RSS

Montagsfrage: Sparfuchstricks?

12 Nov

Hallo ihr Lieben! 🙂

Ich bin ein bisschen stolz auf mich. Ich habe in der letzten Woche fleißig Rezensionen geschrieben und mich in meinem Stapel der noch abzuarbeitenden Bücher ordentlich vorangebracht. Ich hatte richtig Spaß am Schreiben. Obwohl wir alle wissen, dass ein Verriss amüsant sein kann, war es einfach schön, mal wieder schwärmen zu können, denn die entsprechenden Bücher gefielen mir alle wirklich gut. Ich glaube, ich habe dieses Jahr oft Probleme mit dem Verfassen von Rezensionen, weil gefühlt viele durchschnittliche oder unterdurchschnittliche Werke dabei waren. Die Lesebilanz 2018 erscheint mir im Moment ziemlich durchwachsen. Das kann allerdings subjektiv und verschoben sein. Klarheit werden erst die eindeutigen Zahlen im Jahresrückblick bringen. Bis dahin hoffe ich einfach, dass mich noch einige gute Bücher erwarten, die meine Wahrnehmung wieder auf das Positive konzentrieren.
Positiv ist heute auch die Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise, denn ich hoffe, noch das eine oder andere lernen zu können:

Was ist dein Trick zum preiswerten Bücherkauf?

Auch ich kaufe Bücher hauptsächlich gebraucht, um Geld zu sparen. Dabei greife ich zwar kaum auf Antiquariate, Second-Hand-Buchläden oder Mängelexemplar-Grabbeltische zurück, sondern bin eine gute Kundin bei Medimops, aber das Prinzip ist ja dasselbe. Zusätzlich schaue ich mir als Kindle-Inhaberin gern die Aktionsangebote auf Amazon an; besonders bei englischen E-Books kann man da echte Schnäppchen schießen. Beim englischen Kindle-Deal habe ich schon oft zugeschlagen.

Ich denke, dass mein besonderer Trick eine unterschätzte Tugend ist: Geduld. Die Preise bei Medimops sind nicht fix. Da gebrauchte Bücher nicht länger der Buchpreisbindung unterworfen sind und das für englische Bücher natürlich sowieso nicht gilt, kann der Preis mit der Zeit spektakulär sinken, ganz im Sinne des Nachfrage-Prinzips. Eine Neuerscheinung ist selbst bei Medimops meist teuer (wenn auch häufig immer noch günstiger als der Neupreis). Doch ein Buch, das bereits vor Jahren erschienen ist, kostet oft nicht mal mehr halb so viel. Manchmal kann ich über meine Merkliste richtige Preisstürze beobachten. Das kann jedoch dauern, je nachdem, wie populär das Buch ist. Bei einigen passiert es nie. Deshalb setzt diese Strategie wirklich Geduld voraus. Obwohl mein monströser SuB es mir erlaubt, geduldig zu sein, halte selbst ich es nicht immer aus. Besonders bei Reihenfortsetzungen erliege ich hin und wieder der Versuchung und gebe mehr aus, als ich eigentlich wollte. Wichtig ist für mich, dem ersten Rausch nach der Lektüre des Vorgängers zu widerstehen. Das ist der kritische Moment: wenn ich noch voll im Bann der Geschichte bin und am liebsten sofort weiterlesen würde. Mir hilft es, diesen zu überwinden, indem ich mir vergegenwärtige, dass ich, rechne ich die Lieferzeit ein, erst einmal ohnehin mindestens ein anderes Buch lesen muss. Mache ich mir das bewusst, ist es plötzlich nicht mehr ganz so schlimm, auch noch länger zu warten.

Das Tolle daran ist, dass der Jagderfold umso befriedigender ist, je länger man der Beute auflauert. Sehe ich, dass ein bestimmtes Buch, das lange auf meiner Liste stand (gern mal zwei Jahre und länger) für einen günstigen Preis zu bekommen ist, werde ich ganz aufgeregt und habe beim Kauf das Gefühl, gewonnen zu haben. Ja, das klingt komisch, aber genau so empfinde ich es. Ich habe gesiegt. Meine Geduld als Jägerin hat sich ausgezahlt. Noch besser ist es, wenn ein Buch, das jahrelang gar nicht verfügbar war, endlich zu haben ist. Ich kann dann regelrecht spüren, wie das Belohnungszentrum in meinem Hirn aktiviert wird. Es fühlt sich einfach gut an.

Daher kann ich euch nur empfehlen, nicht jeden Buchkauf übers Knie zu brechen. Wer einen SuB hat, kann auf jedes Buch warten, vollkommen unabhängig davon, wie oft euch die nachdrückliche Stimme in eurem Kopf „Haben! Haben! Haben!“ entgegenbrüllt. Mit dieser Taktik kann man nicht nur bares Geld sparen, man lernt auch, welche Bücher wirklich wichtig sind und welche eher aus einer impulsiven Laune heraus auf der WuLi landeten. Ihr seht, Geduld ist tatsächlich eine Tugend. 😉

Welche Spartricks habt ihr anzubieten?

Ich freue mich heute sehr auf eure Beiträge und Kommentare und hoffe sehr, dass ich mir vielleicht noch ein paar Tipps abschauen kann. Wer so viele Bücher kauft wie wir, muss einfach alle Register ziehen, um Geld zu sparen. 😀 Ich wünsche euch allen einen phänomenalen Montag!
Alles Liebe,
Elli ❤️

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

13 Antworten zu “Montagsfrage: Sparfuchstricks?

  1. Aequitas et Veritas

    12. November 2018 at 6:18 am

    Impulskäufe – auch so eine Sache! Ich setze Titel oft auf meine Amazon-WuLi, die ich dann regelmäßig durchforste und ausmiste.

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      12. November 2018 at 10:59 am

      Ich brauche recht lange, bis ich einsehe, dass ich ein Buch nicht mehr kaufen werde, aber ich bin durchaus bereit, auch mal was zu streichen. 😀

      Gefällt 1 Person

       
      • Aequitas et Veritas

        12. November 2018 at 11:14 am

        Ich bin manchmal überrascht zu sehen, dass das „älteste“ Buch auf meiner WuLi seit 6,5 Jahren dort steht!

        Gefällt 1 Person

         
  2. Torsten's Bücherecke

    12. November 2018 at 7:08 am

    Hallo Elli,

    die Erfahrung, dass man sich über Dinge, die nicht einfach zu erreichen sind umso mehr freut, kann ich nur bestätigen.

    Gerade bei Buchserien will ich mich aber nicht zurückhalten, Zumal man beim eBook ja auch keine Zeitverzögerung zwischen Kauf und Genuss hat. 😉

    LG

    Torsten

    Gefällt 2 Personen

     
    • wortmagieblog

      12. November 2018 at 10:58 am

      Hey Torsten,

      ja, das stimmt, das ist bei E-Books tatsächlich doppelt verlockend. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. pineapplesbooknook

    12. November 2018 at 10:05 am

    Juhu Elli,

    tja ich bin meistens eher von der ungeduldigen Sorte 🙂 Ich könnte nie so lange auf ein Buch warten wie du XD
    Aber ich schaue oft mal bei Arvelle oder bei den Mängelexemplaren in der Buchhandlung.
    Außerdem spare ich viel beim Kauf von eBooks oder schaue, was meine Bibliothek so anzubieten hat.

    LG Kathi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      12. November 2018 at 10:57 am

      Hey Kathi,

      an Arvelle bin ich nie richtig rangekommen, bisher hat mir die Auswahl nie gepasst. Aber vielleicht muss ich dem Ganzen noch mal eine Chance geben. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. amaunet0101

    12. November 2018 at 11:46 am

    Ich bin da ganz bei dir – ich kann (meistens) warten. Und du hast recht, je länger es gedauert hat, bis ich dann ein Buch so richtig günstig gekriegt habe, umso größer ist die Freude darüber.

    Gefällt 1 Person

     
  5. sommerlese

    12. November 2018 at 1:28 pm

    Hallo Elli,

    Der Preisverfall bei älteren Büchern bei Portalen wie rebuy etc. ist mir auch aufgefallen.
    Bei mir ist auch keine Eile mit manchen Büchern. Ich habe genügend Reziexemplare, da kann ich auch schon lange von zehren. 🙂 Ich kann warten…*Lach

    Ansonsten mag ich auch Wühltische. Ich muss ja nichts finden, darf einfach mal stöbern und meistens finde ich doch etwas

    https://sommerlese.blogspot.com/2018/11/montagsfrage-87.html

    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt 1 Person

     
  6. Jay (Bücher wie Sterne)

    12. November 2018 at 9:17 pm

    Hallo Elli,

    du hast schon recht. Man sollte sich Zeit lassen beim Bücherkauf, zumal man ja meist eh noch ein paar hundert andere Bücher auf dem SuB hat, die man solange lesen kann. Ich muss allerdings gestehen, dass ich manchmal trotzdem nicht warten kann. Als in den 90er Jahren Tad Williams seinen Vierteiler „Das Geheimnis der großen Schwerter“ veröffentlichte, habe ich mir nach der Lektüre des ersten Bandes gleich auch noch die anderen Bände als Hardcover gekauft (Stückpreis damals: 50,00 DM). Ok, damals war das mit dem Internet auch noch nicht so verbreitet bzw. für Normalsterbliche ganz neu, aber eben mal so 200,00 DM für Bücher auszugeben… Es zeigt, dass man manchmal einfach nicht anders kann. Ich bewundere daher deine Geduld, wenn du auf manche Bücher monatelang warten kannst. Bist halt ein Sparfuchs. 🙂
    Montagsfrage auf Bücher wie Sterne

    Liebe Grüße
    Jay von Bücher wie Sterne

    Gefällt 1 Person

     
  7. Christine

    13. November 2018 at 7:24 am

    Guten Morgen Elli,

    danke für deinen Besuch!
    Ich gebe dir völlig recht, man sollte sich wirklich Zeit lassen mit den Bücherkauf. Die Preise bei Medimops, bei dem ich auch meistens meine Bücher kaufe, gehen nach einer gewissen Zeit drastisch nach unten. Allerdings finde ich es unheimlich schwer, dem Kaufdrang zu widerstehen – wie man an meinem SuB sieht.
    Aber fürs neue Jahr habe ich mir vorgenommen, die Bücher erstmal auf die Wunschliste zu setzten anstatt sie gleich zu kaufen. Ob es klappt…mal sehen…
    LG Christine

    Gefällt mir

     
  8. Alica

    13. November 2018 at 1:10 pm

    Huhu Elli,

    ich kaufe auch selten das neuste vom neusten, sondern warte auch eher, bis sie günstig gebraucht zu haben sind. Immerhin sind ältere Bücher nicht schlechter als neue. 😉 Zwar beobachte ich die Preisstürze nicht so, aber wenn ich mal wieder Medimops und Co durchstöber und wirklich gute Angebote finde, freue ich mich auch immer riesig. 😀

    LG Alica
    Mein Beitrag.

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: