RSS

Montagsfrage: Fanfiction?

23 Okt

Guten Abend ihr Lieben! 🙂

Hui, so langsam wird es Zeit fürs Bett. Football kann mich heute nicht so recht begeistern, mir fallen beim Lesen die Augen zu und eigentlich hatte ich gerade vor, den Tag zu beenden, als die Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja online ging. Tja, da kann ich natürlich nicht widerstehen, vor allem, da sich die aktuelle Frage ausnahmsweise einmal schnell beantworten lassen sollte.

Hast du schon einmal eine Fanfiction zu einem Buch geschrieben?

Kurz und knackig? Nein.
Auch mir ist bekannt, dass viele Autor_innen mit Fanfiction begonnen haben und sich so ihre ersten Sporen in der bunten Welt der Schriftstellerei verdienten. Ja, Fanfiction ist ein Sprungbrett, das kann man definitiv so festhalten. Man bedenke nur all die „Metro“-Bände, die im Universum von Dmitry Glukhovsky von anderen Autoren (es sind meiner Meinung nach ausschließlich Männer) geschrieben wurden. Aber ich habe daran kein Interesse. Sollte ich mich tatsächlich eines Tages daran machen, eine Geschichte zu schreiben, soll das eine Geschichte sein, die voll und ganz, mit Haut und Haar sozusagen, mir gehört. Meine Figuren, mein Setting, meine Handlung, meine Regeln. Ich will dann meine eigene Fantasie ausformulieren, nicht auf dem aufbauen, was ein anderer Mensch erschuf. Ich verstehe, dass Fanfictions gerade am Anfang leichter umzusetzen sind, weil eben nicht ALLES neu erdacht werden muss, doch mir widerstrebt dieser Gedanke. Ich möchte nun mal daran glauben, dass, falls es für mich vorgesehen sein sollte, unter die Schriftsteller_innen zu gehen, mich meine Geschichte einfach findet. 🙂

Schreibt ihr Fanfiction?

Ich werde mich jetzt ins Bettchen verkrümeln und mir eine Mütze Schlaf gönnen, bevor ich morgen früh bei euch eine Stöberrunde drehe. Ich freue mich wie immer auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen wunderbaren Wochenstart!
Alles Liebe,
Elli  ❤

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

14 Antworten zu “Montagsfrage: Fanfiction?

  1. laberladen

    Oktober 23, 2017 at 6:14 am

    Ich bin da voll und ganz bei Dir, dass ich keinen wirklichen Spaß daran hätte, mit erdachten Figuren anderer Personen zu „spielen“. Wenn schon, dann würde ich mir eigene Charaktere ausdenken und ihnen Eigenschaften verpassen, die ich haben will. Und auch ein Setting würde ich nicht übernehmen wollen, sondern auch meine eigene Welt erschaffen. Wobei ich zugeben muss, dass ich keine schreiberischen Ambitionen habe, die über meinen Blog hinausgehen. Aber wer weiß, was die Zukunft noch bereit hält …

    Bei den Gay Romance haben ganz viele Leute Spaß daran, bekannte Figuren miteinander zu verbandeln, die im Original bestenfalls befreundet sind. Ganz vorne sind Captain Kirk und Spock mit dabei 🙂 Das lese ich nicht mal, weil es mir zu weit von der Original-Konzeption der Figuren entfernt ist. Dieser Spaß geht komplett an mir vorbei.

    Hab eine schöne Woche!
    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Oktober 23, 2017 at 9:27 am

      Huhu Gabi,

      ja, das habe ich auch schon mitbekommen, dass viele Originalfiguren in Fanfictions in ein homosexuelles Pärchen verwandelt werden. Das finde ich immer etwas befremdlich, weil ich mir nur schwer vorstellen kann, wie diese Fantasien entstehen… 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • laberladen

        Oktober 23, 2017 at 10:40 am

        Ja, manchmal entgleisen da wohl echt die Fantasiebahnen … *lach*. Denn z. B. beim Frauenheld Kirk und dem kalten Fisch Spock – wie soll denn da irgend ein erotischer Funke entstehen? Da wird die Original-Geschichte echt komplett auf den Kopf gestellt und der Sinn dahinter entgeht mir total.

        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        Oktober 23, 2017 at 10:41 am

        Ich meine, es gibt auch zu „Supernatural“ Fanfictions, die eine erotische Beziehung der beiden Hauptcharaktere darstellen… Das finde ich besonders merkwürdig, denn die sind schließlich Brüder. xD

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

         
      • laberladen

        Oktober 23, 2017 at 10:52 am

        Ach herrje … ich hoffe, da wurden dann wenigstens Adoptivbrüder daraus gemacht. Aber mal ehrlich, im Gaybook-Bereich gibt es quasi nichts, wovor die Schreiber zurückschrecken. Ich als Leser aber schon *lach*

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        Oktober 23, 2017 at 11:13 am

        Das weiß ich nicht, ich wollte es lieber nicht herausfinden, falls nicht. xD

        Gefällt 1 Person

         
  2. keshchev

    Oktober 23, 2017 at 7:47 am

    Hi!
    Das ist eine durchdachte Antwort, aber ich muss gestehen, dass ich immer etwas pingelig werde, wenn Menschen Fanfiktions als bloßes „Sprungbrett“ zur eigenen Geschichte degradieren. Ich persönlich schreibe schon viel länger und auch häufiger Orignialtexte, würde mir die Fanfiktions dennoch nicht nehmen lassen, da sie für mich ein ganz eigenes, wichtiges Genre mit eigenen Anforderungen und Besonderheiten darstellen. Für mich ist das also ganz klar keine „entweder oder“-Frage, sondern eine, die ich mit einem euphorischen „beides!“ beantworte. 😀
    Sorry, das war jetzt nicht böse gemeint oder so, aber FFs sind mir ein echtes Herzensthema, da schmerzt es mich immer so, wenn jemand sie „nur“ als Vorbereitung auf etwas Echtes und nicht als eigenständig wertvolle Art des Schreibens wahrnimmt!

    Liebe Grüße
    Rosa

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Oktober 23, 2017 at 9:25 am

      Hey Rosa,

      ich wollte auch nie sagen, dass man nicht beides schreiben kann. Klar kann man das. Ich wollte sagen, dass ich mir vorstellen kann, dass Fanfiction einen leichteren Einstieg bietet, wenn man gerade die erste Gehversuche in Richtung Schriftstellerei unternimmt. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. theRealDarkFairy

    Oktober 23, 2017 at 8:13 am

    Hey Elli!

    Ich habe auch noch nie eine Fanfiktion geschrieben. Im Prinzip genau aus den Gründen die du nennst: Ich möchte eine Geschichte schreiben, die ganz und gar mir gehört.

    Meine Figuren, mein Setting, meine Handlung, meine Regeln.

    Hier ist mein Beitrag für heute: Montagsfrage: Fanfiktion? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

     
  4. msmedlock

    Oktober 23, 2017 at 10:17 am

    Hallo, Elli!
    Das kann ich gut verstehen. Inzwischen denke ich genauso. Ich denke auch, dass Fanfictions wohl vor allen Dingen von jüngeren Lesern bzw Fans geschrieben werden, weil es wohl einfach einfacher ist. Und weil man da etwas hat, das man liebt und man da in seiner eigenen Traumwelt weitermachen kann. Obwohl…sind Tagträume nicht auch irgendwie Fanfictions? Übers eigene Leben, sozusagen?
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Oktober 23, 2017 at 10:21 am

      Interessanter Gedanke und ja, irgendwie schon. Meines Wissens nach gibt es auch einige Fanfictions, die den Autor oder die Autorin halb in die Geschichte transferieren (in Form eines neuen Charakters, anderer Name, ähnliche Persönlichkeit), das ist ja dann im Grunde tagräumen. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  5. Der Büchernarr

    Oktober 23, 2017 at 10:46 am

    Ja, das kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich selbst hätte vermutlich eh immer den Gedanken, dass eine Geschichte nicht vollendet wäre und würde nie aufhören zu schreiben … also besser nicht anfangen 😀

    Viele Grüße
    Frank

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Oktober 23, 2017 at 11:12 am

      Hey Frank,

      gute Einstellung, bevor das Ganze mutiert und mutiert, sich lieber gleich in Zurückhaltung zu üben. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  6. Kira☆DeKira 🐖 (@Kirie_Pie)

    Oktober 24, 2017 at 11:35 pm

    Hallo^^
    Ich kann den Gedanken nachvollziehen, teile ihn allerdings selbst nicht. Denn auch eine FF ist nicht gerade immer einfach zu schreiben, da man immer versuchen muss, die Charaktere so gut wie möglich zu treffen, sonst wird es schnell trashig^^°
    Lg,
    Kira

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: