Throne of Glass #1) von Sarah J. Maas – Farben: Lila, Blau, Silber

2. „Time’s Divide“ (The CHRONOS Files #3) von Rysa Walker – Farben: Lila, Blau, Braun- und Rottöne

3. „Voices“ (Reincarnation #1) von R.E. Rowe – Farben: Gelb, Grün, Rot, Blau, Lila

4. „Don’t Eat the Glowing Bananas“ von David D. Hammons – Farben: Rot, Grün, Gelb, Orange

5. „Afterparty“ von Ann Reddisch Stampler – Farben: Blau, Rot, Gelb, Orange

6. „The Crimson Campaign“ (Powder Mage #2) von Brian McClellan – Farben: Blau, Rot, Grau, Gelb

März - Ostereier suchen

Im März nehmen wir uns SuB-Leichen vor. Es zählen Bücher, die sich schon länger zwischen vielen anderen verstecken und die jetzt auch endlich mal entdeckt werden wollen: also Bücher, die in unserem Regal schon Staub ansetzen bzw. auf jeden Fall noch VOR 2016 auf den SuB gewandert sind. Ich finde, das ist ein wirklich schönes Thema, das mir sehr viel Spielraum bietet. Schließlich umfasst mein SuB eine dreistellige Anzahl Bücher. 😉

1. „Kinder des Nebels“ (Mistborn #1) von Brandon Sanderson

2. „Rooms“ von Lauren Oliver

3. „Die Gärten des Mondes“ (Das Spiel der Götter #1) von Steven Erikson

4. „Das Buch ohne Gnade“ (Bourbon Kid #3) von Anonymus

5. „Die Rose von Illian“ (Die Götterkriege #1) von Richard Schwartz

April - Fremdgehen

Der April wird eine harte Nuss. Wir sollen unser Lieblingsgenre festlegen und möglichst viele Bücher lesen, die eben nicht zu diesem Genre gehören. Für mich bedeutet das einen Monat komplett ohne Fantasy. Das wird nicht einfach, denn ich bin süchtig nach magischen Geschichten, obwohl mein SuB auch genug andere Literatur bietet. Trotzdem bin ich total neugierig, ob ich das aushalte. Also werde ich versuchen, im April vollständig auf Fantasy zu verzichten. Hoffentlich bekomme ich keine Entzugserscheinungen. 😉
Es zählen wie immer Bücher ab 150 Seiten.

1. „Die dunklen Mauern von Willard State“ von Ellen Marie Wiseman

2. „Beauty Queens“ von Libba Bray

3. „Die Ankunft“ (Godspeed #3) von Beth Revis

4. „Lone Wolf“ von Jodi Picoult

5. „Dust & Decay“ (Rot & Ruin #2) von Jonathan Maberry

6. „Blutige Stille“ (Kate Burkholder 2) von Linda Castillo

Mai - Heldinnen

Im Wonnemonat Mai steht alles im Zeichen der Weiblichkeit! Es gelten alle Bücher ab 150 Seiten, in denen die Hauptperson weiblich ist. Ich freue mich sehr auf dieses Motto, denn es bedeutet, dass ich endlich wieder Fantasy lesen darf. Ganz ehrlich, der letzte Monat war hart. Mein Lieblingsgenre hat mir sehr gefehlt und ich kann es kaum erwarten, wieder in fantastische Welten abzutauchen. Es sollte nicht allzu schwer werden, in der Fantasy Geschichten mit Heldinnen zu finden. 🙂

1. „The Rose Society“ (The Young Elites #2) von Marie Lu

2. „A Clash of Kings“ (A Song of Ice and Fire #2) von George R.R. Martin

3. „Die Weiße Flamme“ (Die Götterkriege #2) von Richard Schwartz

4. „Broken Dolls“ (Broken Dolls #1) von Tyrolin Puxty

5. „Shadow, Shadow“ (Shadow Pines Trilogy #1) von V.B. Marlowe

6. „Moonlight, Moonlight“ (Shadow Pines Trilogy #2) von V.B. Marlowe

7. „Ember, Ember“ (Shadow Pines Trilogy #3) von V.B. Marlowe

Juni Deutsche Autor-innen

Im Juni werden wir national. Wir lesen deutsche bzw. deutschsprachige Autor_innen. Ich denke, ich werde dieses Motto ganz gut hinbekommen, denn in meinem Regal warten noch so einige Schriftsteller_innen, die in meiner Muttersprache schreiben: Richard Schwartz, Kai Meyer, Markus Heitz, Christoph Hardebusch, Christoph Marzi… Hmm, mir fällt gerade auf, das sind alles Fantasy-Autoren. Seltsamer Zufall. 😀

1. „Die Seiten der Welt“ (Die Seiten der Welt #1) von Kai Meyer

2. „Nachtland (Die Seiten der Welt #2) von Kai Meyer

3. „Blutbuch“ (Die Seiten der Welt #3) von Kai Meyer

4. „Die Abschaffung der Arten“ von Dietmar Dath

5. „Die Anderen“ von Boris B.B.B. Koch

Juli Reihen

Das Motto für den Juli ist eine richtige Erleichterung für mich. Reihen lesen. Das kann ich. 😀 Gefühlt erscheinen ja sowieso immer weniger Einzelbände. Ich werde den Monat nutzen, um angefangene Mehrteiler weiterzulesen oder abzuschließen. Das heißt, möglichst keine ersten Bände, sondern nur Fortsetzungen. Lassen wir uns überraschen, ob ich das durchhalte. Weltenwanderer hat die Mindestseitenanzahl dieses Mal auf 200 Seiten erhöht, das sollte aber eigentlich kein Problem darstellen. Ich freue mich auf den Juli! 🙂

1. „Harry Potter und Der Gefangene von Askaban“ (Harry Potter #3) von Joanne K. Rowling

2. „The Autumn Republic“ (Powder Mage #3) von Brian McClellan

3. „Das Reich der Sieben Städte“ (Das Spiel der Götter #2, Part 1) von Steven Erikson

4. „The Fall of Five“ (Lorien Legacies #4) von Pittacus Lore

5. „Im Bann der Wüste“ (Das Spiel der Götter #2, Part 2) von Steven Erikson

6. „Die Eisige Zeit“ (Das Spiel der Götter #3, Part 1) von Steven Erikson

August - Fernweh

Im August zieht es uns in die Ferne. Das Motto lautet „Fernweh“ und es zählen alle Bücher ab 150 Seiten, die (zumindest teilweise) nicht in Deutschland spielen. Da das Fantasywelten einschließt und ich ja dazu neige, auch gern mal auf Englisch zu lesen, sollte dieses Monatsmotto für mich leicht zu erfüllen sein. Ich glaube, so arg viele Bücher, die in Deutschland spielen, besitze ich gar nicht… 😀

1. „Der Tag des Sehers“ (Das Spiel der Götter #3, Part 2) von Steven Erikson

2. „Der Krieg der Schwestern“ (Das Spiel der Götter #4, Part 1) von Steven Erikson

3. „Das Haus der Ketten“ (Das Spiel der Götter #4, Part 2) von Steven Erikson

4. „Lilienschwester“ von Diandra Linnemann

5. „In einer kleinen Stadt – Needful Things“ von Stephen King

6. „Flesh & Bone“ (Rot & Ruin #3) von Jonathan Maberry

7. „Totenbeschwörer“ (Johannes Cabal #2) von Jonathan L. Howard

8. „Runa“ von Vera Bruck

9. „The Magicians“ (The Magicians Trilogy #1) von Lev Grossmann

September - Dicke Dinger

„Dicke Dinger“ lautet das Motto für den September. Ihr könnt euch sicher denken, was das bedeutet: wir widmen uns Wälzern ab 500 Seiten aufwärts! Ich weiß, dass viele Leser_innen so ihre Probleme mit dicken Büchern haben, aber ich gehöre nicht dazu. Ich mag umfangreiche Romane und habe einige Werke auf meinem SuB, die sich für dieses Monatsmotto eignen. Ich habe mich bereits mit Marina aka DarkFairy geeinigt, dass wir uns im September die nächsten zwei Bände der „Harry Potter“ – Reihe für unseren Reread vornehmen und außerdem wartet ja auch der nächste Band von „Das Spiel der Götter“ von Steven Erikson auf mich. Mal schauen, wie viele Bücher ich am Ende tatsächlich schaffe. 🙂

1. „Harry Potter und Der Feuerkelch“ (Harry Potter #4) von Joanne K. Rowling – 767 Seiten (Rezension folgt!)

2. „The Oversight“ (The Oversight Trilogy #1) von Charlie Fletcher – 525 Seiten

3. „Das blutige Land“ (Die Götterkriege #3) von Richard Schwartz – 680 Seiten

4. „Red Moon“ von Benjamin Percy – 533 Seiten

oktober-nervenkitzel

Tja, der September ist nicht so gut gelaufen. Mit fehlte einfach die Zeit, um mich groß durch dicke Wälzer zu lesen. Ich hoffe, dass der Oktober am Ende eine bessere Bilanz aufweisen kann, weil das Motto sehr weit gefasst ist. „Nervenkitzel“ bedeutet, dass wir Bücher ab 150 Seiten lesen sollen, die ganz allgemein spannend und/oder gruselig sind. Das schließt Krimis, Thriller, Gruselbücher, Schauerromane, Horror – Vampire, Post/Apokalypsen bzw. düstere Dystopien, düstere Fantasy und Märchen ein. Ihr seht, die Auswahl ist groß. Da sollte ich keine Probleme haben, passende Lektüre zu finden. Tatsächlich schiele ich bereits auf das eine oder andere Werk… 😉

1. „Anna Dressed In Blood“ (Anna #1) von Kendare Blake

2. „The Cold Commands“ (A Land Fit for Heroes #2) von Richard K. Morgan

3. „Vanishing Girls“ von Lauren Oliver

4. „Normal“ von Graeme Cameron

5. „Guilty Pleasures“ (Anita Blake #1) von Laurell K. Hamilton

6. „The Laughing Corpse“ (Anita Blake #2) von Laurell K. Hamilton

7. „Five Days in May“ von Ninie Hammon

8. „Blutklingen“ von Joe Abercrombie

9. „The Midnight Star“ (The Young Elites #3) von Marie Lu

november-blind-date

Das November-Motto ist ganz schlecht für all die Reihen, die angefangen bei mir herumschwirren. Ich werde keine einzige weiterlesen können, weil im November Bücher ab 150 Seiten von Autor_innen zählen, von denen wir bisher noch nichts gelesen haben. Ich gebe zu, gegen Jahresende kommt mir dieses Motto eher ungelegen. Ich würde 2016 gern noch den einen oder anderen Mehrteiler abschließen. Aber gut, jetzt ist es so. Ich habe mir überlegt, dass ich den November dann anderweitig sinnvoll nutzen werde und stattdessen fleißig Rezensionsexemplare lesen möchte. Ich habe noch viel zu viele auf meinem SuB und auch das möchte ich noch vor Jahresende ändern. Ich werde wohl nicht alle schaffen, aber mindestens 5 sollten es schon werden. Schauen wir mal, ob mir das gelingt.

1. „Hair in All the Wrong Places“ von Andrew Buckley

2. „The Serpent King“ von Jeff Zentner

3. „And I Darken“ (The Conquerors Saga #1) von Kiersten White

4. „Dunkeljäger“ von Alexey Pehov

5. „First Circle Club“ (First Circle Club #1) von Alex Siegel

6. „Der Albtraum“ von Erica Spindler

7. „Prince of Thorns“ (The Broken Empire #1) von Mark Lawrence

8. „Cinder“ (The Lunar Chronicles #1) von Marissa Meyer

9. „Wherever Nina Lies“ von Lynn Weingarten

10. „Krieger des Nordens“ von Jonas Herlin

11. „Die Wissende“ (Bookworm #1) von Christopher Nuttall

dezember-lange-buchtitel

Nun ist es raus, das letzte Motto der Challenge für 2016! In der besinnlichen Weihnachtszeit sollen wir Bücher ab 150 Seiten lesen, deren Titel lang sind. Das beinhaltet alle Titel mit mehr als drei Worten. Es zählen allerdings auch Reihen- oder Untertitel.
Ich denke, für das Ende des Jahres ist das ein akzeptables Motto, durch das ich vielleicht doch noch die eine oder andere Reihe weiterlesen kann. Ich hoffe, dass ich auch tatsächlich zum Lesen komme, denn wir wissen ja, während der Feiertage kann das mitunter schwierig sein. 😉

1. „Kinder des Schattens“ (Das Spiel der Götter #5, Part 1) von Steven Erikson

2. „Gezeiten der Nacht“ (Das Spiel der Götter #5, Part 2) von Steven Erikson

3. „The Dark Defiles“ (A Land Fit for Heroes #3) von Richard K. Morgan

4. „Das Buch des Todes“ (Bourbon Kid #4) von Anonymus

5. „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ (Twilight 3,5) von Stephenie Meyer

6. „Die Festung der Titanen“ (Die Götterkriege #4) von Richard Schwartz

7. „Auf den letzten Biss“ (Chicagoland Vampires #10) von Chloe Neill

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: