RSS

Montagsfrage: Chaotische Ordnung oder geordnetes Chaos?

24 Sep

Hallo ihr Lieben! 🙂

Diese Woche habe ich etwas Ungewöhnliches mit euch vor. Ich werde euch in den nächsten drei Tagen drei Rezensionen zu einem Thema präsentieren, durch die wir uns tief in eben jenes Thema einarbeiten. Ich nenne es mein Rezensionsexperiment. Wissen durch Rezension. Ich habe hart gearbeitet, um diese drei Besprechungen fertigzustellen und ich hoffe sehr, dass ihr Spaß daran habt und euch ein bisschen unterhalten fühlt. Ich sehr gespannt auf eure Reaktionen und fast ein bisschen aufgeregt. Morgen geht es los! 😀
Bis dahin widmen wir uns heute erst einmal dem Ritual zum Wochenstart, der Montagsfrage von Antonia von Lauter&Leise.

Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer?

Ich besitze ja keinen Bücherschrank, sondern Regale, die sich über drei Wände ziehen. Sie enthalten zur Zeit schätzungsweise etwa 2.000 Bücher. Zur Erinnerung hier noch einmal zwei stolze Fotos meines Schmuckstücks:

Als ich Antonias Antwort las, die davon sprach, dass Bücherregale selbst Kunstwerke sein können, sie von einer nach Farben sortierten Bibliothek träumt und ursprünglich nach Genre ordnete, bekam die verklemmte, strenge Bibliothekarin in mir einen Anfall samt Schnappatmung. Vielleicht wurde etwas gekreischt. Jeder Bücherwurm soll seine/ihre Sammlung natürlich nach Lust und Laune oder eben auch gar nicht organisieren. Das geht mich nichts an und ist völlig okay. Aber für mich kommen solche Experimente nicht in Frage. Ich bin da traditionell eingestellt. Bei mir wird primär strikt alphabetisch nach Autor_innen-Nachname und sekundär chronologisch nach Erscheinungsdatum sortiert. Alles andere erscheint mir unlogisch. Ich habe mal versucht, primär nach Genre zu ordnen, doch das endete in einem komplett unausgeglichenen Gesamtbild, das mich beinahe zur Verzweiflung trieb. Die Kategorisierung ist bei vielen Büchern sehr schwierig, weil sie eigentlich dem Crossgenre angehören. Historische Fiktion und Krimi. Urban Fantasy und Humor. Thriller und Young Adult. Für mich war es fast unmöglich, mich zu entscheiden, weil ich alle Genres als gleich wichtig empfand. Außerdem besitze ich überdurchschnittlich viele Fantasy-Schmöker, wodurch diese Sektion immer deutlich mehr Raum einnahm als alle anderen. Ich fand das unpraktisch. Letztendlich bin ich deshalb zu dem Ordnungssystem zurückgekehrt, das ich seit meiner Kindheit von meinen Eltern kenne: alphabetisch nach Nachname. Ich bin damit sehr glücklich, denn dank der schicken Regalstopper mit Buchstaben, die ich mir 2014 gegönnt habe, finde ich mich hervorragend zurecht. Mein Regal ist ordentlich, übersichtlich und mehr erwarte ich nicht. Macht ihr alle, wie ihr wollt, ich bleibe eine Traditionalistin. 😉

Wie sortiert ihr euer Bücherregal?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen fabelhaften Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

Werbeanzeigen
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

15 Antworten zu “Montagsfrage: Chaotische Ordnung oder geordnetes Chaos?

  1. sommerlese

    24. September 2018 at 9:13 am

    Hallo Elli,

    bin heute auch wieder mit dabei und habe hier meinen Post:
    https://sommerlese.blogspot.com/2018/09/montagsfrage-81.html

    Es ist schön zu sehen, wie uns alle die Frage nach der Ordnung unserer Bücher umtreibt. 🙂
    Nach Autoren fände ich auch schön, ich mag aber auch wenn die Verlagsreihen ein optisch einheitliches Bild ergeben.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Barbara

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      24. September 2018 at 10:15 am

      Hey Barbara,

      das heißt, du sortierst alphabetisch nach Verlag oder wie muss ich mir das vorstellen? 🙂

      LG
      Elli

      Liken

       
      • sommerlese

        24. September 2018 at 11:31 am

        Ich sortiere alphabetisch nach dem Eingangsdatum. Doch so ganz genau ist das nicht, da schiebe ich auch mal schnell ein Buch des Autors in die Verlagsreihe. 🙂

        Gefällt 1 Person

         
  2. theRealDarkFairy

    24. September 2018 at 9:20 am

    Sei gegrüßt Elli!

    2014??? Solange hast du die schon. Herrje, wie die Zeit vergeht. Ich erinnere mich noch an deinen Beitrag dazu. Ich hätte jetzt gesagt, das ist höchsten zwei Jahre her.
    Manno man, da sieht man auch mal, wie lange ich deinen Blog schon lese O.O

    Aber zu meinen Regalen: Ich glaube die verklemmte, strenge Bibliothekarin in dir würde bei meiner „Ordnung“ weinend in der Ecke sitzen ^^‘

    Montagsfrage: Ordnung oder Chaos? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      24. September 2018 at 10:16 am

      Huhu 🙂

      Ja, ich war auch völlig baff und hab den Beitrag erst gar nicht gefunden, weil ich nur bis 2015 zurückgegangen bin. xD

      Ich glaube, die hat heute ohnehin ein schweres Los. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  3. Domics Pinnwand

    24. September 2018 at 9:32 am

    Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn jemand so eine tolle Ordnung hat und die dann auch durchzieht. Funktioniert für mich überhaupt nicht und ist mir auch nicht wichtig.

    Gefällt 1 Person

     
  4. GayDanken

    24. September 2018 at 9:36 am

    Hallo Elli,

    oh mein Gott! Ich glaube, ich bin im Himmel. So viele tolle Bücher auf einem Haufen. So ein Zimmer wäre auch mein Traum, aber dafür bräuchte ich zuerst einmal ein Zimmer, das groß genug ist.

    Mein Ordnung ist ein wenig anders, ich hoffe nur du bekommst da nicht auch Schnappatmung. 😀

    https://www.gaydanken.at/2018/09/24/399/

    LG Corina

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      24. September 2018 at 10:17 am

      Na ich habe eben einfach unser Wohnzimmer zur Bibliothek umfunktioniert. 😀

      LG
      Elli

      Liken

       
  5. laberladen

    24. September 2018 at 12:10 pm

    An einer nach Farben sortierten Bibliothek kann ich mich vielleicht 10 Sekunden erfreuen, aber dann greift das Entsetzen. Man stelle sich vor, wie eine Reihe eines Autors auseinander gerissen würde, wenn die Cover rot, gelb, blau und grün wären.
    Bei mir ist allerdings keine allzu große Ordnung im Regal. Ich habe die Bücher eines Autors immer zusammen. Punkt. Den wenigen Platz möchte ich so gut wie möglich ausnutzen und da ich als Print sowieso hauptsächlich Krimis / Thriller habe, spare ich mir eine entsprechende Sortierung. Die Autoren alphabetisch zu sortieren, scheitert oft daran, dass ich vorhandene Lücken gut ausnutzen will. Und obwohl ich in meinem Bücherverwaltungsprogramm vermerkt habe, wo genau die Bücher stehen, weiß ich es auch so, wo welcher Autor zu finden ist. Und das ist für mich die Hauptsache.
    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
  6. amaunet0101

    24. September 2018 at 1:04 pm

    Für mich kommt auch nur die alphabetische Ordnung nach Autoren in Frage. So finde ich am leichtesten ein bestimmtes Buch und da sich in meinem Regal auch noch andere Familienmitglieder zurechfinden wollen, ist es so am praktikabelsten.
    Kleine Abstriche habe ich nur gemacht, damit Reihen, die viel Platz im Regal einnehmen, zusammen stehen können. Da bin ich sogar so weit gegangen, dass einige Reihen außerhalb meines großen Bücherregals in der Wohnung verteilt untergebracht sind.

    Bin schon sehr gespannt auf deine angekündigten Rezensionen.

    Gefällt 1 Person

     
  7. Mikka Liest

    24. September 2018 at 4:12 pm

    Huhu!

    Wissen durch Rezension, finde ich eine coole Idee! 🙂

    Hach ja, deine Regale sind so toll, ich will auch sowas… Nur meinen Mann kann ich davon nicht recht überzeugen.

    Meine innere Buchhändlerin sieht die Ordnung im Regal ganz relaxed, ich kriege da immer eher den Fön, wenn jemand „Die Tribute von Panem“ auf seinem Blog unter „D“ ins Rezensionsverzeichnis schreibt und nicht unter „T“. 😉

    Bei Interesse findest du meinen Beitrag hier: [ Montagsfrage ] Ordnung im Bücherregal.

    LG,
    Mikka

    Liken

     
  8. NadelNerd

    25. September 2018 at 7:31 am

    Wow, ich glaube ich habe nicht annähernd so viele Bücher und obwohl die sortiert sind, hab ich jetzt das Gefühl, dass die unsortiert sind. Mir fällt auch grade ein, dass meine Fachbücher auch noch ein eigenes Regal haben, der Rest ist aber im Beitrag bei mir beschrieben
    https://nerd-mit-nadel.de/montagsfrage-buecherordnung/
    Viele Grüße
    Ariane

    Gefällt 1 Person

     
  9. Bibliomanie

    25. September 2018 at 7:29 pm

    Huhu 🙂
    *hand heb* Ebenfalls Traditionalistin und das aus Überzeugung. Für mich kommt auch keine andere Sortierung in Frage. So findet man alles wieder, es ist ordentlich und nichts wird auseinander gerissen. Perfekt. 😀

    Farbsortierungen lösen in mir immer einen Ordnungswahn aus. 😀

    Mein Beitrag

    Wünsche dir einen schönen Abend bin auf dein Rezensionsexperiment gespannt, dass ich mir morgen anschauen werde.
    LG Jacky

    Gefällt 1 Person

     

Schreibe eine Antwort zu wortmagieblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: