RSS

Montagsfrage: Literarische Stalker?

21 Aug

Guten Morgen ihr Lieben! 🙂

Puh, ich brauche eine Pause. Die letzten drei Wochen habe ich recht viel gearbeitet und war ständig unterwegs – so langsam zehrt das. Aber das kommende Wochenende halte ich mir komplett frei. Ich will zu Hause auf der Couch sitzen und einfach nur lesen. Ich freue mich schon richtig darauf. Ich bin eindeutig reif für ein bisschen Gammelzeit!
Bevor es soweit ist, muss ich allerdings noch diese Woche durchstehen und die beginnt natürlich wie immer mit der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja.

Gibt es Bücher/Reihen (Bestseller), über die du gerade ständig stolperst, sie aber nicht lesen möchtest?

Selbstverständlich. Solche Bücher existieren eigentlich immer zu jeder Zeit. Es gibt Bücher, die mich regelrecht verfolgen. Unheimlich. Meist liegt das daran, dass bestimmte Neuerscheinungen über die Maßen gehypt werden und mir deshalb einfach überall begegnen.
Ein sehr aktuelles Beispiel ist „Die Schwestern“ (Der Schwarze Thron #1) bzw. „Three Dark Crowns“ (Three Dark Crowns #1) von Kendare Blake. Schon als ich das erste Mal las, dass es darin um Drillings-Schwestern geht, die miteinander um den Thron eines magischen Reiches kämpfen müssen, verlor ich das Interesse. Ich bin zwar ein großer High Fantasy – Fan, aber dieser Trend in der YA-HF, Wettbewerbe und Konkurrenzsituationen als Kern der Handlung zu etablieren, langweilt mich fürchterlich, weil ich die daraus entstehende Dramatik zu plump finde. Wann hat das eigentlich angefangen? Ist „Selection“ (The Selection #1) von Kiera Cass daran schuld, das ich ebenfalls vor Ewigkeiten von meinem Radar verbannt habe? Ich bin es wirklich leid, dass offenbar niemand mehr originellere Ideen hat.
Außerdem gibt es einen Reihenauftakt, der mich seit Jahren stalkt: „Feuer und Stein“ bzw. „Outlander“ (Outlander #1) von Diana Gabaldon. Wie oft ich dieses Buch schon in der Hand hatte, kann ich nicht mehr zählen. Es begegnet mir online, in Bahnhofsbuchhandlungen, auf Mängelexemplartischen. Freunde und Bekannte schwärmen davon, Blogger_innen loben es in den höchsten Tönen. Die Serienverfilmung wird mir bei Netflix unter die Nase gehalten. Ich habe das Gefühl, jeder einzelne Mensch auf der Welt erwartet von mir, dass ich dieses Buch lese. Und ich… Ich will einfach nicht. Immer wieder wird mir gesagt „Aber du liebst doch High Fantasy. Dann muss das doch was für dich sein“. Nein, muss es nicht, weil es im Kern ein historischer Roman ist, kein Fantasy-Schmöker und wie wir alle wissen, tue ich mich extrem schwer mit historischen Romanen. Ich sträube mich, es zu versuchen, da ich mich nicht durch 1000 Seiten wühlen will, nur, um am Ende unzufrieden zu sein. Keine Macht den literarischen Stalkern!

Welche Bücher scheinen euch zu verfolgen, obwohl ihr sie nicht lesen möchtet?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen großartigen Wochenstart!
Alles Liebe,
Elli  ❤

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

23 Antworten zu “Montagsfrage: Literarische Stalker?

  1. reisenderbuecherwurm

    21. August 2017 at 8:17 am

    Guten Morgen Elli,

    ja Outlander ist auch so ein Buch, was alle hypen und mir ständig empfohlen wird, ich aber nicht lesen möchte. Von „Three Dark Crowns“ habe ich noch nichts gehört, aber ich lese aktuell nicht so viel YA, weil mich da einige Trends stören.
    Hier ist mein Beitrag: https://reisenderbuecherwurm.com/2017/08/21/montagsfrage-11/
    LG und eine schöne Woche
    Elisa

    Gefällt 1 Person

     
  2. Mieze Schindler

    21. August 2017 at 8:25 am

    Huhu Elli,
    deine vorgestellten Bücher kenne ich nicht bzw. nur dem Namen nach, sind allerdings auch nicht meine bevorzugte Lesekategorie. Dennoch kann ich, was du dazuschreibst, äußerst gut nachvollziehen. Mir passiert das zwar selten, weil ich eher Bücher vom Flohmarkt lese, die in der Regel schon ein paar Jahre alt sind, aber im Internetzeitalter wird man ja teilweise förmlich überrannt.

    Vor allem die Sache mit ‚Aber du liebst doch …, dann musst du das doch lesen WOLLEN!‘ – ohja… kenne ich nur zu gut. Bevorzugt von meiner Mama gesagt, kommt das auch hin und wieder von meiner besten Freundin.

    Liebe Grüße und lass dich nicht stressen, dass Wochenende naht 🙂
    Linda

    Gefällt 1 Person

     
  3. fantasiegefluester

    21. August 2017 at 8:49 am

    Guten Morgen 🙂
    Als bei „Der schwarze Thron“ hatte ich „Glück“. Ich habe es gelesen und erst danach festgestellt, dass sich so ein Trend daraus entwickelt hat – sonst hätte es mich wahrscheinlich auch abgeschreckt.
    „Selection“ steht auch auf unserer Liste.

    Und dieses „Du magst das Genre doch aber“ ist mir auch bekannt… Muss man deswegen jedes gehypte Buch lesen, was halbwegs in diese Schiene passt? Wohl kaum…

    Liebe Grüße,
    Laura

    Gefällt 2 Personen

     
  4. amaunet0101

    21. August 2017 at 9:40 am

    Um diese Hypes kümmere ich mich eigentlich gar nicht. Ich habe noch jede Menge Bücher auf meiner WuLi, die schon vor vielen Jahren erschienen und deshalb weit ab davon sind, noch gehypet (sagt man so?) zu werden. Ansonsten verlasse ich mich auf Empfehlungen meiner Liebsten, die genau wissen, was mir gefällt. Gerade gestern z.B. habe ich wieder so einen Lese-Tipp bekommen…
    Mach dir ne schöne Woche im Büro mit deiner Hündin

    Gefällt 1 Person

     
  5. tylacosmilus

    21. August 2017 at 10:07 am

    Hallo Elli,
    „Feuer und Stein“ habe ich gelesen, als es herausgekommen ist. Das war Mitte der 90er…
    Und eigentlich habe ich es nur gelesen, weil meine damaligen Kolleginnen so begeistert davion waren und mir das Buch geschenkt hatten. Ich war auch begeistert, aber ich weiß nicht, ob ich es jetzt lesen würde…nachdem man tatsächlich nicht ehr daran vorbeikommt (immerhin hat es das Musical noch nicht nach deutschland geschafft….)
    Die ersten von dir genannten Bücher/Reihen sind mir noch nicht so oft untergekommen, so dass ich mir dazu keine Meinung erlauben kann.
    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

     
  6. Corly

    21. August 2017 at 10:38 am

    Huhu,

    Na ja, originelle Ideen sind ja bekanntlich relativ. Bücher sind einfach Geschmackssache.

    Ich habe mit Selection 2013 begonnen. Also ziemlich am Anfang. Ich liebe die Reihe und zumindest damals waren solche Geschichten mit dem Casting ziemlich neu für mich. Aber ich mag sie noch immer. Ich bin wohl einfach der Typ für solche Geschichten. Prinzessinnen und Prinzen waren schon immer meins.

    Aber unsere Geschmäcker sind ja eh ziemlich verschieden.

    Okay, wenn du nichts für historische Romane übrig hast solltest du wohl wirklich die Finger von Outlander lassen. Mir persönlich hat aber sowohl die Serie wie auch der erste Teil gefallen. Ich kann mich den Lobhymnen anschließen. J Aber wenn du absolut gegen historisches bist dann lass es einfach. Dann wird es dir trotz allem vermutlich nicht zusagen.

    Ich würde ja auch nie zu Sebastian Fitzek (zum Beispiel) greifen, weil es einfach absolut nicht mein Genre ist. Das muss also jeder für sich selbst entscheiden.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/08/21/montagsfrage-stolpersteine-aktuell-uninteressantemag-nicht-lesen-buecher/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

     
  7. fraggle

    21. August 2017 at 10:43 am

    Ich fühle mich verpflichtet, literarischen Schaden von Dir abzuwenden und muss Dir daher dringend von „Feuer und Stein“ abraten! 🙂 Ich habe es vor vielen Jahren gelesen, weil mir eine Freundin sagte: „Das musst Du lesen, es wird Dir gefallen!“ Das Buch hat diese Freundschaft auf eine harte Belastungsprobe gestellt. 🙂

    Der Fantasy-Anteil beschränkt sich auf: „Huch, ich bin plötzlich im Schottland des Jahres 1743!“, der Rest ist ein recht kitschiger historischer Roman mit zu häufig auftretenden copy&paste-Sexszenen.

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      21. August 2017 at 6:12 pm

      Genauso stelle ich es mir auch vor! Ich verstehe nicht, wieso irgendjemand glaubt, weil man Fantasy liest, könnte „Feuer und Stein“ die richtige Lektüre sein….

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  8. msmedlock

    21. August 2017 at 11:30 am

    Hallo, liebe Elli!
    „Die Schwestern“ begegnet mir jetzt zum allerersten Mal. Von dem hab ich noch gar nichts gehört, aber mein Interesse daran ist auch begrenzt. Wie du schon sagst, das mit der ganze Selection-Sache…. momentan reizen mich die ganzen YA-Sachen ja so oder so nicht.
    Was mir außerdem dauern auf die Nase gebunden wird, ist das bretonische Krimi-Zeugs, das ich am liebsten an die Wand werfen würde. 😛
    Hab einen schönen Tag und lass dir von den Stalkern nicht auf der Nase rumtanzen. 😉
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      21. August 2017 at 6:38 pm

      Huhu,

      ich habe festgestellt, wie schrecklich zögerlich ich bei YA insgesamt geworden bin. Daran sieht man mal, wie viel Schlechtes da auf dem Markt ist, wenn ich erst drei Mal hinterfrage, ob das Buch etwas für mich sein könnte, bevor ich es auf die WuLi setze. Diese ganzen wiedergekauten Ideen erscheinen mir mittlerweile regelrecht grenzwertig.

      LG
      Elli

      Gefällt mir

       
  9. Erik

    21. August 2017 at 12:15 pm

    Hi Elli,
    geht mir genauso und ich habe es sogar noch versucht, weil ich dachte, das könnte vielleicht doch interessant werden.
    Die Schwestern habe ich in der Buchhandlung mal angelesen und war sehr gelangweilt.
    Von Outland habe ich die erste Folge gesehen und war von der Art der Vermischung von Gewalt und Sex direkt + nachhaltig abgeschreckt. Nach allem, was ich gehört habe, ist das wohl Teil des Konzepts. Seitdem irritiert es mich jedes Mal, wenn sich jemand als Fan dieser Serie bezeichnet.

    LG Erik

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      21. August 2017 at 6:10 pm

      Hey Erik,

      ja, ich habe auch gehört, dass „Outlander“ extrem brutal sein soll, vor allem in sexueller Hinsicht. Ein Grund mehr, es weder zu lesen, noch zu sehen. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  10. Der Büchernarr

    21. August 2017 at 2:42 pm

    Hallo Elli,

    literarische Stalker muss ich mir merken 😉 Kann man da irgendwo Anklage erheben … ?

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    Gefällt 1 Person

     
  11. Anna

    21. August 2017 at 4:33 pm

    Hey Elli!

    Ich habe Selection zwar gelesen, würde mittlerweile aber jedem davon abraten 😀 Das ist für sehr junge Leser sicher ganz gut geeignet, wenn man aber mehr als einen Gedanken an die Handlung verschwendet, kann man sich sehr schnell dagegen sträuben xD Ich werde die Bücher kein zweites Mal lesen. Allerdings interessiert mich „Three Dark Crowns“ sehr, weshalb ich es vor Monaten gekauft habe. Leider ist es immer noch nicht gelesen xD
    Outlander liebe ich ja sehr aber ich muss dir absolut recht geben. Die Bücher wären nichts für dich, weil ich sie nie zu Fantasy zählen würde. Da steckt viel mehr historischer Roman drin, als Fantasy und das würde nicht zu dir passen. Also hast du da schon alles richtig gemacht (:

    Liebe Grüße!
    Anna

    Gefällt 1 Person

     
  12. laberladen

    21. August 2017 at 7:49 pm

    Hallo Elli,

    beim schwarzen Thron sind wir uns einig. Ich hab’s zwar gelesen, aber dieses eine Buch hat mir schon gereicht, um zu wissen, dass die Reihe und ähnliche aufgebaute YA/NA-Fantasy-Schmonzetten nichts für mich sind. Genau genommen ist das nämlich eine Liebesschmonzette, die sich nur das Fantasy-Mäntelchen umhängt. Und diese altbackene Groschenheft-Romantik mag ich nicht, egal in welcher Verkleidung 🙂

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      21. August 2017 at 7:56 pm

      HA, ich habs gewusst! Wie sehr ich es hasse, dass High Fantasy in der Young Adult Literatur nur als Bühne missbraucht wird, statt die unglaublichen Möglichkeiten auszuschöpfen….

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • laberladen

        21. August 2017 at 7:59 pm

        Hallo Elli,
        genau das habe ich bei dem Buch auch bemeckert. Wenn ich Fantasy lese, dann möchte ich viele Details über die Welt lesen, in der es spielt, möchte bombastische Sprache und eine überbordende Fantasie. Da gab’s leider nicht und Du bringst es auf den Punkt – das wurden quasi ALLE Möglichkeiten verschenkt, die Fantasy bietet. Das Buch hätte Dir ganz siche rnicht gefallen.

        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
  13. kaisuschreibt

    23. August 2017 at 9:14 pm

    Outlander hat es geschafft, dass ich mal einige Stunden in das Hörbuch reingehört hab, aber dann war meine Lust einfach weg und ich hab nie weitergehört. Und das Buch/die Reihe möchte ich auch nicht in Angriff nehmen 😛

    Mich verfolgt Stephen King. Ich kann ihn (leider) nicht lesen, da ich mit seinem Stil nicht zurechtkomme und jetzt durch die Verfilmungen, verfolgt er mich natürlich noch mehr XD

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden. Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: