RSS

Montagsfrage: Besondere Schätze?

31 Mai

Hallo ihr Lieben! 🙂

Das war’s. In Berlin haben wir bis nächstes Jahr keine brauchbaren Feiertage mehr. Ohnehin ist Berlin ja das feiertagsärmste Bundesland Deutschlands, weshalb für uns sowieso nur noch der Tag der Deutschen Einheit und Weihnachten frei wären, doch da all diese Feiertage 2021 jeweils auf ein Wochenende fallen, können wir nicht davon profitieren. Ich finde diese Aussicht ziemlich deprimierend. Klar, ich habe noch Urlaubstage und werde sie auch nehmen, aber dass ich bis nächstes Jahr nicht mehr zusätzlich frei haben werde, obwohl noch Feiertage anstehen, ist wirklich keine schöne Aussicht. Ich hoffe, bei euch sieht die Lage etwas rosiger aus, je nachdem, wo in Deutschland ihr lebt.

Nun gut. Augen zu, Zähne zusammenbeißen und durch. Den Start in die lange Feiertags-Durststrecke beginnen wir heute mit der Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise.

Welches Stück Literatur deiner Sammlung liegt dir besonders am Herzen?

Die heutige Frage stammt erneut von Nerd mit Nadel.

Ich denke, es gibt bei mir drei Kategorien, nach denen sich die Bücher, die mir über die Geschichte hinaus etwas bedeuten und am Herzen liegen, klassifizieren lassen.

In der ersten Kategorie befinden sich Bücher, mit denen ich aufgewachsen bin. Das sind zum Beispiel „Timm Thaler ODER Das verkaufte Lachen“ von James Krüss, die „Uralte Metropole“-Reihe von Christoph Marzi und natürlich auch „Harry Potter“. Diese Bücher liegen mir am Herzen, weil sie mich schon mein Leben lang begleiten, Einfluss auf meine Entwicklung hatten und dazu beitrugen, dass ich die Liebe zum Lesen erst entdeckte und dann beibehielt.

Die zweite Kategorie wird von Büchern gefüllt, die mir aufgrund ihrer Vorgeschichte etwas bedeuten. Erbstücke wie die „Faust“-Ausgabe meines Großvaters, uralte, halb auseinanderfallende Antiquariatsexemplare wie mein „Ivanhoe“, aber auch viele der Bücher, die ich auf der Straße gefunden habe. Letztere nehmen einen speziellen Platz in meinem Bücherherzen ein, weil ich es so gemein finde, Literatur einfach auszusetzen, statt aktiv ein neues Heim zu suchen.

Die dritte und letzte Kategorie ist ästhetischer Natur: Werke, die ich in besonders ansprechenden Ausgaben besitze. Obwohl ich Geschichten selbstverständlich nicht nach ihrer Verpackung beurteile, finden sich in meiner Bibliothek doch ein paar Exemplare, bei denen ich sehr stolz bin, dass sie hier stehen. Das sind überwiegend Klassiker, die ich mir aus der ledergebundenen Barnes and Noble – Sammlung zugelegt habe, beispielsweise „Great Expectations“ von Charles Dickens, „Alice in Wonderland“ von Lewis Carroll oder „The Divine Comedy“ von Dante Alighieri. Diese Ausgaben sind wunderschön und werden dem Inhalt mehr als gerecht, weshalb ich äußerst froh bin, dass ich diese Kollektion vor einigen Jahren entdeckt habe. Sie sind nicht gerade günstig, aber gebraucht trotzdem erschwinglich, sodass ich hin und wieder das Geld in die Hand nehme und investiere.

Darüber hinaus gibt es natürlich haufenweise Bücher, die mir inhaltlich viel bedeuten, weil mich die Geschichte sehr berührt hat oder weil ich den_die Autor_in schätze. Ich bin unheimlich stolz, dass ich mittlerweile eine hübsch umfangreiche Sammlung von Robert E. Howard besitze, die stetig weiter wächst. Es würde jedoch zu weit führen, hier all meine Lesehighlights der vergangenen Jahrzehnte aufzuzählen, deshalb wollen wir es jetzt dabei belassen.

Welche eurer Bücher bedeuten euch besonders viel?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen wunderbaren Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

17 Antworten zu “Montagsfrage: Besondere Schätze?

  1. tala2019

    31. Mai 2021 at 9:01 am

    Hallo Elli,
    das ist ja eine schöne Zusammenstellung – ich glaube, die drei Kategorien gibt es bei mir auch alle. Und zu den Feiertagen … naja, ich hab eine Arbeit im Museum, wo an den meisten Feiertagen und Wochenende geöffnet ist, wenn nicht gerade Lockdown ist … Aber das ist jetzt auch kein Trost, ne? 😉
    Liebe Grüße,
    Tala

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      1. Juni 2021 at 7:42 am

      Hey Tala,

      ich habe jahrelang auch nicht von Feiertagen und Wochenenden profitiert, aber nach meinem Jobwechsel hatte ich eigentlich gedacht, dass das besser wird. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • Tala T.

        1. Juni 2021 at 10:33 pm

        Hallo Elli,
        ja, du sagst es, an seinem Job ist man auch irgendwie selbst Schuld 😀 Aber nächstes Jahr könnte es dann besser werden mit den Feiertagen 🙂
        LG, Tala

        Gefällt 1 Person

         
  2. amaunet0101

    31. Mai 2021 at 11:17 am

    Interessante Unterteilung, die du da machst… Ich besitze auch ein paar schöne Ausgaben, die mir am Herzen liegen, aber noch wichtiger sind mir die Bücher meiner Sammlung, die bestimmte innere Sehnsüchte repräsentieren. Ich habe mich z.B. seit meiner frühesten Jugend danach gesehnt, in die altägyptische Geschichte eintauchen zu können. War für mich als in der DDR Aufgewachsene
    leider nicht möglich. Aber es gab Romane und Sachbücher, die stellvertretend meine Sehnsucht stillen mussten. Diese Bücher haben immer noch einen Ehrenplatz, obwohl ich inzwischen natürlich alle geschichtlich wichtigen Orte entlang des Nils bereist habe.

    Mach dir eine schöne Woche
    LG

    Gefällt 1 Person

     
  3. Mein Senf für die Welt

    31. Mai 2021 at 11:55 am

    Sei gegrüßt Elli!

    Ich habe heute nur Bücher aus den ersten beiden Kategorien gewählt.
    Ehrlich gesagt versucht ich auch keine Bücher mehr zu kaufen, nur weil ich sie hübsch finde. Ich habe ein paar wirklich schöne Ausgaben, aber selbst meine illustrierten Harry Potter Bände habe ich kürzlich aussortiert. Nicht weil ich sie nicht mögen würde, aber es war mir zu schade, dass sie einfach nur im Regal rumstehen…

    Du weißt es ja schon, aber vielleicht schaut der ein oder andere deiner Leser noch bei mir vorbei:
    Montagsfrage: Herzens-Literatur? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      1. Juni 2021 at 7:40 am

      Huhu,

      na ganz so oberflächlich bin ich dann auch nicht, ich kaufe natürlich trotzdem nur Bücher, die ich sowieso haben will. Die dann aber gern in schicken Ausgaben. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. Caroline

    31. Mai 2021 at 4:30 pm

    Huhu! Feiertagsmäßig sieht es hier in Sachsen-Anhalt genauso mau aus. Ich hätte zwar noch den Reformationstag im Angebot, aber der fällt dieses Mal auch auf einen Sonntag. Sowas blödes… Da bleiben wirklich nur Urlaubstage, aber da bin ich manchmal arg knauserig, muss ich gestehen 😀

    Gefällt 1 Person

     
  5. Aequitas et Veritas

    31. Mai 2021 at 6:54 pm

    Das sind ja echte Schätze! Meine Familie vererbt leider so etwas nicht. Wobei: Ich habe die Ganghofer-Romane meines verstorbenen Großvaters abgestaubt. 😄

    Gefällt 1 Person

     
  6. Der Büchernarr

    1. Juni 2021 at 8:48 am

    In den anderen Bundesländern sind es nur noch zwei Feiertage, die da kommen – beim Rest leidet ja die ganze Nation 😀

    Gefällt 1 Person

     
  7. Andreas Kück - .LESELUST

    1. Juni 2021 at 5:46 pm

    Moin Elli!

    Ich bin begeistert von Deiner Aufteilung in Kategorien…! Auf diese Idee wäre ich nie gekommen, aber es geht mir da ähnlich. Von einigen Büchern kann und will ich mich nicht trennen, da ich mit ihnen viele emotionale Erinnerungen verbinde (s.a.: 5 Freunde im alten Turm). Von anderen Büchern musste ich irgendwann unbedingt eine 2. oder 3. Fassung besitzen: Gerne bei den Märchenbüchern aufgrund der unterschiedlichen Illustrationen, aber ich habe neben den deutschen Übersetzungen von Agatha Christies Krimis auch eine englische Fassung – und das nicht, weil ich sie lesen will sondern einzig und allein wegen dem wunderschönen Einband…!
    Wir Buch-Nerds haben doch echt einen an der Waffel, oder? Aber solange ich mich gut damit fühle, sehe ich keinen Handlungsbedarf! 😂

    Lieben Gruß
    Andreas

    Gefällt 1 Person

     
  8. Tina

    5. Juni 2021 at 7:43 pm

    Hallo Elli,

    ich schließe mich an, schöne und logische Aufteilung. Ich finde es spannend, dass du Favoriten wählen konntest. Mir fiel das wirklich schwer.
    Ich kann definitiv verstehen, warum du die Barnes & Nobles – Bücher sammelst. Die sind atemberaubend.
    Ich selbst hab nur ein Hardcover von Alice im Wunderland aus den USA mitgebracht, weil Buchschnitt und Cover so wunderbar silbern aufgemacht sind.

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: