RSS

Montagsfrage: Buchmesse?

19 Mrz

Guten Morgen ihr Lieben! 🙂

Chilli hatte am Donnerstag ihre erste Anwendung im Rahmen ihrer Physiotherapie. Alle, die Tiere halten, wissen, wie schwierig es sein kann, die richtige Person zu finden, um den eigenen Liebling behandeln zu lassen. Als Laie ist man den Experten auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, weil man einfach nicht weiß, ob sie ihren Job gut machen oder korrekte Informationen weitergeben. Man muss ihnen vertrauen. Dafür ist die Chemie zwischen Halter und Experte extrem wichtig. Chillis Physiotherapeutin hätte ich mir besser nicht träumen können. Die Frau ist meine neue Heldin. Ich habe ein unglaublich gutes Gefühl bei ihr und bin mir sicher, die richtige Wahl getroffen zu haben. Chilli findet sie auch super und die erste Behandlung war bereits ein Erfolg. Sie hat begonnen, Chillis massive Verspannungen zu lösen und dabei genau zugehört, was Chilli ihr währenddessen durch Körpersprache und Verhalten mitteilt. Sie hat ihre Grenzen respektiert und sie nur soweit massiert, gedehnt und abgetastet, wie es ihr angenehm war. Bei dem ersten Anzeichen von Unwohlsein hat sie aufgehört. Ein Traum geht in Erfüllung, denn endlich behandelt jemand meine Prinzessin genauso, wie ich es auch tun würde, wenn ich das Fachwissen hätte. Ich bin sehr, sehr glücklich, weil ich sehen kann, dass es Chilli schon besser geht. Kommenden Donnerstag ist die nächste Behandlung und ich kann es kaum erwarten. Endlich geht es aufwärts!
Mit diesem guten Gefühl starte ich heute in die neue Woche, natürlich wie immer mit der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja.

Warst du schon mal auf einer Buchmesse, falls nein, möchtest du mal hin oder hast du kein Interesse daran?

Alle Jahre wieder beantworte ich diese Frage. Komischerweise immer dann, wenn die Leipziger oder die Frankfurter Buchmesse ansteht. 😉 Nein, ich war bisher noch nicht auf einer Buchmesse und ich habe auch nicht vor, das zu ändern. Vor einigen Jahren verfolgte ich noch die fixe Idee, die Leipziger Buchmesse zu besuchen, weil ich das Gefühl hatte, als Buchbloggerin gehört das irgendwie dazu und es definitiv total cool ist, dass sich Blogger_innen akkreditieren lassen können. Glücklicherweise habe ich dieses Vorhaben noch einmal gründlich überdacht und mich letztendlich dagegen entschieden. Ich bin nicht bereit, Chilli ein ganzes Wochenende allein zu lassen (der Lieblingsmensch hätte mich begleitet), um nach Leipzig zu pilgern, mich dort von den Menschenmassen umherschubsen zu lassen, kurz vor einem gewaltigen Wutanfall zu stehen, mir die Füße wund zu laufen und am Ende vielleicht weder die Autor_innen treffen zu können, die mich interessieren, noch neue Bücher mit nach Hause zu nehmen. Ich kann sehr schlecht mit großen Menschenaufläufen umgehen, die Enge, die Masse, dumme Leute, die im Weg rumstehen und andere anrempeln, regen mich fürchterlich auf. Man kann auf Buchmessen nur am letzten Tag Bücher kaufen, die man dann aber auch mit sich herumschleppen muss und die ausschließlich für den Neupreis zu bekommen sind. Es widerstrebt mir, den vollen Preis für ein Buch zu zahlen, das ich einige Zeit später auch gebraucht günstig ergattern kann, mit etwas Geduld. Außerdem ist es den Erfahrungsberichten anderer Blogger_innen zufolge dort oft so voll, dass man gar nicht an die Autor_innen herankommt, die man gern treffen würde. Das würde mich schrecklich frustrieren. Die Rennerei ist nun auch nicht meine Traumvorstellung. Insgesamt glaube ich, ich hätte das ganze Wochenende über miese Laune, wäre auf dem Heimweg sehr enttäuscht und hätte zusätzlich ein schlechtes Gewissen, Chilli dafür allein gelassen zu haben. Deshalb lasse ich das lieber. Ich gehöre da nicht hin.

Fahrt ihr zu den Buchmessen?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wüsche euch allen einen glücklichen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

13 Antworten zu “Montagsfrage: Buchmesse?

  1. Buchperlenblog

    19. März 2018 at 9:08 am

    Huhu Elli!
    Ich kann nachvollziehen, warum du das Tierchen nicht allein lassen möchtest! Das könnte ich auch nicht. Glucklicherweise wohne ich ja direkt in Leipzig, und kann zumindest einen Tag jedes Jahr die Messe besuchen. Dieses Jahr waren so viele Menschen dank der Wetterungsbedingungen verhindert, dass es einem gar nicht mehr SO voll vorkam. 😅 übrigens kann man Bücher – zumindest bei uns – alle Tage kaufen, allerdings eben auch nur zum normalen Ladenpreis. Ich halte mich da auch bedeckt, kaufe nur, wenn ich etwas sehe, dass ich JETZT dringend brauche. Und trotzdem war die Tasche wieder schwer am Ende des Tages. 😄

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      19. März 2018 at 9:18 am

      Huhu,

      würde ich in Leipzig oder Frankfurt wohnen, wäre das vielleicht noch mal was anderes, allerdings war ich auch noch nie auf der Buch Berlin. Für mich hat so ein Erlebnis einfach wenig Reiz.

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  2. Aequitas et Veritas

    19. März 2018 at 9:09 am

    Ich kann alles unterschreiben, was Du gesagt hast. Außerdem gehöre ich auch nicht zu den Leuten, die das anschließende Namedropping so prickelnd finden. Ich muss einen Autor bzw. eine Autorin auch gar nicht getroffen haben, um seine/ihre Bücher großartig zu finden … was bringt mir das?!

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      19. März 2018 at 9:15 am

      Ganz genau. Als ob das Treffen eines Autors oder einer Autorin auf einer Buchmesse irgendeine Bedeutung hätte. Das haben die nämlich bereits 5 Minuten später wieder vergessen. Ich wüsste ohnehin nicht, was ich ihnen sagen soll.

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • Aequitas et Veritas

        19. März 2018 at 11:15 am

        Aus meinem Mund kämen vermutlich nur dumme Dinge, weil sich mein Gehirn ausschalten würde. 😉

        Gefällt 1 Person

         
  3. leesbuecher

    19. März 2018 at 10:01 am

    Guten Morgen 🙂
    Es freut mich zu hören, dass du eine Physiotherapeutin erwischt hast, die sich optimal um deine flauschige Freundin kümmert. Und ich wünsche Chilli, dass es ihr bald möglichst gut geht!
    Was Buchmessen angeht, kann ich dich absolut verstehen. Ich persönlich war schon auf mehreren und musste bei dem Teil mit den dummen Menschen zustimmend schmunzeln. Die regen mich auch jedes Mal aufs neue wieder auf. Mitten in einem ohnehin schon vollen Gang stehen bleiben und dann wundern, wenn man gnadenlos umgerannt wird. Aber gut.
    Für mich sind Buchmessen einfach auch ein Stück Kindheit, weil meine Mutter ab und zu mit mir auf die FBM gegange ist, als ich jünger war. Und heute gehe ich mit meinen Freunden, das macht wahrscheinlich auch noch einmal viel aus.
    Auf jeden Fall tue ich mir die vollen Gänge und die dummen Menschen jedes Mal aufs neue an, und frage mich aber auch genauso häufig warum eigentlich ^^
    Liebe Grüße
    Lee.

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      19. März 2018 at 3:58 pm

      Hey Lee,

      das Problem an solchen Veranstaltungen ist, dass da oft die Rücksichtslosigkeit der Menschen zu Tage tritt. Ich will nicht behaupten, dass ich mich immer korrekt verhalte, aber ich bemühe mich zumindest, soweit mitzudenken, dass ich eben nicht im Weg stehe. Ich habe den Eindruck, dieses Feingefühl fehlt vielen und genau darüber könnte ich mich pausenlos ärgern. Deshalb bleibe ich dann doch lieber zu Hause und lese gemütlich auf meiner Couch. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • leesbuecher

        19. März 2018 at 5:49 pm

        Ich kann dich da super verstehen. Manchmal bin ich auch verblüfft was da alles abgeht. Als Kind hat man mir sogar einmal ein Buch geklaut, dass ich dort bekommen hatte.
        Aber irgendwie möchte ich mich von ein paar speziellen Menschen nicht komplett abhalten lassen 🙂
        Kann aber durchaus verstehen, dass die Couch da eher lockt.

        Gefällt 1 Person

         
  4. laberladen

    19. März 2018 at 10:35 am

    Ich finde tatsächlich auch, dass man bei den „großen“ Autoren besser bedient ist, wenn man eine Lesung irgendwo und irgendwann besucht und nicht gerade zur Messe ein Autogramm haben möchte. Gespräche sind da wohl sowieso nicht möglich. Zum Bücher kaufen geht man besser in eine Buchhandlung oder bestellt online. Auch wenn man inzwischen bei vielen Ständen direkt und immer Bücher kaufen kann und die fleißigen Mädels der Messebuchhandlung „mobil“ abkassieren, ist die Schlepperei wirklich ein Graus und Du sagst es schon selbst, man hat überhaupt keinen Vorteil beim Messekauf. Vielleicht kriegt man mal ein Buch früher, weil es noch nicht im Handel ist, aber da habe ich auch Geduld und brauche das nicht.
    Was man aber sonst wohl nicht so schnell bekommt, ist die Konzentration der vielen kleinen Verlage, der unbekannten Autoren, denen man bei Stand-Lesungen lauschen kann, der vielen Bloggerveranstaltungen, die abgehalten werden und auch die persönlichen Treffen mit Leuten, die man schon lange online kennt, die man sonst ja nie auf einen Fleck zusammen bringt. Das hat mich nach Leipzig gelockt und ich habe es nicht bereut.
    Ich werde auch sehr schnell genervt, wenn viele Menschen da sind, geschubst und gedrängelt wird, aber am Freitag hat sich das erstaunlich in Grenzen gehalten. Es hat auch geholfen, dass die Presse 🙂 einen eigenen Eingang hatte und die Bloggerlounge mehr Ruhe geboten hat. Trotzdem ist es natürlich immer voll und wenn man sich wegen des Vierbeiners nicht einfach so auf den Weg machen kann, sondenr ihn schlecht abgeben kann und auch nicht will, ist das natürlich ein triftiger Grund, der gegen einen Messebesuch spricht. Das verstehe ich sehr gut.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      19. März 2018 at 4:03 pm

      Huhu Gabi,

      ich habe ja deinen Beitrag auch gelesen und ich finde, dass deine Argumente dafür absolut nachvollziehbar sind. Wenn nicht die Bücher selbst im Mittelpunkt stehen, sondern die Menschen bzw. die Verlage, kann ein Messebesuch sicher sinnvoll sein.

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  5. Lisa

    19. März 2018 at 11:52 am

    Huhu,
    ich war bisher noch nie auf einer Buchmesse. Wie du aber schon sagst, hat man als Blogger irgendwie das Gefühl, mal dabei sein zu müssen. Ich möchte das Ganze gerne irgendwann mal in Angriff nehmen, dann aber auch nur an den Tagen, wo die Messe noch nicht so überrannt ist. Am ärgerlichsten wäre es definitiv, wenn man hin fährt um seinen Lieblingsautor zu treffen und im Endeffekt nur unglücklich zurück muss, weil man eventuell nicht dran gekommen ist, oder einem der ganze Trubel nicht gefällt!

    Liebe Grüße,
    Lisa

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      19. März 2018 at 4:05 pm

      Hallo Lisa,

      „wo die Messe noch nicht so überrannt ist“ – ich bin mir nicht sicher, ob das überhaupt noch möglich ist. Selbst an den Tagen, an denen nur Fachbesucher_innen gestattet sind, soll es ja mächtig voll sein. Für mich auf jeden Fall ZU voll. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  6. Mikka Liest

    19. März 2018 at 9:37 pm

    Huhu!

    Chilli ist ein süßer Name! 🙂 Und es klingt ja so, als würde die Chemie zwischen ihr und ihre Therapeutin stimmen, das ist sicher schon mal viel wert.

    In den letzten Jahren habe ich mich auch manchmal fast ein bisschen schlecht gefühlt, weil ich nicht mehr auf Buchmessen war, aber das ist ja Quatsch, Bloggen ist schließlich nicht unser Beruf… Meiner Meinung nach sollten Messen Spaß machen, und wenn man vorher sicher ist, dass man daran keinen Spaß haben wird, warum soll man sich das dann antun? 😉

    Ich hätte zwar im Moment wieder Lust auf die FBM, aber wenn ich zu der Zeit nicht fit sein sollte, werde ich mich auch nicht auf Gedeih und Verderb zwingen.

    LG,
    Mikka

    Liken

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: