RSS

Montagsfrage: Technische Helferlein?

30 Okt

Guten Morgen ihr Lieben!

Hach, war das vielleicht schön heute früh, ich habe wieder einmal einen wundervollen Sonnenaufgang miterlebt. Ich wusste das tägliche Schauspiel schon immer zu schätzen, aber seit ich morgens vor der Arbeit joggen gehe, ist meine Begeisterung noch gestiegen. Ja, richtig gelesen, Elli macht Sport. 3 bis 4 Mal die Woche laufen, 7 Tage die Woche Yoga. Ich starte heute in meine sechste Trainingswoche und bin optimistisch, dass ich dieses Mal auch wirklich dabei bleibe. Das Laufen selbst macht mir zwar keinen Spaß, aber das Gefühl danach ist großartig und Yoga tut mir einfach gut. Wenn man so viel vor dem PC sitzt wie ich, sollte man einen Ausgleich schaffen. Womit wir auch schon beim Thema der heutigen Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja wären:

Welches technische Gerät verwendest du zum Bloggen?

Ich blogge so gut wie ausschließlich auf meinem Laptop. Hin und wieder nutze ich auch mal den Mac auf Arbeit (*hust*), aber im Großen und Ganzen schreibe ich meine Beiträge zu Hause auf meinem Filius. Ja, genau, mein Laptop hat einen Namen. Hier habe ich einfach alles, was ich brauche: Internetzugang, Word, verschiedene Bildbearbeitungsprogramme. Auf dem Smartphone zu bloggen finde ich mega unbequem und umständlich. Alles ist viel zu klein und unübersichtlich, weil die mobile Version von WordPress etwas anders aufgebaut ist als die stationäre Variante. HTML-Code zu schreiben empfinde ich auf dem kleineren Bildschirm als Zumutung. Auch reagiert mein Smartphone nicht so fix und stabil wie mein Laptop. Ich nutze es wenn überhaupt nur zum Lesen und Beantworten von Kommentaren und natürlich für Twitter, da mir die App tatsächlich besser gefällt als die Website. Ein anderes Gerät besitze ich nicht, denn obwohl ich Tablets verlockend finde, brauche ich keins. Es wäre eine überflüssige Spielerei, die meinen Laptop vermutlich dennoch nicht ersetzen würde. Filius und ich kriegen meine Blogbeiträge auch so ganz passabel hin. 😉

Auf welchen technischen Geräten bloggt ihr?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen fantastischen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli  ❤

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

26 Antworten zu “Montagsfrage: Technische Helferlein?

  1. ladysmartypants

    30. Oktober 2017 at 8:01 am

    Guten Morgen, liebe Elli 🙂
    Laufen ist absolut nichts für mich, aber dafür Yoga umso mehr. Bin grad leider etwas vom Wagen gefallen, da der Semesterstart heftig war. Aber die letzten zwei Tage hat mich die Lust wieder gepackt 🙂

    Ich finds cool, dass dein PC einen Namen hat 😀 das html am Handy eine Zumutung ist, denk ich mir, wobei ich’s am PC als nicht viel besser empfinde 😉

    Liebe Grüße,
    Smarty 🙂

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 8:57 am

      Huhu,

      nun ja, joggen lässt sich für mich einfach am besten in meinen Alltag integrieren. Ich muss ja ohnehin morgens mit dem Hund raus, da macht es keinen Unterschied, ob ich renne oder gehe. 😉

      Da muss ich dir widersprechen, ich finde, HTML schreibt sich am PC viel leichter als auf dem Smartphone. Ist einfach wesentlich übersichtlicher. 🙂

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
      • ladysmartypants

        30. Oktober 2017 at 9:35 am

        Hey du 🙂
        Ja, das ist dann praktisch. Was wohl meine Katze machen würd, wenn ich mit ihr Gassi gehe? xD

        Haha, so war das auch nicht ganz gemeint 😉 da mein Lehrer eine absolute Niete war, hab ich eine ziemliche Abneigung gegen HTML & Co entwickelt, weshalb ich es auf keinem Medium ausstehen kann 😀

        Liebe Grüße,
        Smarty

        Gefällt 1 Person

         
  2. leseninchensblog

    30. Oktober 2017 at 9:02 am

    Irgendwie scheinen sich alle Blogger bei diesem Thema recht einig zu sein 🙂

    Gefällt 1 Person

     
  3. theRealDarkFairy

    30. Oktober 2017 at 9:37 am

    Hey Elli,

    ich wollte Joggen auch schon länger ausprobieren, aber ich kann mich einfach nicht aufraffen >.<

    Und auch mein Laptop hat einen Namen: Cyrus II. 😀
    Ich bin der Meinung alles essentiell wichtigen Dinge brauchen einen Namen 😉 Mein Taschenrechner aus Schulzeiten heißt Jorge.

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 12:00 pm

      Huhu,

      einfach mal machen. Ich weiß, das klingt so blöd und simpel, aber anders kann ich es nicht sagen. Wenn dir der Gedanke kommt, zieh ihn sobald wie möglich durch. Sonst ist er wieder weg oder du diskutierst ihn weg, warum es jetzt nicht geht oder nicht passt usw. Ich habe es beim ersten Mal so gemacht, dass ich mir vorgenommen habe, am nächsten Morgen joggen zu gehen, komme was wolle und habe nicht anderes gelten lassen. Dadurch habe ich es geschafft und nach dem ersten Mal wurde es sofort leichter, sich zu überwinden. 🙂

      Vollkommen richtig. Da fällt mir ein, mein neuer Rucksack hat noch keinen Namen… 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. laberladen

    30. Oktober 2017 at 11:10 am

    Wow, ich bewundere Dich, dass Du es schaffst, so oft Sport zu machen. Da kriege ich gleich ein schlechtes Gewissen, denn nötig hätte ich das sicher auch und obwohl ich weiß, dass mir das gut tun würde, kann ich den inneren Schweinehund viel zu selten nieder ringen. Mein Kompliment!

    Ich könnte nie wie viele andere Leute regelmäßig viele Dinge übers Handy abwickeln, denn mich stört der kleine Bildschirm und die eingeschränkten Möglichkeiten, die kleine Tastatur mit dem Ein-Finger-System, schon sehr. Deshalb gehöre ich auch eindeutig zu den Menschen, die möglichst alles am Laptop erledigten. Auf dem Handy habe ich z. B. nicht mal die WordPress-App, das würde sich bei mir gar nicht lohnen.
    Nur mal einen Kommentar freigeben oder auf einen antworten, das mache ich schon mal am Handy. Blogposts schreibe ich auch nur am Laptop.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 11:18 am

      Es klappt bei mir deshalb, weil ich ohnehin mit dem Hund raus muss. Hätte ich diese Motivationshilfe nicht, weiß ich auch nicht, ob ich mich regelmäßig aufraffen könnte. Ist also keine Zauberei, sondern eher eine Folge günstiger Umstände. 😀

      Ich versuche ja auch, das möglichst zu vermeiden. Das Smartphone dient zur rudimentären Verwaltung, mehr nicht, weil es mich nervt, mich mit dem kleinen Bildschirm arrangieren zu müssen. Ich verstehe dich also voll und ganz. 🙂

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • laberladen

        30. Oktober 2017 at 11:45 am

        Ja, so ein Hund ist wohrscheinlich schon eine Hilfe und wenn man sowieso mal draussen ist, dann ist es oft doch schön, auch wenn das Wetter nicht unbedingt mitspielt. Die erste Überwindung ist das Problem.

        Ich glaube, ich werde nie jemand werden, der stundenlang am Smartphone klebt. Dazu finde ich es zu nervig und das hat auch seine Vorteile, denn wenn man nicht immer und überall bloggen kann, versklavt man sich damit auch nicht. Also immer schön entspannt 🙂

        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
  5. Anna

    30. Oktober 2017 at 11:12 am

    Hey Elli!

    Mir geht es da ganz genau wie dir. Ich kann auf meinem Smartphone einfach nicht bloggen, weil ich es unübersichtlich finde und dadurch viel langsamer bin, als auf meinem Notebook. Vor allem jetzt, da ich mir ein Neues gekauft habe, fühlt sich das Bloggen noch viel besser an 😀 alles geht doppelt so schnell 😀 Mein Handy kann das Notebook keinesfalls ersetzen (:

    Liebe Grüße!
    Anna

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 11:27 am

      Huhu Anna,

      allein schon das Ausrichten von Bildern auf dem Smartphone ist eine Qual, auf die ich gern verzichte. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  6. msmedlock

    30. Oktober 2017 at 12:14 pm

    Hallo, Elli!
    Du weißt ja, wie es heißt: etwas 30 Tage lang zu tun, macht aus etwas eine Gewohnheit, 90 Tage machen einen Lifestyle. Ich würde sagen, du bist auf dem besten Weg. 😉
    Hm, ich bin noch nie drauf gekommen, meinem Mac einen Namen zu geben, dabei haben alle meine Zimmerpflanzen einen Namen. Ich nehme an, der gute braucht keinen. Auch wenn sich darauf die besten Blogbeiträge schreiben lassen. (Der PC auf der Arbeit wird dafür auch genutzt. *hust-hust*) Es ist einfach feiner auf dem Laptop und ich könnte es mir irgendwie auf einem Tablet gar nicht vorstellen.
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 12:27 pm

      Huhu,

      ja, ich glaube auch. Es festigt sich mehr und mehr in meinem Alltag, was ich mit Freuden beobachte. 😀

      Ich finde, dein Mac braucht unbedingt einen Namen! Er ist schließlich gut zu dir. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • msmedlock

        30. Oktober 2017 at 3:04 pm

        Hmmm, okidoki. Du hast natürlich recht, der Laptop braucht einen Namen.

        Und ich habe mich jetzt kurzfristig dazu entschlossen, ihn Mackenzie zu nennen. Dann kann ich weiterhin Mac zu ihm sagen. 😉 Außerdem hab ich am Wochenende ein paar alte Folgen von JAG gesehen. Sehr passend. 😀

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        30. Oktober 2017 at 3:05 pm

        OMG, Jag! 😄 Das hab ich früher auch geguckt! 😄

        Gefällt 1 Person

         
      • msmedlock

        30. Oktober 2017 at 3:21 pm

        😀 Ja, es war neulich bei den Serienvorschlägen dabei und ich dachte auch: Jaaa, das muss ich mal wieder schauen. 😀

        Gefällt 1 Person

         
  7. ღVerenaღ (@SheenaSolskin)

    30. Oktober 2017 at 12:43 pm

    Hey Elli,
    Hihi irgenwie lustig, das dein Lappi einen Namen hat, da bist du jetzt die Erste die ich damit kenne, finde ich aber toll =)

    LG Sheena

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 12:54 pm

      Na ja, er ist halt ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, also verdient er doch einen Namen. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  8. sommerlese

    30. Oktober 2017 at 12:55 pm

    Hi Elli,

    dein trainingsprogramm ist ja sehr umfangreich, ich bewundere dich, wie du schon so lange das durchziehst.

    Ich mache PC-Arbeit am Schreibtisch: ja, komm du mal in mein Alter, dann weißt du warum ich einen Tisch brauche! *lach
    Alles andere bis auf den Laptop ist für mich eher für ganz kurze Kommentare geeignet.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Barbara

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      30. Oktober 2017 at 1:00 pm

      Hey Barbara,

      ach na ja, so viel ist es gar nicht. Darum geht es ja, wenn man regelmäßig was macht, muss man kein 2-Stunden-Training durchleiden. 😉

      Theoretisch ist mir schon klar, dass es sehr viel gesünder ist, am Schreibstil zu arbeiten, aber ich hab das schon als Kind nicht so recht auf die Reihe bekommen. Am Ende saß ich ja doch wieder auf dem Boden, auf dem Bett oder irgendwie sonst zusammengefaltet. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  9. Myna Kaltschnee

    30. Oktober 2017 at 2:50 pm

    Hey Elli,

    wow, Respekt dafür dass du regelmäßig Sport treibst. Ich sollte das unbedingt auch anfangen, zumindest Yoga oder irgendwas. Ich versuche nämlich gerade, etwas abzunehmen und das wäre mit mehr Bewegung definitiv leichter.

    Ansonsten halte ich es so wie du: Am Laptop wird gebloggt und auch mal Bilder bearbeitet, zumindest so, dass ich sie in meinen Blogposts verwenden kann. Eine richtige Tastatur, auf der ich mit zehn Fingern schreiben kann, ist mir wichtig.

    Liebste Grüße
    Myna

    Gefällt 1 Person

     
  10. Yvi

    30. Oktober 2017 at 6:51 pm

    Dass mein Handy oft nicht reagiert, wie ich es will, kenne ich leider … Ich hab wohl schon ein recht großes Handy, aber für Blogbeiträge ist mir das definitiv zu klein.
    Ich tippe so oder so wenig am Handy. Ich vertippe mich nämlich ständig. Für kurze Posts im sozialen Netz ist das okay, aber bei längeren Beiträgen würde ich die Krise bekommen. 😀

    LG, Yvi

    Gefällt 1 Person

     
  11. pineapplesbooknook

    30. Oktober 2017 at 9:28 pm

    Juhu liebe Elli,

    ich blogge auch über meinen Laptop und auch gern mal schnell auf der Arbeit *unschuldig guck* Auf dem Handy wäre es wirklich viel zu umständlich.
    Twitter nutze ich auch fast ausschließlich nur auf dem Handy. Ganz wichtig ist für mich noch Instagram, was ich auch über das Handy nutze.

    Hab eine tolle Woche!

    LG Kathi

    Gefällt 1 Person

     
  12. Kira☆DeKira 🐖 (@Kirie_Pie)

    31. Oktober 2017 at 2:18 pm

    Hallo^^

    Meine Laptops früher hatten auch mal nen Namen, zumindest einer hieß Robin, glaube ich. Aber als ich dann auf den Stand-PC umgestiegen bin, hab ich das mit der Namensvergabe dann begraben. Meine Lappis mit Namen sind oft schnell kaputt gegangen, ist also eher wie ein böses Omen bei mir^^°

    Lg,
    Kira

    Gefällt 1 Person

     
  13. My Book/Serie/Movie Blog

    31. Oktober 2017 at 7:04 pm

    Hey
    Mir geht’s genauso wie dir.

    Hier ist mein  Beitrag:
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2017/10/montagsfrage-3.html

    Mein Bloggeburtstag – Gewinnspiel läuft bis 05.11.2017 um 20 Uhr.

    LG Barbara

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: