RSS

Montagsfrage: Wenn die Muse dich versetzt?

05 Mrz

Guten Morgen ihr Lieben! 🙂

Hach, endlich ist es wieder etwas wärmer. Die Eiseskälte hat sich bei uns in Berlin gestern auf den Rückzug begeben und heute früh musste ich nicht einmal die dicke Polarausrüstung auspacken. Es wurde Zeit, denn so langsam begannen die Temperaturen, meiner Prinzessin zuzusetzen. Sie läuft seit Tagen schlechter und ihr kleines Sportprogramm fiel ihr schwerer. Ich denke nicht, dass das etwas mit ihrer Operation selbst zu tun hat, ich vermute, die Kälte ist für sie deshalb anstrengend, weil sie Arthrose hat. Im Kniegelenk ist es sicher, denn ihre Chirurgin hat es während der OP entdeckt, aber ich gehe davon aus, dass all ihre Gelenke mehr oder weniger schwer betroffen sind. Sie ist eben nicht mehr die Jüngste und wird in zwei Monaten 11 Jahre alt. Mein kleines Baby ist eine alte Frau. 😣
Nun aber genug der Beschwerden, es wird Zeit für mein Ritual zum Wochenstart: die Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja.

Wie gehst du als Buchbloggerin mit Ideenlosigkeit oder Phasen, in denen du nicht liest, um?

Ehrlich gesagt kann ich zu dieser Frage nicht wirklich viel beisteuern. In meinem Leben gibt es keine Phasen, in denen ich nicht lese und mein Blog besteht zum Großteil aus Rezensionen. Wer einen Blick in meine Sidebar unter dem Punkt „Bald online“ wirft, wird sehen, dass ich stets mehr als genug ausstehende Rezensionen abzuarbeiten habe. Das heißt, in meinem Blog-Alltag beantworte ich jeden Montag die Montagsfrage und versuche, für die restliche Woche mindestens eine Rezension fertigzustellen, besser sind zwei. Damit fülle ich normalerweise zwei, im Idealfall drei Tage mit Posts. Mir reicht das. Das hier soll ja nicht in Stress ausarten. Falls ich dann noch Ideen für weitere Posts habe oder in seltenen Fällen sogar drei Rezensionen schreibe, packe ich die eben dazwischen. Alles kann, nichts muss. Ich will weder mich noch meine Muse drängen. Wenn mir die Inspiration fehlt, bringt es überhaupt nichts, mich zu zwingen und unter Druck zu setzen. Bloggen darf nicht zu Arbeit verkommen. Es soll Spaß machen. Deshalb sehe ich das locker. Wenn ich gerade keine Ideen habe – was soll’s?

Wie geht ihr damit um, wenn euch eure Muse versetzt?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen frühlingshaften Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤️

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Antworten zu “Montagsfrage: Wenn die Muse dich versetzt?

  1. GayDanken

    5. März 2018 at 9:12 am

    Ich sehe das relativ entspannt. Sollte ich tatsächlich mal keine Zeit oder Lust haben, zu lesen, dann gibt es halt auch keine Rezensionen. Für mich ist das einfach ein Ausgleich zum Alltag und macht mir Spaß. Ich möchte nicht, dass es für mich vielleicht mal zu einer lästigen Pflicht wird. Denn dann verliere ich die Freude daran und das wäre einfach mehr als schade. 🙂
    Liebe Grüße,
    Corina

    Gefällt 2 Personen

     
    • wortmagieblog

      5. März 2018 at 1:41 pm

      Hey Corina,

      ganz deiner Meinung. Der Spaß sollte an erster Stelle stehen. 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  2. Mikka Liest

    5. März 2018 at 10:15 am

    Huhu!

    Dann hoffe ich mal, dass es bald wärmer wird, damit es deiner Prinzessin besser geht!

    Ja, ich finde auch, man sollte sich beim Bloggen keinen Stress machen, das bringt niemandem was. Wenn man sich zwingt, leidet auch die Qualität der Beiträge, finde ich.

    Meine Antwort zur heutigen Frage findest du bei Interesse HIER. 🙂

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      5. März 2018 at 1:45 pm

      Hey Mikka,

      es sieht gut aus, heute sind wir schon wieder im Plusbereich. 😀

      Da kann ich dir nur bedingt zustimmen, denn soweit komme ich meist gar nicht erst. Wenn ich mich zwinge, geht am Ende gar nichts mehr. Ich stecke dann gedanklich fest und leider unter einer völligen Schreibblockade. Das ist für mich dann der Hinweis, es erst mal sein zu lassen und später noch einmal mit frischer Inspiration ganz neu anzusetzen. 🙂

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. msmedlock

    5. März 2018 at 11:40 am

    Hallo, Elli!
    Mir geht’s da ähnlich wie dir. Ich habe mein „Motivation am Mittwoch“ und die Montagsfrage, also ist der Blog niemals ganz leer. Auf so viele Rezensionen wie du schaffe ich es allerdings nicht. 😀
    Hier ist wohl wieder die Sache mit dem Blog und dem Hobby anzuführen. Ein Hobby muss man ja nicht durchziehen, wenn man keine Lust hat. 😉
    Ich hoffe, die Prinzessin tut sich wieder leichter, wenn es wieder wärmer wird. Die Temperaturaussichten sind ja ganz gut. 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
  4. Aequitas et Veritas

    5. März 2018 at 2:46 pm

    Wenn mich die Muse versetzt? Dann kriegt die blöde Kuh einen tritt! Wo kämen wir denn da hin!? 😀

    Gefällt 2 Personen

     
  5. laberladen

    5. März 2018 at 3:35 pm

    Ich hatte mal eine ganz lange Leseflaute, die hat wirklich einige Jahre gedauert. In der Zeit habe ich vielleicht 2 oder 3 Bücher pro Jahr gelesen. Das war allerdings vor meinem Blog. Sollte mich so eine Mega-Flaute jetzt heimsuchen, dann würde ich den Blog auch ganz knallhart auf diese wenigen Rezensionen zurückfahren oder ganz pausieren. Ich sehe keinen Sinn darin, sich zu etwas zu zwingen, was Hobby und Freitzeitspaß sein soll. Mein Geld verdiene ich anders und da gibt es immer wieder Dinge, die mir keinen Spaß machen, die aber zum Job dazu gehören und die ich tun muss. Für die Freizeit gilt das nicht – selbst wenn dadurch Leser abspringen oder der schöne Austausch kaputt geht, weil man sich rar macht. Ohne Spaß dabei ist das alles ja auch nicht wirklich viel wert.
    Zum Glück muss ich über sowas aber auch nur theoretisch nachdenken, denn im Moment habe ich viel Spaß am Lesen und Bloggen.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
  6. Shanlira

    5. März 2018 at 8:22 pm

    Hallo Gabi,

    ich seh das auch so, bloggen muss Spaß machen und nicht zur Arbeit werden, sonst verliert man die Lust.

    Wenn man mal nichts zu schreiben hat, ist das eben so.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

     
    • Shanlira

      5. März 2018 at 8:39 pm

      Oh man, jetzt bringe ich schon die Post´s durcheinander *Schäm*
      Ich wollte Elli schreiben, hab dann Gabi´s Bild gesehen und jetzt total durcheinander. Sorry.

      Gefällt 1 Person

       
      • wortmagieblog

        5. März 2018 at 8:55 pm

        Hey Nicole,

        macht doch nichts! 😀

        Genau, da wir (normalerweise) keine Deadlines haben, ist jeder Druck selbst geschaffen und das kann man eben auch vermeiden. 🙂

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

         
  7. Linda // dufttrunken

    5. März 2018 at 8:56 pm

    Huhu Elli,
    ich halte das auch so mit den zwei/ drei Posts. Ich finde das auch ein gutes Maß, sowohl für mich als Blogger, als auch für mich als Leser/Nutzer der Blogs. Manchmal ist weniger eben mehr.
    Und wie du schon sagst, es soll Spaß machen.

    Übrigens vielen Dank für deine ehrliche Antwort zum Blogger Recognition Award. Ich verstehe dich sehr gut und bin sehr dankbar, dass du so ehrlich sagst, warum du nicht mitmachst. ❤

    Liebe Grüße
    und hoffentlich gehts deinem 'Baby' bald wieder besser, jetzt wo der Frühling kommt.

    Linda

    Gefällt 1 Person

     
  8. Myna Kaltschnee

    5. März 2018 at 10:35 pm

    Hallo Elli,

    erstmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar und Besuch bei mir. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

    Ich finde es toll, dass du das so locker siehst. Ich gerate immer ein bisschen in Stress, wenn mein Blogplan noch Lücken aufweist. Aber irgendetwas findet sich meistens und im schlimmsten Fall lege ich eben mal eine Blogpause ein. Das nehmen mir meine Leser in der Regel auch nicht übel.

    Liebste Grüße und eine schöne Woche!
    Myna

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: