RSS

Montagsfrage: Kreatives Blog-Fremdgehen?

17 Mai

Hallo ihr Lieben! 🙂

In Berlin öffnet Mitte der Woche die Außengastronomie. Ja, man braucht einen negativen Coronatest oder muss nachweisen können, dass man durchgeimpft oder genesen ist, aber Leute. Die Außengastro öffnet. Selbst wenn wir am Wochenende einen plötzlichen Wintereinbruch mit Minusgraden bekommen sollten, werde ich es mir nicht nehmen lassen, mir in einer Kneipe ein frischgezapftes Bier zu gönnen. Es ist einfach viel zu lange her. Diese Lockerung ist für mich seit einer Ewigkeit der erste echte Hoffnungsschimmer. Vielleicht erreichen wir mit der Impferei ja doch langsam etwas. Ich habe vor zwei Wochen meine erste Impfung mit AstraZeneca erhalten und zähle nun die Tage bis zur Zweitimpfung, für die ich am 19. Juli einen Termin habe. Die Nebenwirkungen der Erstimpfung waren bei mir überraschend heftig. Überraschend, weil sie spät einsetzten (erst 12 Stunden nach der Impfung). Mir ging es den ganzen Tag über gut, erst am Abend bekam ich Schüttelfrost und Fieber. Am darauffolgenden Tag hatte ich typische Grippesymptome mit Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und wahrscheinlich erhöhter Temperatur (ich habe nicht gemessen), doch ich bin überzeugt, das war es wert. Bald gehöre ich auch zu den Glücklichen, für die die meisten Einschränkungen aufgehoben sind. Stück für Stück bekomme ich den Eindruck, dass wir nur noch ein bisschen länger durchhalten müssen.

Letzte Woche habe ich das noch nicht so empfunden, es ist verrückt, wie schnell sich die Situation derzeit ändern kann. Deshalb freue ich mich, dass diese Woche auch die Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise wieder stattfindet, nachdem die letzte Ausgabe ausgefallen ist.

Schreibt ihr auch außerhalb eures Blogs und habt ihr vielleicht schon selbst veröffentlicht?

Die heutige Frage hat sich Shannon von Shannon’s Schreibstübchen ausgedacht.

Privat nicht. Bisher hat mich die Inspiration noch nicht gepackt, mir ist noch keine Geschichte begegnet, die unbedingt von mir erzählt werden möchte. Früher habe ich immer davon geträumt, selbst Schriftstellerin zu werden, heute sehe ich das ziemlich locker. Wenn das Universum möchte, dass ich diesen Karriereweg beschreite, wird es mir das mitteilen. Wenn nicht, dann nicht. Schreiben ist schwierig, ich wüsste nicht, weshalb ich mich dazu zwingen sollte, wenn ich keine gute Idee habe, die mich fasziniert. Ich kann wunderbar damit leben, eines Tages zu sterben, ohne ein Buch verfasst zu haben. Man muss nicht jeden fixen Wunschtraum realisieren, besonders, wenn ich nicht einmal weiß, ob mich das glücklich machen würde.

Beruflich muss ich schreiben, daran führt kein Weg vorbei, weil ich in der Agentur die Schnittstelle zwischen technischem Projektmanagement und Content darstelle. Das heißt, ich bin auch Teil der Redaktion und setze mein kreatives Talent dafür ein, Meldungen, Pressemitteilungen, Website-Texte und was auch immer sonst anfällt zu verfassen. Das ist mal mehr und mal weniger spaßig, aber eine Form der Selbstverwirklichung sehe ich darin nun nicht, obwohl mein kreativer Output oft öffentlich nachlesbar ist. Es handelt sich eben um projektbezogene Kreativarbeit, das ist einfach nicht dasselbe wie private Schreiberei in der Freizeit und entsteht häufig auch im Team.

Mich erfüllt diese Mischung aus beruflicher und privater Kreativität. In meinem Job kommt es darauf an, dass ich auf Knopfdruck effektiv und zielgerichtet produzieren kann, was mir bei der Gestaltung meines privaten Blogs natürlich auch zu Gute kommt. Privat ist entscheidend, dass ich über Themen schreibe, die mich interessieren und faszinieren, was ich auf Arbeit oft nicht kann. Dieses Wechselspiel bietet mir genau die kreative Abwechslung, auf die es für mich ankommt – auch ohne Schriftstellerei. 😉

In welchen Formen seid ihr neben euren Blogs kreativ?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen gesunden Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

26 Antworten zu “Montagsfrage: Kreatives Blog-Fremdgehen?

  1. Antonia Leise

    17. Mai 2021 at 11:56 am

    Huhu Elli,

    freut mich, dass du die Erstimpfung schon gekriegt hast! Ich muss leider noch ein bisschen warten, bin aber auch vorsichtig optimistisch, dass es vielleicht (vielleicht!) doch langsam wieder ein bisschen zurück zur Normalität geht. Ich habe für nächsten Herbst oder spätestens für nächstes Jahr ja ein paar Hoffnungen – vorausgesetzt eine Mutation macht jetzt nicht noch einen Strich durch die Rechnung. (Ich klopfe an dieser Stelle einfach mal auf alle Holzoberflächen des Haushalts. Ich will es wirklich nicht verschreien. Ein Jahr lang Online-Studium ist ja noch okay, aber langsam reicht’s dann auch.)

    Bei uns haben die Außenterrassen seit einer Weile auch schon wieder auf – was sich natürlich zum Einen ganz gut anfühlt, aber in Anbetracht der Fallzahlen in den Niederlanden… Na ja… Ich weiß ja nicht, ob das jetzt kurz bevor wir mit der Impfe einen Großteil der Bevölkerung erreichen, eine weise Entscheidung war. Ich kann sie aber auch nachvollziehen und will nicht lügen, ein richtig guter Latte Macchiato, der nicht aus einem Pappbecher kommt, hat mir schon gefehlt.

    Ich kann den Vorteil von Kombination aus beruflicher und privater Kreativität beim Schreiben gut nachvollziehen. Momentan kommt mir mein Studium (gerade weil das erste Jahr hier enorm wichtig ist und deshalb viel Aufmerksamkeit verlangt) dazwischen, aber als ich vor einem Jahr mein Gap-Dreiviertel-Jahr eingelegt habe, hab ich zu Bestzeiten 20h pro Woche in der Magazinredaktion gearbeitet und 20-30h die Woche privat Zuhause geschrieben. Primär am Roman und eher sporadischer am Blog (weil irgendwo muss man leider Prioritäten setzen), aber es hat mir überraschend gut gefallen, dafür, dass ich immer dachte, Vollzeit-Schreiben wäre eher kontraproduktiv und alles über 20h Arbeit an Texten pro Woche würde nicht zu mir passen. Die Abwechslung macht’s wohl – jedenfalls bei mir.

    Freu mich, dass du diese Woche wieder mit dabei warst!

    Liebe Grüße,
    Antonia

    Gefällt 1 Person

     
    • nomadenseele

      17. Mai 2021 at 1:47 pm

      „freut mich, dass du die Erstimpfung schon gekriegt hast! Ich muss leider noch ein bisschen warten, bin aber auch vorsichtig optimistisch, dass es vielleicht (vielleicht!) doch langsam wieder ein bisschen zurück zur Normalität geht. Ich habe für nächsten Herbst oder spätestens für nächstes Jahr ja ein paar Hoffnungen “

      Passe auf, was du dir wünschst, du könntest es bekommen. Meine Erstimpfung mit Biontec hat so reingehauen, dass ich zwei Wochen Kopfschmerzen / Halsschmerzen / Ohrenschmerzen hatte und mein Impfknubbel erst nach vier Wochen verschwand; vielleicht lag es auch daran, dass ich letztes Jahr leichtes Covid hatte.
      Vor meiner Zweitimpfung am Freitag habe ich Angst.

      Außerdem bekommen die späteren Impflinge wahrscheinlich eine Impfung, welche auch gegen die Mutationen wirkt, und müssen nicht ein drittes Mal antreten.

      Gefällt 1 Person

       
      • wortmagieblog

        17. Mai 2021 at 5:39 pm

        Oha, du bist die Erste, von der ich höre, dass sie so heftig auf Biontec reagiert hat. Bisher hieß es immer, dass die Nebenwirkungen da sehr mild sein sollen. Aber leider hat eben jede Regel eine Ausnahme. Ich hoffe, dass deine Zweitimpfung nicht so reinknallt, dafür stehen die Chancen ja eigentlich ganz gut.

        Gefällt mir

         
      • nomadenseele

        17. Mai 2021 at 5:44 pm

        Bei mir wurden im Oktober Antikörper festgestellt, den barbarischen Kopfschmerzen nach hatte ich auch damals Covid.
        Wenn man es so sieht, war es wohl schon eine Art zweite Impfung.

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        17. Mai 2021 at 5:46 pm

        Sie wollen dich aber trotzdem noch mal impfen? Mir war so, als hätte ich irgendwo gehört, dass Genesene nur eine Impfung bekommen sollten… 🤔

        Gefällt mir

         
      • nomadenseele

        17. Mai 2021 at 6:16 pm

        Ich liege lieber noch mal zwei Wochen im Bett, und habe dann ordungsgemäß zwei Eintragungen im Ausweis – es ist schon schlimm genug, dass meine Ärztin einen neuen Ausweis verwendet hat, weil meinem alten die Bindung kaputt geht. Wie der mißinformierte Zeitungsleser von heute schließlich weiß, kann es sich nur um eine Fälschung handeln.

        Mein Friseurtermin morgen fällt aus, weil die Friseuse den Antikörpertest nicht akzeptiert und ich nur eine Eintragung im Impfausweis habe. Es ist schon besser, wenn alles ordungsgemäß eingetragen ist.

        Gefällt mir

         
    • wortmagieblog

      17. Mai 2021 at 5:33 pm

      Hey Antonia,

      ich habe auch schon Pläne für das nächste Jahr geschmiedet und klopfe ebenfalls auf alle Holzoberflächen, dass ich sie auch realisieren kann. Ich denke, wir sind mittlerweile alle richtig Pandemie-müde und brauchen den Hoffnungsschimmer dringend, deswegen kann ich auch den Schritt, die Außengastro zu öffnen, komplett nachvollziehen. 🙂

      Ich könnte die Aufteilung nicht fein säuberlich auf Stunden runterbrechen und bei mir kommen beruflich natürlich auch noch andere Aufgaben dazu, weil ich ja auch Projektmanagement mache, aber was die Abwechslung betrifft, sind wir ganz einer Meinung! 😀

      Liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  2. Torsten's Bücherecke

    17. Mai 2021 at 12:00 pm

    Hallo Elli,

    Gratulation zur Impfung. Bei uns sieht das noch nicht so rosig aus. Aktuell besteht noch unbestimmte Wartezeit. So langsam habe ich auch wieder Lust auf Reisen und Kultur aber ohne Impfung habe ich auf die Testerei schlicht keine Lust. So lange ich also keine Impfung habe, wird nur das nötigste wahrgenommen.

    LG

    Torsten

    Gefällt 2 Personen

     
    • wortmagieblog

      17. Mai 2021 at 5:35 pm

      Hey Torsten,

      das handhabe ich genauso. Solange ich keinen Anlass habe, den ich unbedingt wahrnehmen muss und der einen Test verlangt, verzichte ich aufs Testen und beschränke mich nur auf die nötigsten Erledigungen.

      Ich hoffe, dass es auch bei euch bald vorwärts geht mit der Impferei!

      Liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. Aequitas et Veritas

    17. Mai 2021 at 12:11 pm

    Herzlichen Glückwunsch für die Erstimpfung. Ich stehe auf diversen Listen, muss aber sicher noch Wochen warten, bis es für mich losgeht. Die Wartezeit ist hier in Hessen sehr lang, da wir nicht zu den Schnellen gehören. 😉 Aktuell merke ich gerade, wie belastend das ist, wenn ich für alle möglichen Termine in den nächsten Tagen und Wochen einen Schnelltest brauche, die Teststellen aber nicht immer geöffnet sind. Argh.

    Gefällt 2 Personen

     
    • nomadenseele

      17. Mai 2021 at 1:48 pm

      „Die Wartezeit ist hier in Hessen sehr lang, da wir nicht zu den Schnellen gehören.“

      Ich bin in Prio 2 und musste 6 Wochen warten, bis ich im Impfzentrum ausgewürfelt wurde. Ging eigentlich.

      Gefällt mir

       
      • Aequitas et Veritas

        17. Mai 2021 at 2:20 pm

        Ich bin Prio 3 – wer weiß, wann ich dran bin. Ich stehe jetzt u. a. auf der Liste „Falls ihr abends noch was übrig habt, ruft mich an“. Ein Vorteil, wenn man nur 15 Minuten vom Impfzentrum entfernt wohnt.

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        17. Mai 2021 at 5:41 pm

        Bei euch wurde die Priorisierung noch nicht aufgehoben?

        Gefällt mir

         
      • Aequitas et Veritas

        17. Mai 2021 at 5:45 pm

        Nope, wurde es nicht. Außer, du bist bereit, AZ zu nehmen. Und dazu bin ich aufgrund einiger Vorerkrankungen eigentlich nicht bereit.

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        17. Mai 2021 at 5:48 pm

        Ahh, okay. Bei uns wurde ja heute (?) die Priorisierung komplett aufgehoben, ich wurde aber auch nur schon geimpft, weil ich AZ akzeptiert habe und mein Frauenarzt es mir halt angeboten hat. Hätte ich Vorerkrankungen, hätte ich mir das sicher aber auch noch mal überlegt.

        Gefällt 1 Person

         
      • Aequitas et Veritas

        18. Mai 2021 at 5:49 am

        Ich habe schon gehört, dass Frauenärzte auch impfen. Mitte/Ende Juni muss ich zu meiner Ärztin. Mal sehen, ob die was sagt.

        Gefällt 1 Person

         
    • wortmagieblog

      17. Mai 2021 at 5:36 pm

      Sind die Tests für den Privatgebrauch eine Alternative oder bist du auf die offiziellen Teststellen angewiesen?

      Gefällt mir

       
  4. Jay (Bücher wie Sterne)

    17. Mai 2021 at 3:17 pm

    Hallo Elli,

    ich schreibe nur für mein Blog und das ist für mich Kreativität genug. Ich brauche auch einfach die Zeit zum Lesen und ganz nebenbei muss man schließlich auch noch Geld verdienen gehen. 🙂

    Liebe Grüße

    Jay

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      17. Mai 2021 at 5:42 pm

      Hallo Jay,

      wäre bei mir ganz bestimmt auch so, wenn ich nicht zum Teil mit Schreiben mein Geld verdienen würde. 😀

      Liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  5. Der Büchernarr

    18. Mai 2021 at 8:02 am

    Hallo Elli,

    so jemanden wie Dich könnte ich auch sehr gut gebrauchen. Also beruflich meine ich. Ich hasse es, mir diese Art von Texten aus den Fingern zu saugen…

    Soweit sind wir also schon, dass Dir zu einer Impfung gratuliert wird. Klingt in meinen Ohren irgendwie merkwürdig. Dafür bist Du defintiv nicht die einzige, die danach schmachtet, sich endlich mal wieder irgendwo hinzusetzen oder einzukehren. Aber genau darin liegt die Gefahr. Aber was solls, das Bier gönne ich Dir 🙂

    Viele Grüße
    Frank

    Gefällt mir

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: