RSS

Montagsfrage: Reiselektüre?

10 Jul

Hallo ihr Lieben! 🙂

Da wollte ich heute morgen ganz in Ruhe noch vor der Arbeit die Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja beantworten und dann das. Das Internet streikte. Mist. Da ich clever genug war, sofort meinen Anbieter anzurufen und die dann tatsächlich eine Netzstörung festgestellt haben (wovon ich ganz modern per SMS erfahren habe), hoffe ich, dass sich das bis heute Abend von selbst erledigt. So lange genieße ich das Internet an meinem Arbeitsplatz in vollen Zügen und beantworte jetzt die wöchentliche Montagsfrage. Zum Glück habe ich so viel Leerlauf. 😉

Welche 5 Bücher würdest du jetzt auf eine Reise mitnehmen?

Nur 5? Sicher? Ist das nicht riskant? Am Ende stehe ich ohne Bücher (bzw. mit lauter gelesenen) da. Aber gut, Svenja hat fünf vorgeschrieben, also wähle ich eben nur fünf aus. Da die Anzahl so gering ist, habe ich mir überlegt, dicke Schinken einzupacken, als Ausgleich sozusagen.
An erster Stelle würde ich natürlich meine aktuelle Lektüre „Beloved“ von Toni Morrison mitnehmen. Dabei handelt es sich zwar „nur“ um ein 324-Seiten-Buch, aber dafür ist es ein sehr anspruchsvoller Klassiker, für den ich Zeit brauche.
Meine zweite Wahl würde auf „London“ (Die Uralte Metropole #5) von Christoph Marzi fallen, mit 700 Seiten deutlich dicker. Ich bin schon ganz wild darauf, Emily, Wittgenstein und die Wunder der Uralten Metropole endlich wiederzusehen und kann mir keine bessere Gelegenheit vorstellen.
Als Drittes würde ich „Circus of the Damned“ (Anita Blake #3) von Laurell K. Hamilton einstecke, obwohl auch dieses Buch eher dünn ist. Ich habe einfach Lust auf den nächsten Anita und werde ihn wohl tatsächlich als nächstes lesen, obwohl ich nicht in Urlaub fahre. Außerdem ist es nie schlecht, die staatlich bestellte Vampirhenkerin dabei zu haben.
Das vierte Buch muss unbedingt ein High Fantasy – Wälzer sein. Ohne kann ich nicht verreisen. Ich entscheide mich für „The Unremembered“ (Vault of Heaven #1) von Peter Orullian. Zum Strand passt ein Reihenauftakt von über 900 Seiten (ja, bei mir gäbe es Sand, Meer und pure Entspannung).
Eine letzte Wahl muss ich noch treffen. Ich denke, „Drood“ von Dan Simmons ist eine gute Idee. 976 Seiten und eine SuB-Leiche, die es dringend mal verdient, gelesen zu werden. Ich habe das Buch vermutlich seit 2013. Der olle Charles Dickens passt zwar nicht so recht zu Sonne, Meer und Palmen, aber was soll’s.
Ich fasse zusammen: ein Klassiker, zweimal London, einmal Vamprie und ein episches HF-Abenteuer. Kann sich doch sehen lassen, oder? Zwei Wochen reiche ich damit aber sicherlich nicht. Dafür würde ich vorsichtshalber mindestens zwei weitere Bücher auf den Reisestapel packen. 😉

Wie sähe eure Urlaubsketüre aus?

Ich freue mich wie immer auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen fabelhaften Wochenstart!
Alles Liebe,
Elli  ❤

 

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

29 Antworten zu “Montagsfrage: Reiselektüre?

  1. Buchperlenblog

    Juli 10, 2017 at 12:38 pm

    Huhu!

    Mich würde ja Drood von Dan Simmons interessieren, schon weil ich Terror als ein sehr tolles Buch im Hinterkopf behalten habe. (Kennst du das?)

    Liebe Grüße nochmal hier 🙂

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Juli 10, 2017 at 12:49 pm

      Nein, das kannte ich bis eben nicht. Aber ich habe mir den Klappentext angesehen und bin spontan angefixt. Sollte mir Simmons‘ Schreibstil in „Drood“ zusagen, darf „Terror“ auf die WuLi. 😀

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • Buchperlenblog

        Juli 10, 2017 at 2:52 pm

        Ich bin gespannt! 😄 Das Ende von Terror war zwar nich meins, aber an sich ein richtig tolles Buch gewesen 😊

        Gefällt 1 Person

         
  2. laberladen

    Juli 10, 2017 at 1:21 pm

    Eine schöne Auswahl. Mein Blick ist gleich mal auf den Dan Simmons gefallen, ich glaube, das Buch könnte mich auch interessieren.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Juli 10, 2017 at 1:25 pm

      Hey Gabi,

      das könnte tatsächlich was für dich sein und „Terror“ von ihm, auf das mich Gabriela vom Buchperlenblog hingewiesen hat, ebenfalls. 😉

      Ich wollte eben bei dir kommentieren, leider ging das irgendwie nicht, weil sich da beim Abschicken immer ein Download geöffnet hat. 😦 Dabei wollte ich dir so gern sagen, dass der erste Penn Cage – Roman von Greg Iles dank dir jetzt auf meiner WuLi steht.

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • laberladen

        Juli 10, 2017 at 1:31 pm

        Wie schade, dass WordPress Dich heute nicht kommentieren ließ 😦 Aber so geht’s auch.
        Der erste Roman mit Penn Cage ist „Unter Verschluss“, hast Du den erwischt? Auch wenn die einzelnen Bände unabhängige Geschichten erzählen, sind sie doch zeitlich nacheinander und man sollte sie in der richtigen Reihenfolge lesen. Der Autor war nach den drei Krimis eine Weile schwer krank und ich dachte schon, er schreibt gar nichts mehr, aber stattdessen kamen dann die drei 1000-Seiten-Wälzer, auf die ich mich schon sehr freue 🙂
        Ich hoffe, die Serie macht dir auch Spaß!

        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        Juli 10, 2017 at 1:33 pm

        Ja, genau, auf Englisch „The Quiet Game“. Ich versuche ja immer, nicht unbedingt quer einzusteigen, weil ich mir Sorgen mache, dann nicht alles zu verstehen. 🙂

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

         
      • laberladen

        Juli 10, 2017 at 1:35 pm

        Ich vermeide auch, mitten in einer Serie einzusteigen, weil ich dann die früheren Bücher nicht mehr wirklich gern lesen mag. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass innerhalb einer Serie schon eine Steigerung da ist und wenn man von aktuell zu alt wechselt, dann ist das oft eine Enttäuschung. Deshalb halte ich mich an die Reihenfolge.

        Und ja, dann hast Du genau das richtige Buch zum Einstieg. Viel Spaß damit!
        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

         
  3. fle74

    Juli 10, 2017 at 2:01 pm

    Hallo Elli,
    SuB-Leiche klingt irgendwie nicht danach, gelesen wollen zu werden 😀
    Viele Grüße vom Büchernarr
    Frank

    Gefällt 1 Person

     
  4. Aequitas et Veritas

    Juli 10, 2017 at 2:35 pm

    Toni Morrison – ich habe sie schon ewig nicht mehr gelesen. Das ist wirklich eine schwere Lektüre!

    Gefällt 1 Person

     
  5. Erik

    Juli 10, 2017 at 3:11 pm

    Hi Elli,
    spannende Auswahl, viel Spaß damit 😉
    LG Erik

    Gefällt 1 Person

     
  6. reisenderbuecherwurm

    Juli 10, 2017 at 3:40 pm

    Hallo,
    von diesen Büchern habe ich noch keins gelesen, aber du erinnerst mich daran, dass ich mal was von Peter Ourullian lesen wollte. Ich hatte mal vor längerer Zeit eine gute Kurzgeschichte von ihm gelesen und wollte mir danach eigentlich seine Bücher kaufen, aber irgendwie habe ich das verpeilt.
    Dan Simmons klingt auch toll.
    LG
    Elisa

    Gefällt 1 Person

     
  7. Shanlira

    Juli 10, 2017 at 4:41 pm

    Deine Urlaubsliste klingt auch sehr spannend, da werden wohl das ein oder andere auf meine WuLi landen 😉

    Gefällt 1 Person

     
  8. aer1th

    Juli 10, 2017 at 6:49 pm

    Huhu 🙂

    Na da hast du dir aber echt ein paar dicke Schinken rausgesucht. Ich hoffe, du hast ordentlich Muckis oder jemanden, der dir dein Gepäck trägt. 😉

    Die Reihe von Marzi möchte ich auch noch so gerne lesen. Band 1-3 habe ich sogar hier zu Hause auf dem SuB liegen…

    Liebe Grüße
    Miri

    Gefällt 1 Person

     
  9. fantasiegefluester

    Juli 10, 2017 at 7:16 pm

    Tolle Auswahl – quasi von jedem etwas dabei, da kann der nächste Urlaub ja losgehen 😀

    Gefällt 1 Person

     
  10. Buchstabenträumerin

    Juli 10, 2017 at 7:55 pm

    Liebe Elli,
    du bist super, erstmal anzweifeln, ob 5 auch wirklich reicht 😀 Du hast vollkommen recht, das sollte mitbedacht werden 🙂
    Die Reihe von Christoph Marzi ist also gut? Ich liebäugle schon länger damit, konnte mich aber noch nicht so recht entscheiden. Kannst du Entscheidungshilfe leisten?
    Liebste Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Juli 10, 2017 at 7:56 pm

      Liebe Anna,

      lies diese Reihe! Unbedingt! Ich liebe die Bücher seit meiner Kindheit und egal, wie oft ich sie gelesen habe, sie wurden nur besser und besser! 😄

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  11. Tessa Jones

    Juli 10, 2017 at 11:15 pm

    Huhu Elli,
    vielen Dank für deinen Besuch bei mir! Da komme ich sehr gerne auf einen Gegenbesuch vorbei!
    Du hast hier einen wunderschönen Blog, die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Wie kann ich dir denn folgen, wenn ich nicht bei wordpress bin?
    Von deiner Liste spricht mich am meisten „The Unremembered“ an, einfach, weil ich Fantasy liebe. Darin kann man sich so schön verlieren. 😉
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Tessa

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Juli 11, 2017 at 7:42 am

      Hey Tessa,

      danke für das Kompliment! Es ist ganz einfach, mir zu folgen. Entweder, du nutzt Hoster-übergreifende Plattformen wie Bloglovin oder du folgst per Mail, dann kriegst du immer eine E-Mail, wenn ein Beitrag online geht. Oben rechts in der Sidebar habe ich alle nötigen Links gesammelt. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  12. msmedlock

    Juli 11, 2017 at 7:34 am

    Hallo, Elli!
    Ich habe mir deine Liste jetzt mal angeschaut, aber ich fürchte, ich muss passen, was das Büchertaschetauschen angeht. Ich hab die Uralte Metropole immer noch nicht gelesen! Ich fürchte, mit London hätte ich dann da keine Freude. „Beloved“ habe ich mir gerade angesehen. Da bist du schon halb durch, wie gefällt es dir denn?
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Juli 11, 2017 at 7:39 am

      Huhu 🙂

      Es ist… wundervoll geschrieben, aber thematisch sehr hart. Ich habe bereits ein paar Tränen vergossen. Es ist traurig, beschämend und zum Verzweifeln. Sklaverei ist nie ein leichtes Thema, aber Morrisons Umsetzung der Geschichte von Sethe ist tatsächlich bisher das Beste, was ich darüber gelesen habe. Es hilft, dass ihre Zeit als Sklavin zum Zeitpunkt des Buches fast 20 Jahre zurückliegt. Ich bin der Autorin sehr dankbar, dass ich die furchtbaren Dinge, die Sethe angetan wurden, daher nicht live miterleben muss. Ich kann das Buch nur empfehlen.

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • msmedlock

        Juli 11, 2017 at 7:47 am

        Das glaub ich dir. Das ist wahrlich kein leichtes Thema und dann kommt auch noch das mit dem Baby dazu? Das verlangt einem beim Lesen sicherlich einiges ab.
        LG, m

        Gefällt 1 Person

         
  13. Linda // dufttrunken

    Juli 18, 2017 at 7:54 am

    Huhu Elli,
    von deinen vorgestellten Büchern keine ich kein Buch – allerdings hast auch du einen Marzi auf deinem Reise-Bücher-Stapel – gut. Der scheint eh tendenziell dickere Bücher zu schreiben.
    Und das mit den dicken Büchern – zwei ‚Dumme‘, ein Gedanke 😉
    Liebe Grüße,
    Linda

    Gefällt mir

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: