RSS

Montagsfrage: Social Media als Alternative?

21 Dez

Hallo ihr Lieben! 🙂

Wisst ihr was? Diese Woche ist schon Weihnachten. Jahaaa, damit hättet ihr nicht gerechnet, was? 😉 Spaß beiseite, ich werde 2020 wieder einmal von den Feiertagen und vom Jahresende überrascht (trotz Weihnachtsfeier letzte Woche, die übrigens sehr schön war). Der Dezember ist bisher an mir vorbeigerauscht wie eine Achterbahn und ich habe für den bevorstehenden Jahreswechsel auf dem Blog noch gar nichts vorbereitet. Letzte Woche hätte ich sogar meinen siebten Blogschlüpftag komplett verschwitzt, hätte mich WordPress nicht netterweise daran erinnert. Für ein Beitragsspecial war es da nur leider schon zu spät. Tja. Zum Glück habe ich ab Mittwoch Weihnachtsurlaub bis Anfang Januar und kann hoffentlich alles nachholen, was bisher liegen geblieben ist. Diese Woche wird es daher noch mal zwei Rezensionen und den traditionellen Weihnachtsgruß geben, danach muss ich schauen, was wann online gehen kann. Schließlich muss ich mit meiner Truppe tapferer Recken auch 2021 wieder in die Welt der High Fantasy ausziehen und den Jahresrückblick 2020 sollte ich ebenfalls anfangen. Ich hoffe auf produktive Tage!

Euch wünsche ich heute erst mal eine entspannte restliche Adventszeit und ganz viel Spaß mit meiner Antwort auf die neuste Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise!

Sind Social Media – Kanäle wie YouTube oder Instagram eine Alternative zum klassischen Buchblog oder hat das klassische Bloggen Zukunft?

Ach Leute. Haben wir denn immer noch nicht verinnerlicht, dass das Internet keine Entweder-Oder-Veranstaltung ist? Ja, soziale Netzwerke bieten eine alternative Plattform zum Bloggen, egal über welches Thema. Ja, das klassische Bloggen hat trotzdem Zukunft. Das eine schließt das andere nicht aus. Warum nicht? Weil sie unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen. Die Motivation, einen Blogbeitrag zu lesen, ein YouTube-Video anzusehen oder durch Instagram-Fotos zu stöbern, unterscheidet sich und das Angebot, das diese verschiedenen Kanäle den User_innen machen, ebenfalls. Daher ist eine friedliche Koexistenz möglich. Es ist lediglich eine Frage dessen, welchen Content Blogger_innen bereitstellen wollen.

Nehmen wir mal meine Rezensionen als Beispiel. Die Besprechungen, die ich schreibe, eignen sich meiner Ansicht nach überhaupt nicht für eine andere Plattform als für eine Website (was Blogs im Kern ja sind). Sie sind zu ausführlich, zu analytisch, zu sehr darauf ausgerichtet, bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Wenn ich eine Rezension schreibe, ziele ich darauf ab, dass meine Leser_innen sich auch noch Monate später daran erinnern, wie ich über ein Buch geurteilt habe und jeder Zeit zu ihnen zurückkehren können, um ihr Gedächtnis aufzufrischen. Mein Blog ist als eine Art Rezensions-Datenbank gedacht. Ich glaube, dass diese Ausrichtung in einer anderen Form als schriftliche Beiträge nicht im selben Maß funktioniert, weil soziale Netzwerke Schnelllebigkeit in den Vordergrund stellen. Andere Formate wie zum Beispiel Bookhauls kann ich mir hingegen sehr gut auf YouTube, Instagram oder sogar Twitch vorstellen.

Letztendlich kommt es nur darauf an, welche Plattform Blogger_innen als Herzstück ihrer Inhalte begreifen. Die meisten bespielen ohnehin bereits parallel mehrere Kanäle, um Reichweite und Vernetzung zu optimieren. Darum glaube ich nicht, dass das klassische Bloggen eines Tages aussterben wird und wir uns alle nur noch auf den sozialen Medien mitteilen.

Wie beurteilt ihr das Verhältnis von Blogs und sozialen Medien?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen besinnlichen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Montagsfrage: Social Media als Alternative?

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: