RSS

Montagsfrage: SuB-Leiche der Schande?

10 Jun

Hallo ihr Lieben! ­čÖé

Mein Mann und ich leben in Trauer. Unsere aktuelle Lieblingsserie wurde abgesetzt. ­čśş Wir sind Riesenfans von „Happy“, das auf Netflix verf├╝gbar ist und die Geschichte von Nick Sax erz├Ąhlt, der mithilfe des imagin├Ąren Freundes seiner Tochter Verbrecher jagt. Klingt lahm – ist es nicht. Es ist brutal, gewaltt├Ątig, total krank und mega lustig. Genau unser Humor. Aber nach der zweiten Staffel, die wir gestern zu Ende geschaut haben, verk├╝ndete der produzierende Sender SyFy, dass die Einschaltquoten f├╝r eine dritte Staffel nicht ausreichen. Dabei gibt es noch soooooo viele offene Fragen! Das k├Ânnen die doch nicht machen! Gl├╝cklicherweise existiert ein schmaler Hoffnungsschimmer. Auf Netflix war die Serie n├Ąmlich sehr erfolgreich und daher besteht die Chance, dass sie sie komplett ├╝bernehmen. Ich bete daf├╝r. Ich muss wissen, wie es weitergeht! Ich will nicht dumm sterben! Wenn ihr mal Lust auf v├Âllig abgefahrene Action mit jeder Menge Blut, Ged├Ąrmen und makaberen Witzen habt, nehmt euch ein Wochenende Zeit und guckt „Happy“, damit Netflix begreift, dass sich die Serie lohnt.
Um meine Entt├Ąuschung ├╝ber diese miese Nachricht zu ├╝berwinden, feiere ich diesen freien Montag wie immer mit der Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise.

Welches Buch liegt schon ewig auf deinem SuB und wird einfach nicht gelesen?

Mein SuB ist gigantisch. Dreistellig. Was anderen Leser_innen Schwei├čperlen auf die Stirn und die Schamesr├Âte ins Gesicht treiben w├╝rde, ist f├╝r mich v├Âllig in Ordnung. Ich liebe die vielf├Ąltige Auswahl meines SuBs und geniere mich nicht daf├╝r, dass er mehr B├╝cher umfasst, als manche Menschen ├╝berhaupt besitzen. Eine nat├╝rliche Konsequenz dieser monstr├Âsen Ausma├če ist allerdings, dass einige Werke ziemlich lange ungelesen versauern. Jahre – auf jeden Fall. Jahrzehnte – wahrscheinlich. Grunds├Ątzlich empfinde ich auch das nicht als problematisch, weil ich immer noch ├╝berzeugt bin, dass jedes Buch seine Zeit hat und ihre Geduld gl├╝cklicherweise endlos ist. Dennoch kenne ich die Aura der Schande, die bestimmte Literaturvertreter umgibt, weil man sie schon l├Ąngst gelesen haben wollte und es immer wieder vor sich herschiebt. Meine pers├Ânliche Nemesis, die mir im Nacken hockt und mich umtreibt, mein ganz privater wei├čer Wal ist genau das: ein wei├čer Wal. „Moby Dick“ von Herman Melville. Verglichen mit anderen B├╝chern staubt dieser Klassiker noch gar nicht so lange in meinem Regal ein, n├Ąmlich erst seit 2015, aber er geistert ├Ąu├čerst intensiv durch meine Gedanken und verspritzt Font├Ąnen des schlechten Gewissens. Ich habe das Gef├╝hl, der richtige Zeitpunkt f├╝r die Lekt├╝re ist l├Ąngst gekommen, kann mich jedoch einfach nicht ├╝berwinden. Quasi genau das Gegenteil von Kapit├Ąn Ahab. Was h├Ąlt mich zur├╝ck? Einerseits der Umfang. Meine Ausgabe z├Ąhlt ├╝ber 700 Seiten. Normalerweise ist das f├╝r mich ├╝berhaupt kein Hindernis. Doch bei einem Klassiker bedeutet das mehr als 700 Seiten h├Âchste Aufmerksamkeit. Einen Klassiker liest man nicht mal eben so nebenbei, man muss sich konzentrieren. Das hei├čt, mich schreckt einfach die Anstrengung, die mit der Lekt├╝re verbunden sein wird. Andererseits wurde mir mittlerweile sehr oft gesagt, dass das Buch laaaaaaaaaaaaaaangatmig ist, wenn nicht gar langweilig. Es fiel das Wort Qu├Ąlerei. Diese Aussicht l├Ąsst meine Motivation verwelken wie bisher jede Pflanze, die damit gestraft war, in meine Obhut ├╝bergeben zu werden. 700+ Seiten Qu├Ąlerei? Klingt nicht gerade attraktiv. Nichtsdestotrotz bin ich fest entschlossen, den wei├čen Wal eines Tages zu erlegen. Tats├Ąchlich geh├Ârt es zu meinen Jahreszielen f├╝r 2019. Ich habe mich in Carolines Lesebingo darauf festgelegt, „Moby Dick“ lesen zu wollen. Ich hoffe, dass dadurch eine Verbindlichkeit entsteht, die mich zwingt, endlich die Hinterbacken zusammenzukneifen und es mir vorzunehmen. Wir werden sehen, ob das funktioniert. Bis jetzt vorerst nicht.

Welche SuB-Leiche ist euer wei├čer Wal?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beitr├Ąge und Kommentare und w├╝nsche euch allen einen fantastischen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ÔŁĄ´ŞĆ

 

Schlagw├Ârter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

9 Antworten zu “Montagsfrage: SuB-Leiche der Schande?

  1. Lesen... in vollen Z├╝gen

    10. Juni 2019 at 2:10 pm

    Bei mir liegt das „Glasperlenspiel“ seit mittlerweile ├╝ber zwanzig Jahren! ­čśů

    Gef├Ąllt 1 Person

     
  2. Aequitas et Veritas

    10. Juni 2019 at 2:45 pm

    Hey, „Moby Dick“ steht auch auf meiner Liste! Vielleicht sollte ich mal nach einer H├Ârbuch-Version Ausschau halten? ­čĄö

    Gef├Ąllt 1 Person

     
  3. fraggle

    11. Juni 2019 at 12:25 pm

    Ich w├╝rde Dich in Deinem Vorhaben der Lieblingsserienrettung ja ganz uneigenn├╝tzig unterst├╝tzen, aber „v├Âllig abgefahrene Action mit jeder Menge Blut, Ged├Ąrmen und makaberen Witzen“ ist so gar nicht meins … ­čśë

    Mein pers├Ânlicher „Moby Dick“ ist ├╝brigens „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ – vor Jahrzehnten gro├čspurig die Lekt├╝re angek├╝ndigt, frage ich mich mittlerweile vor dem Hintergrund der Erkenntnis einer begrenzt verf├╝gbaren Lesezeit: „Warum sollte ich mir das antun?“ ­čśë

    Gef├Ąllt 1 Person

     
  4. mehrpfot

    11. Juni 2019 at 2:50 pm

    Ich finde es sch├Ân, da├č es auch andere Bookies gibt, die bei einem hohen dreistelligen SuB
    (oder vielleicht doch eher GuB (Gebirge ungelesener B├╝cher… ;-)…)
    keine Angstzust├Ąnde und Schwei├čausbr├╝che haben oder bekommen…
    finde meinen SuB eh im Verh├Ąltnis zum Buchbestand im Haushalt noch schwindend klein…grins…
    Ebooks lasse ich bei solchen Statistiken eh grunds├Ątzlich au├čen vor..grins…auch wenn ich sie zu den gelesenen B├╝chern dann schon dazuz├Ąhle…lach….pfeif…undmitdenZehenKreiseaufdemBodenmal…
    mein wei├čer Wal…
    (MobyDick hab ich ├╝brigens vor vielen vielen Jahren gelesen…sowohl die gek├╝rzte Jugendausgabe als auch die sehr umfangreiche Standardfassung und sie ist seeeeehr ausschweifend…)
    ist ein Vorabdruck-/Vorablese-Rezi-Exemplar aus dem Jahre 2005… hatte es damals angefangen bzw. angelesen und aber zwecks dem damaligen Gef├╝hl „mit dieser Story kann ich momentan NULL anfangen und das w├Ąre unfair“ abgebrochen habe… tja… es wurde ein Hype-Buch bzw. Hype-Reihe…Stichwort Vampir….. und ich schwor mir, da├č ich es irgendwann doch komplett lese..schon allein, um den entstandenen Hype verstehen zu k├Ânnen. Hab mir dazu inzwischen sogar das amerikanische Original zugelegt…also ich bin da wirklich gewillt…grins… .

    Gef├Ąllt 2 Personen

     
  5. Caroline

    17. Juni 2019 at 10:06 am

    Oha. An dieser Stelle m├Âchte ich nochmals anmerken, dass absolut rein GAR nichts passiert, wenn man das Lesebingo nicht schafft… Alleine beim Lesen deiner Ausf├╝hrungen habe ich gerade eine Dringlichkeit und etwas „Deadline-artiges“ in mir aufkommen gesp├╝rt – das hat mich selbst ganz nerv├Âs gemacht. Also mal ganz ruhig, durchatmen – puuuuh, und weiter geht┬┤s.
    Ich kann┬┤s dir aber auch gut nachempfinden. Zum einen finde ich deinen dreistelligen SUB ├Ąu├čerst sympathisch, ich f├╝hl mich direkt wohl, wenn ich mir das vorstelle. Bei mir ist (oder war) es ├Ąhnlich, nach einer recht ausufernden S├Ąuberungsaktion meiner B├╝cherregale im letzten Jahr habe ich jetzt allerdings keine Ahnung mehr, wieviele B├╝cher mein SUB umfasst. Wahrscheinlich schramme ich so haarscharf an der Grenze zwischen „noch zweistellig“ und „bereits dreistellig“ entlang, aber das ist nur eine Vermutung und die kann auch falsch sein.
    Mein pers├Ânlicher „Moby Dick“ – den habe ich hier ├╝brigens auch liegen, da hatte ich allerdings noch nie das Bed├╝rfnis, den zu lesen, den besitze ich halt nur einfach irgendwie – ist ├╝brigens „Krieg und Frieden“ von Tolstoi. EEEEEEEEEEEEWIG will ich diesen Schinken schon lesen, aber die Motivation ist nicht ausreichend, um den Gedanken tats├Ąchlich in die Tat umzusetzen. Zumal auch hier das „Ger├╝cht“ (*husthust*) umgeht, dass es schrecklich langatmig (und mitunter auch langweilig) sein soll – und ich die Story dank irgendwelcher Verfilmungen ja auch schon kenne! Ich wei├č schon, wie es ausgeht (du bei „Moby Dick“ ja aber sicher auch…), und das ist dem Lesevorhaben gleich noch weniger zutr├Ąglich, wenn man schon wei├č, was passiert.
    Insofern wird auch dieses Buch bei mir noch eine ganze Weile SUB-Leiche bleiben. Vielleicht sogar f├╝r immer. Aber das ist ja immerhin auch irgendwie ein „besonderer“ Status… ­čś«
    Viele Gr├╝├če!

    Gef├Ąllt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      17. Juni 2019 at 10:12 am

      Oh, das wei├č ich, aber ich nutze Challenges allgemein gern, um mir konkrete Leseziele zu setzen. ­čÖé

      „Krieg und Frieden“ steht mir gegen├╝ber im Regal und grinst s├╝ffisant. Es wei├č, dass es noch jahrelang st├Ąrker als ich sein wird. Im Gegensatz zu „Moby Dick“ habe ich mir bei diesem Schinken allerdings blo├č vorgenommen, es zu lesen, bevor ich sterbe. ­čśÇ

      LG
      Elli

      Liken

       
      • Caroline

        17. Juni 2019 at 1:24 pm

        Vielleicht muss ich „Krieg und Frieden“ echt mal irgendwann als einziges (!) Buch mit in den Urlaub nehmen, denn dann habe ich ja quasi keine andere Wahl und MUSS es lesen, bevor mir zu langweilig wird. Aber ich kann mir vorstellen, dass das einem sch├Ânen und angenehmen Urlaub auch irgendwie im Weg steht… ­čś«

        Gef├Ąllt 1 Person

         

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erkl├Ąrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsm├Âglichkeiten finden sich in der Datenschutzerkl├Ąrung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gef├Ąllt das: