RSS

Montagsfrage: SuB-Leiche der Schande?

10 Jun

Hallo ihr Lieben! 🙂

Mein Mann und ich leben in Trauer. Unsere aktuelle Lieblingsserie wurde abgesetzt. 😭 Wir sind Riesenfans von „Happy“, das auf Netflix verfĂŒgbar ist und die Geschichte von Nick Sax erzĂ€hlt, der mithilfe des imaginĂ€ren Freundes seiner Tochter Verbrecher jagt. Klingt lahm – ist es nicht. Es ist brutal, gewalttĂ€tig, total krank und mega lustig. Genau unser Humor. Aber nach der zweiten Staffel, die wir gestern zu Ende geschaut haben, verkĂŒndete der produzierende Sender SyFy, dass die Einschaltquoten fĂŒr eine dritte Staffel nicht ausreichen. Dabei gibt es noch soooooo viele offene Fragen! Das können die doch nicht machen! GlĂŒcklicherweise existiert ein schmaler Hoffnungsschimmer. Auf Netflix war die Serie nĂ€mlich sehr erfolgreich und daher besteht die Chance, dass sie sie komplett ĂŒbernehmen. Ich bete dafĂŒr. Ich muss wissen, wie es weitergeht! Ich will nicht dumm sterben! Wenn ihr mal Lust auf völlig abgefahrene Action mit jeder Menge Blut, GedĂ€rmen und makaberen Witzen habt, nehmt euch ein Wochenende Zeit und guckt „Happy“, damit Netflix begreift, dass sich die Serie lohnt.
Um meine EnttĂ€uschung ĂŒber diese miese Nachricht zu ĂŒberwinden, feiere ich diesen freien Montag wie immer mit der Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise.

Welches Buch liegt schon ewig auf deinem SuB und wird einfach nicht gelesen?

Mein SuB ist gigantisch. Dreistellig. Was anderen Leser_innen Schweißperlen auf die Stirn und die Schamesröte ins Gesicht treiben wĂŒrde, ist fĂŒr mich völlig in Ordnung. Ich liebe die vielfĂ€ltige Auswahl meines SuBs und geniere mich nicht dafĂŒr, dass er mehr BĂŒcher umfasst, als manche Menschen ĂŒberhaupt besitzen. Eine natĂŒrliche Konsequenz dieser monströsen Ausmaße ist allerdings, dass einige Werke ziemlich lange ungelesen versauern. Jahre – auf jeden Fall. Jahrzehnte – wahrscheinlich. GrundsĂ€tzlich empfinde ich auch das nicht als problematisch, weil ich immer noch ĂŒberzeugt bin, dass jedes Buch seine Zeit hat und ihre Geduld glĂŒcklicherweise endlos ist. Dennoch kenne ich die Aura der Schande, die bestimmte Literaturvertreter umgibt, weil man sie schon lĂ€ngst gelesen haben wollte und es immer wieder vor sich herschiebt. Meine persönliche Nemesis, die mir im Nacken hockt und mich umtreibt, mein ganz privater weißer Wal ist genau das: ein weißer Wal. „Moby Dick“ von Herman Melville. Verglichen mit anderen BĂŒchern staubt dieser Klassiker noch gar nicht so lange in meinem Regal ein, nĂ€mlich erst seit 2015, aber er geistert Ă€ußerst intensiv durch meine Gedanken und verspritzt FontĂ€nen des schlechten Gewissens. Ich habe das GefĂŒhl, der richtige Zeitpunkt fĂŒr die LektĂŒre ist lĂ€ngst gekommen, kann mich jedoch einfach nicht ĂŒberwinden. Quasi genau das Gegenteil von KapitĂ€n Ahab. Was hĂ€lt mich zurĂŒck? Einerseits der Umfang. Meine Ausgabe zĂ€hlt ĂŒber 700 Seiten. Normalerweise ist das fĂŒr mich ĂŒberhaupt kein Hindernis. Doch bei einem Klassiker bedeutet das mehr als 700 Seiten höchste Aufmerksamkeit. Einen Klassiker liest man nicht mal eben so nebenbei, man muss sich konzentrieren. Das heißt, mich schreckt einfach die Anstrengung, die mit der LektĂŒre verbunden sein wird. Andererseits wurde mir mittlerweile sehr oft gesagt, dass das Buch laaaaaaaaaaaaaaangatmig ist, wenn nicht gar langweilig. Es fiel das Wort QuĂ€lerei. Diese Aussicht lĂ€sst meine Motivation verwelken wie bisher jede Pflanze, die damit gestraft war, in meine Obhut ĂŒbergeben zu werden. 700+ Seiten QuĂ€lerei? Klingt nicht gerade attraktiv. Nichtsdestotrotz bin ich fest entschlossen, den weißen Wal eines Tages zu erlegen. TatsĂ€chlich gehört es zu meinen Jahreszielen fĂŒr 2019. Ich habe mich in Carolines Lesebingo darauf festgelegt, „Moby Dick“ lesen zu wollen. Ich hoffe, dass dadurch eine Verbindlichkeit entsteht, die mich zwingt, endlich die Hinterbacken zusammenzukneifen und es mir vorzunehmen. Wir werden sehen, ob das funktioniert. Bis jetzt vorerst nicht.

Welche SuB-Leiche ist euer weißer Wal?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure BeitrĂ€ge und Kommentare und wĂŒnsche euch allen einen fantastischen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❀

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Antworten zu “Montagsfrage: SuB-Leiche der Schande?

  1. Lesen... in vollen ZĂŒgen

    10. Juni 2019 at 2:10 pm

    Bei mir liegt das „Glasperlenspiel“ seit mittlerweile ĂŒber zwanzig Jahren! 😅

    GefÀllt 1 Person

     
  2. Aequitas et Veritas

    10. Juni 2019 at 2:45 pm

    Hey, „Moby Dick“ steht auch auf meiner Liste! Vielleicht sollte ich mal nach einer Hörbuch-Version Ausschau halten? đŸ€”

    GefÀllt 1 Person

     
  3. fraggle

    11. Juni 2019 at 12:25 pm

    Ich wĂŒrde Dich in Deinem Vorhaben der Lieblingsserienrettung ja ganz uneigennĂŒtzig unterstĂŒtzen, aber „völlig abgefahrene Action mit jeder Menge Blut, GedĂ€rmen und makaberen Witzen“ ist so gar nicht meins … 😉

    Mein persönlicher „Moby Dick“ ist ĂŒbrigens „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ – vor Jahrzehnten großspurig die LektĂŒre angekĂŒndigt, frage ich mich mittlerweile vor dem Hintergrund der Erkenntnis einer begrenzt verfĂŒgbaren Lesezeit: „Warum sollte ich mir das antun?“ 😉

    GefÀllt 1 Person

     
  4. mehrpfot

    11. Juni 2019 at 2:50 pm

    Ich finde es schön, daß es auch andere Bookies gibt, die bei einem hohen dreistelligen SuB
    (oder vielleicht doch eher GuB (Gebirge ungelesener BĂŒcher… ;-)…)
    keine AngstzustĂ€nde und SchweißausbrĂŒche haben oder bekommen…
    finde meinen SuB eh im VerhĂ€ltnis zum Buchbestand im Haushalt noch schwindend klein…grins…
    Ebooks lasse ich bei solchen Statistiken eh grundsĂ€tzlich außen vor..grins…auch wenn ich sie zu den gelesenen BĂŒchern dann schon dazuzĂ€hle…lach….pfeif…undmitdenZehenKreiseaufdemBodenmal…
    mein weißer Wal…
    (MobyDick hab ich ĂŒbrigens vor vielen vielen Jahren gelesen…sowohl die gekĂŒrzte Jugendausgabe als auch die sehr umfangreiche Standardfassung und sie ist seeeeehr ausschweifend…)
    ist ein Vorabdruck-/Vorablese-Rezi-Exemplar aus dem Jahre 2005… hatte es damals angefangen bzw. angelesen und aber zwecks dem damaligen GefĂŒhl „mit dieser Story kann ich momentan NULL anfangen und das wĂ€re unfair“ abgebrochen habe… tja… es wurde ein Hype-Buch bzw. Hype-Reihe…Stichwort Vampir….. und ich schwor mir, daß ich es irgendwann doch komplett lese..schon allein, um den entstandenen Hype verstehen zu können. Hab mir dazu inzwischen sogar das amerikanische Original zugelegt…also ich bin da wirklich gewillt…grins… .

    GefÀllt 2 Personen

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklÀrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der DatenschutzerklÀrung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefÀllt das: