RSS

Montagsfrage: Vorlieben-Kette?

05 Feb

Guten Morgen ihr Lieben! 🙂

Ich komme gerade von einer kleinen Super Bowl Party nach Hause geschneit und brauche noch ein bisschen Zeit, um das großartige Spielergebnis zu verdauen. Herzlichen Glückwünsch an die Philadelphia Eagles, Underdogs no more! Sie haben sich den Sieg wirklich verdient; es war ein extrem spannendes Spiel mit vielen Punkten. Jedenfalls muss ich jetzt noch etwas runterkommen bevor ich schlafen gehe und dachte mir, dann kann ich mich auch gleich der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja widmen:

Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft für Bücher zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Schreiben etc.?

Ehrlich gesagt finde ich die Frage doof. Schwierig zu beantworten. Keine Ahnung, inwiefern meine Leidenschaft fürs Lesen meine Begeisterung für das gesamte Sortiment eines Schreibwarenladens beeinflusst. Ich weiß wirklich nicht, ob das zusammenhängt, doch ich kann berichten, dass für mich das Betreten eines Schreibwarengeschäfts ähnlich ist wie für andere Frauen der Besuch in einem Schuhgeschäft. Meine Augen beginnen zu glänzen und ich würde am liebsten allen überflüssigen Krimskrams einkaufen, der dort feilgeboten wird. Füller, Notizbücher, Kalender, Bleistifte, Fineliner, Kugelschreiber, Blöcke, Postkarten (als Lesezeichen). Bastelkram. Obwohl ich gar nicht basteln mag. Besonders Stifte üben einen unwiderstehlichen Reiz auf mich aus. Ich verfalle in euphorischen Jubel, wenn ich einen Stabilo-Fineliner entdecke, dessen Farbe sich noch nicht in meiner Sammlung befindet. Tatsächlich meide ich diese Besuche deshalb, weil ich genau weiß, ich kann nur schwer wieder gehen, ohne irgendein Kinkerlitzchen mitzunehmen.

Ansonsten führe ich selbstverständlich gewissenhaft via Goodreads eine Datenbank über meine Bücher. Gelesen, ungelesen, auf dem SuB, bei meinen Eltern, Wunschliste – alles wird minutiös dokumentiert, damit ich den Überblick behalte. Sonst würde ich in der Flut meiner Bibliothek ertrinken oder ständig nur die neusten Bücher von meinem SuB lesen. Es geht quasi gar nicht anders, wenn man so viele Bücher besitzt wie ich. Ich könnte dann zum Beispiel auch keinen Jahresrückblick erstellen, womit wir gleich beim nächsten Punkt sind: alles, was mit dem Bloggen zu tun hat, hängt natürlich direkt mit meiner Begeisterung für das Lesen zusammen. Andernfalls gäbe es diesen Blog ja gar nicht.

Tja, und weiter? Ich weiß es nicht. Natürlich betrachte ich den Teil meiner Persönlichkeit, der Bücher verschlingt, als gäbe es kein Morgen, nicht als isoliert. Mir ist schon klar, dass diese Leidenschaft in viele Richtungen ausstrahlt. Aber es ist oft schwierig, diesen Einfluss zu definieren. Ich schaue viele Filme nicht, weil es sich um Verfilmungen handelt. Ich suche gezielt nach Buch-Merchandise, weil ich allen zeigen möchte, welche Geschichten mich berühren. Es gibt sicher viele dieser kleinen Beispiele, über die ich im Alltag gar nicht nachdenke und die mir deshalb auch nicht einfallen.

Daher überlasse ich jetzt euch das Feld und werde nach einer Mütze Schlaf schauen, wie ihr die heutige Frage beantwortet habt. Vielleicht wart ihr ein bisschen kreativer oder reflektierter als ich. Vielleicht fallen mir anhand eurer Beispiele doch noch einige Zusammenhänge auf. Ih zähle auf euch. 😉

Inwiefern beeinflusst eure Lese-Leidenschaft eure Angewohnheiten und Vorlieben?

Ich freue mich auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen fabelhaften Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli  ❤

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

21 Antworten zu “Montagsfrage: Vorlieben-Kette?

  1. Aequitas et Veritas

    5. Februar 2018 at 6:28 am

    Schlaf gut. 😴

    Gefällt 1 Person

     
  2. laberladen

    5. Februar 2018 at 8:24 am

    Der Superbowl hat mich dieses Jahr kalt gelassen. Ich habe die Saison nicht verfolgt und war so wenig informiert, dass ich darauf verzichtet habe, mir die Nacht um die Ohren zu schlagen. Obwohl auch schon das Drumherum-Spektakel einmalig ist. Für Dich scheint sich die wache Nacht aber gelohnt zu haben, wenn Du für den Außenseiter die Daumen gedrückt hast.

    Ich habe früher ausführliche Notizen zu den gelesenen Büchern gemacht, zuerst für die Diskussio-nen in Leserunden und später dann grundsätzlich. Das ist leider eingeschlafen und ich bedauere das sehr, denn ich lese schon immer mal in den alten Notizbüchern nach und frische dadurch meine Eindrücke zu einem Buch auf – z. B. wenn die Fortsetzung erscheint. Eigentlich sollte ich das wieder aufnehmen, aber konkret fehlt mir dann doch die Motivation.

    Für Bullet Journals oder aufwendig gestaltete Listen und Übersichten fehlt mir die kreative Ader und das zeichnerische Geschick. Ich verlasse mich da wie Du auch auf Goodreads oder liste manche Dinge in meinem Blog auf. Optisch aufbereiten muss ich sie nicht.

    So richtig den Finger drauf legen, was meine Leseleidenschaft wirklich an Gewohnheiten hervorgerufen hat, konnte ich auch nicht, mal abgesehen von den Lesenotizen.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      5. Februar 2018 at 11:41 am

      Hey Gabi,

      eigentlich sind die Eagles nicht mein Team, aber das Spiel war wirklich hervorragend, also ja, es hat sich gelohnt. 😉

      Hmm… warst du nicht diejenige, die schon beim Lesen Rezensionsnotizen macht? Mir war irgendwie so, dass wir uns mal darüber unterhalten hätten… 🤔

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • laberladen

        5. Februar 2018 at 12:35 pm

        Ja, das war ich 🙂
        Ich mache die Notizen inzwischen aber gleich in WordPress und baue sie dann zur Rezension aus, so dass am Ende nichts mehr von den Notizen übrig ist. Und leider immer seltener und sporadischer, was mich selbst ärgert. Nur wenn ich einen Formulierungs-Geistesblitz habe, dann notiere ich mir schon während des Lesens was. Das sind die kümmerlichen Reste meiner Lesenotizen 😉
        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        5. Februar 2018 at 12:42 pm

        Wie kam es, dass diese Angewohnheit eingeschlafen ist? Ich weiß selbst, dass es nicht immer einfach ist, diszipliniert und zeitnah alles aufzuschreiben, aber so ganz damit aufzuhören, ist ja durchaus eine bedeutsame Veränderung.

        LG
        Elli

        Liken

         
      • laberladen

        5. Februar 2018 at 12:56 pm

        Vermutlich war ein Grund, dass es mit meiner Gesundheit nicht zum Besten stand und ich die Energie nicht mehr aufgebracht habe, das Notizbuch bereitzuhalten, das Lesen zu unterbrechen und einen weiteren Handlungsverlauf aufzuschreiben.
        Ganz sicher hat mich in der Motivation gebremst, dass ich kaum noch in Leserunden mit anderen zusammen lese. Auch für diese Diskussion und um Spoiler zu vermeiden habe ich ausführliche Notizen gemacht und dieser Grund ist eben dann weggefallen.
        Und leider ist es so, wenn man mal etwas fallengelassen hat, braucht es eine Menge Motivation, das wieder aufzunehmen und neu eine Routine zu entwickeln. Ich hab in letzter Zeit aber öfter darüber nachgedacht, das wieder anzufangen, weil ich inzwischen sehe, dass mir diese Notizen für viele Bücher fehlen und ich sie doch gerne gehabt hätte.
        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        5. Februar 2018 at 12:58 pm

        Alles sehr nachvollziehbare Gründe, aber schade finde ich das ebenfalls. Ich ermutige dich also hiermit, wieder damit anzufangen! 😀 Ein handschriftlich gefülltes Notizbuch ist doch viel intimer und echter als Notizen bei WP. 😉

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

         
  3. ladysmartypants

    5. Februar 2018 at 10:58 am

    Huhu 🙂
    Was du beschreibst, kommt mir nur allzu bekannt vor 😉 Schreibwarenläden sind bei mir fast so gefährlich wie Bücherläden. Wobei, vielleicht sogar mehr, weil so ein kleiner Stift viel schneller im Korb landet – kostet ja eh fast nichts 😀

    Goodreads finde ich auch furchtbar praktisch, wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass meine Regale nicht 100% up to date sind. Ich war eine Zeit lang einfach viel zu nachlässig und habe nichts eingetragen, aber jetzt, wo ich meinen SuB abarbeiten, kommt das nach und nach wieder 🙂
    Deine Jahresstatistik fand ich total cool, wie ich dir bestimmt schon gesagt habe ;D

    Alles Liebe,
    Smarty

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      5. Februar 2018 at 11:44 am

      Hey Smarty,

      das stimmt, bei einem Kuli hält sich das schlechte Gewissen in Grenzen. 😀

      Ich habe meine Datenbank einmal komplett gefüllt – jetzt ergänze und aktualisiere ich sie nur noch. Ich finde, der einmalige Aufwand lohnt sich voll und ganz. 🙂
      Ja, hast du, habe ich mich auch rüber gefreut. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. msmedlock

    5. Februar 2018 at 11:14 am

    Hallo, Elli!
    Ich hoffe, du hast gut geschlafen. 😉
    Schreibwarenläden. Uh, ja. Das ist ein gefährliches Pflaster. Ich muss immer alles anfassen und viel zu oft schleicht sich dann Zeug in meine Einkaufstasche, auch wenn ich es sicherlich gar nicht brauche. Macht aber auch nichts.
    Buchhandlungen und Schreibwarenläden haben eine beruhigende Wirkung auf mich. Ich betrete sie gern. Einfach zum Durchatmen. Vermutlich fließt durch unser aller Adern in Wirklichkeit Tinte und Farbe anstatt dem roten Zeugs. 😉
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      5. Februar 2018 at 11:49 am

      Huhu M,

      durchaus, nur leider viel zu wenig. 😉

      Solange es Kleinkram ist, macht es mir auch nicht wirklich was aus. Aber wenn ich dann vor dem Kasten mit Ölkreiden von Faber-Castell stehe und auf Biegen und Brechen versuche, eine Rechtfertigung zu finden, um ihn kaufen zu können, weil die Kreiden ja so hübsch sind und man damit bestimmt ganz toll zeichnen kann, obwohl ich mich seit Jahren nicht zum Zeichnen hingesetzt habe, ist die Grenze erreicht. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  5. Mikka Liest

    5. Februar 2018 at 1:42 pm

    Huhu!

    Ich vermute schon, dass die Liebe zum Buch und die Liebe zu Schreibwaren irgendwie artverwandt sind! Oder vielleicht rede ich mir das auch nur ein, um meine Käufe zu rechtfertigen… 😉

    Die heutige Montagsfrage ist fatal, jetzt will ich am liebsten direkt ein neues Notizbuch und einen neuen Stift kaufen…

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

     
  6. Jay (Bücher wie Sterne)

    5. Februar 2018 at 4:19 pm

    Huhu Elli,
    ich sehe das auch so, wie du. Viele Dinge fallen einem als Leser in dem Moment überhaupt nicht ein. Ich weiß nicht, ob es dir auch so geht, aber ich kann zum Beispiel auch an keiner noch so kleinen Buchhandlung vorbeigehen, obwohl mein SuB schon riesig ist, aber irgendwie zieht es mich da immer hinein. Ich liebe es nach neuen Büchern zu recherchieren, die (noch) keiner kennt und hoffe immer wieder, dass ich der erste bin, der einen neuen unbekannten Autor entdeckt (oder eine Autorin). Auch fällt es mir schwer in einem Bus neben jemandem zu sitzen, der ein Buch liest, das ich kenne, ohne einen Kommentar dazu abzugeben. 😀

    Liebe Grüße
    Jay

    Gefällt 1 Person

     
  7. Nenatie

    5. Februar 2018 at 4:40 pm

    Hallo Elli 🙂
    den Superbowl habe ich dieses Jahr verpennt. Irgendwie hatte ich dieses Jahr so gar keine Lust mir die Nacht um die Ohren zu schlagen, weil auch keine Mannschaft die mich wirklich interessiert im Finale war. Scheinbar hab ich aber echt was verpasst. Ich hätte zugerne gesehen wie die Patriots verlieren 😀 Ich muss unbedingt eine Zusammenfassung anschauen!

    Zur Frage: Mir geht es da wie dir. Ich kann die Frage nicht wirklich beantworten und so wirklich Papieraffin bin ich echt nur bei Büchern.

    LG

    Gefällt 1 Person

     
  8. Bettina

    5. Februar 2018 at 4:59 pm

    Hi Elli,
    also ich muss sagen, dass mich das Superbowl-Fieber wohl niemals erreichen wird, da ich mit dieser Sport absolut gar nichts anfangen kann, aufgrunddessen, weil ich schon allein das Spiel davon nicht kapiere – außer, dass ein Ball in eines der „Tore“ muss.

    Ich wusste zuerst auch nicht so wirklich, wie ich die heutige Montagsfrage beantworten soll, aber bei mir ist es so, dass meine Lese- und Bücher-Leidenschaft schon in der Grundschule anfing und sich dann mit den Jahren mehr und mehr gesteigert hatte.

    Das ist bei der heutigen Montagsfrage bei mir rausgekommen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Gefällt 1 Person

     
  9. Kira☆DeKira 🐖 (@Kirie_Pie)

    5. Februar 2018 at 5:47 pm

    Hallo^^

    Das klingt vielleicht seltsam, aber so geht es mir mit Duschgel XD
    Das möchte ich am liebsten in allen Farben und Gerüchen holen, besonders, wenn da ein ganz neues oder total seltsames herumsteht. Manchmal habe ich das aber auch mit Radiergummis 😉

    Lg,
    Kira

    Liken

     
  10. tylacosmilus

    5. Februar 2018 at 6:21 pm

    Superbowl hat mich noch nie interessiert, ich bin früher höchstens zu diversen Filmpreisverleihungen wach geblieben aber Superbowl ist nicht meine Welt. Und Schreibwaren …die lachen mich eigentlich auch nicht an.
    😉
    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

     
  11. nomadenseele

    5. Februar 2018 at 9:27 pm

    *Besonders Stifte üben einen unwiderstehlichen Reiz auf mich aus. Ich verfalle in euphorischen Jubel, wenn ich einen Stabilo-Fineliner entdecke, dessen Farbe sich noch nicht in meiner Sammlung befindet.*

    Einen schwarzen Stift, ein Blatt Papier, ein paar Muster aus dem Internet und schon kannst du dein ersten Zentangle gestalten.

    Gefällt 1 Person

     
  12. Wiebi Peters

    7. Februar 2018 at 7:19 am

    Guten Morgen!

    Dafür, dass es doch recht spät war (oder früh 😉 ) muss ich sagen, dass du doch noch einiges zusammengetippt hast. 😀
    Schreibwarenläden sind mir bisher noch nicht zum „Feind“ geworden. Eher Dekoläden, da ich recht viel auch auf Instagram unterwegs bin und schön dekorierte, buchige Bilder liebe. Zwar habe ich noch nicht ganz den Dreh raus, aber das kann ja noch kommen 🙂
    Vielleicht hätte ich das in meinem Beitrag auch noch aufführen können. Komischerweise ist es mir erst jetzt eingefallen 😛

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: