RSS

Montagsfrage: Lektüre zur Gruselsaison?

29 Okt

Hallo ihr Lieben! 🙂

Sie ist zurück. Wir haben die Winterzeit wieder. Habt ihr auch fleißig alle Uhren umgestellt? In den Medien kursiert ja die optimistische Annahme, es könnte das letzte oder vorletzte Mal gewesen sein. Ach bitte. Die EU streitet sich munter über die Abschaffung der Zeitumstellung. Wenn sich die EU streitet, heißt das, dass sich Beschlüsse ewig hinziehen können. Ich zweifle sehr daran, dass wir bereits nächstes Jahr zu einer durchgehenden Zeit zurückkehren könnten. Das wäre schön, denn auch ich habe für die Abschaffung abgestimmt, aber bleiben wir lieber realistisch.
Pünktlich zur Zeitumstellung gibt es heute von Antonia von Lauter&Leise eine herbstliche Montagsfrage.

Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

Ich lese nicht saisonal, deshalb kann ich die Frage leider nur mit einem enthusiastischen „Keine“ beantworten. Ich grusele mich gern, aber das ist für mich nicht jahreszeitabhängig. Der Rummel um Halloween gefällt mir zwar besser als das Karnevals-Ufftata, doch meine Lektüreauswahl beeinflussen beide Feierlichkeiten nicht im Geringsten. Der Bauch weiß ohnehin nicht, wie das Wetter ist oder ob jetzt gerade Verkleiden auf dem Plan steht. Sieht er ja nicht. Wäre ihm auch egal. Wir finden Verkleiden doof.
Folglich bin ich heute raus und muss es bei einer kurzen Antwort belassen. Ein paar schöne Horror-Grusel-Bücher kann ich allerdings durchaus empfehlen, bei Bedarf. Und hey, meine aktuelle Lektüre passt ja irgendwie auch: ich habe erst gestern mit „Alles Sense!“ von Terry Pratchett begonnen. TOD wird in den Ruhestand geschickt. Wenn das nicht unheimlich ist, weiß ich auch nicht weiter. 😉

Mit welchem Buch gruselt ihr euch gern anlässlich Halloween?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen schaurig-schönen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

16 Antworten zu “Montagsfrage: Lektüre zur Gruselsaison?

  1. Anja

    29. Oktober 2018 at 6:17 am

    Guten Morgen Elli =)

    Mir geht es wie dir. Ich lese zu bestimmten Jahrenszeit keine dazu passenden Bücher. Dazu kommt, dass ich nicht so der Grusel-Fan bin. Jedenfalls wenn es um all die schaurigen Klassiker geht, die üblicherweise an Halloween ausgestrahlt werden. Nein danke! Ich lese einfach an meiner aktuelles Lektüre weiter =)

    LG
    Anja

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      29. Oktober 2018 at 10:37 am

      Hey Anja,

      kann ich natürlich nachvollziehen. Wenn man saisonal liest, muss man das ja auch irgendwie planen und das ginge mir völlig gegen den Strich. 🙂

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  2. theRealDarkFairy

    29. Oktober 2018 at 8:18 am

    Sei gegrüßt Elli!

    Ich lieeeebe „Alles Sense!“! Aber sonst geht es mir wie dir. Meine Antwort auf die Montagsfrage fällt daher heute auch recht kurz aus.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      29. Oktober 2018 at 10:38 am

      Huhu,

      ich gehe fest davon aus, dass ich „Alles Sense!“ auch lieben werde! 😀

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. elizzy91

    29. Oktober 2018 at 8:55 am

    Hallo Elli 🙂 ich kenne das Buch jetzt nicht aber es hört sich durchaus interessant an! Ich liebäugle ja wieder zu King und überlege welches Buch ich von ihm nun lesen könnte…

    Gefällt 1 Person

     
  4. mehrpfot

    29. Oktober 2018 at 9:02 am

    Musste grad nicht nur grinsen, sondern laut auflachen…
    ich bin auch eher die Halloween-Fraktion als das „ufftata-Gedöns und sind wir alle Lustig-Theater im Fasching“…. wobei ich die kommerzielle Ausrichtung von Halloween genauso wenig mag, wie Ostern, Weihnachten, Muttertag usw… aber das ist ein anderes Thema.

    Ich habe im Sommer bei 30 Grad im Schatten begeistert sowohl eine Wintergeschichtenanthologie als auch eine Weichnachtskrimianthologie (ja ich weiß, Du magst keine Krimis…lach…) gelesen… Ist mir komplett schnurzpiepegal, ob ich Weihnachtsstorys im Hochsommer oder SommerSonneSonnenscheinPlots bei minus 15 Grad, eingemümmelt in eine warme Decke (weil ich nicht ständig aufstehen und Holz nachlegen will damit die Bude moggeligwarm bleibt) lese.

    Daß ich momentan einen ZombieRoman lese, ist Zufalle und liegt eher daran, daß meine Meinung dazu gefragt ist und ist nich durch Halloween begründet, auch wenn es natürlich ausnahmsweise mal passt…

    Ich mag die Scheibenwelt-Storys übrigens auch ganz gerne…

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      29. Oktober 2018 at 10:40 am

      Huhu,

      da kann ich mich anschließen, ich habe im Juli auch ein Buch gelesen, in dem tiefster Winter war. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • mehrpfot

        29. Oktober 2018 at 12:47 pm

        ..lach…. Ist Dir was aufgefallen, daß die winterliche Lektüre irgendwie kühlend gewirkt hat?
        Bei mir hilft das nicht, mir ist durch den Winter im Buch die Hitze nicht erträglicher vorgekommen… -.- 😉

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        29. Oktober 2018 at 12:48 pm

        Leider nein, dieses Mal war es eher das Gegenteil, ich hatte dadurch Schwierigkeiten, in das Buch hineinzufinden. War zwar nicht der einzige Grund, spielte aber mit rein 😐

        Gefällt 1 Person

         
      • mehrpfot

        29. Oktober 2018 at 12:54 pm

        ups…. schlecht für die Lektüre und die Meinung dazu…. okay… ein bisschen befremdlich ist es schon manchmal, wenn das Wetter im Realen komplett gegenläufig zu dem beschriebenen Wetter ist, aber eben nicht bei jedem Lesestoff. Es gibt Lesestoff da groovst als Leser durch die Story, egal welches Wetter gerade tatsächlich ist und in den Zeilen eben beschrieben wird… und Andere… das ists eben völlig Wurst und trotzdem stolperst mehr schlecht als recht durch den Plot…
        Liegt sicher nicht hauptsächlich an der vorherrschenden Witterung…

        Gefällt 1 Person

         
  5. amaunet0101

    29. Oktober 2018 at 1:20 pm

    Wie es der Zufall so will, lese ich gerade ein Buch, das zu Halloween spielt. Aber das ist wirklich nur Zufall. Halloween kommt in meinem Kosmos nur in der Form vor, dass die Kinder aus der Kita bei uns im Haus am Nachmittag voll kostümiert vor der Tür stehen und Süßes verlangen.
    Ich kann mit all diesen Festen so gar nichts anfangen – ist absolut nicht meine Art von Humor. Ich stimme dir aber zu: Halloween ist immer noch besser zu ertragen als Fasching…

    Gefällt 1 Person

     
  6. Jay (Bücher wie Sterne)

    29. Oktober 2018 at 4:05 pm

    Hallo Elli,
    gut geschrieben. Ich bin auch kein saisonaler Leser (Ausnahme: die Vorweihnachtszeit), dennoch mag ich hin und wieder ein gutes Buch, das unter die Haut geht. Leider tue ich mir oft schwer welche zu finden, die vom Schreibstil meinen Anforderungen an eine gepflegte Gänsehaut erfüllen können. 🙂
    Grüße aus dem nebligen Frankenland
    Jay

    Gefällt 1 Person

     
  7. Aequitas et Veritas

    29. Oktober 2018 at 6:25 pm

    Oh, Alles Sense! Ich liebe TOD! Probier’s mal mit Gaimans Graveyard Book, sich sehr … gruselig-süß.

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: