RSS

Montagsfrage: Danksagungen?

05 Jun

Huhu ihr Lieben! 🙂

Mensch, da dachte ich schon, es gäbe heute gar keine Montagsfrage und dann kommt das Buchfresserchen Svenja doch noch überraschend mit einer Aufgabenstellung um die Ecke. Dafür unterbreche ich die Arbeit an der nächsten Rezension doch gern und will heute gar nicht lange um den heißen Brei herumreden:

Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autor_innen in den Büchern durch?

Ja, das tue ich tatsächlich. Irgendwie gehören die für mich dazu und sind genau der emotionale Abschluss, den ich oft brauche, um eine Geschichte glücklich verlassen zu können. Wie auch Svenja überfliege ich reine Namenslisten, doch jedes zusätzliche Informationsbröckchen sauge ich gierig auf. Danksagungen enthalten oft interessante Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt des Autors oder der Autorin, sodass ich durch sie ein besseres, vollständigeres Bild von der Person erhalte, die mich gerade stundenlang zu unterhalten versuchte. Das ist für mich besonders in Bezug auf die ausstehende Rezension eines Buches wichtig. Es ist schon vorgekommen, dass ich Teile der Danksagung in meine spätere Besprechung eingebaut habe. Also ja, ich lese Danksagungen und freue mich immer, wenn Autor_innen dort ihre Persönlichkeit durchschimmern lassen.

Lest ihr Danksagungen von Autor_innen?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Beiträge und Kommentare und wünsche euch allen einen wundervollen Feiertagsmontag! 🙂
Alles Liebe,
Elli  ❤

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

10 Antworten zu “Montagsfrage: Danksagungen?

  1. Myna Kaltschnee

    Juni 5, 2017 at 1:46 pm

    Hallo Elli,

    ich lese Danksagungen in der Regel auch. Teilweise können sie auch richtig amüsant oder interessant sein. Vor allem Sebastian Fitzek hat immer tolle Danksagungen. Und ich finde auch, dass man dadurch ein bisschen was über die Persönlichkeit des Autors erfährt. Das finde ich toll.

    Vielleicht magst du ja bei mir auch mal vorbeischauen?
    https://myna-kaltschnee.com/2017/06/05/montagsfrage-70-danksagungen/

    Liebste Grüße
    Myna

    Gefällt 2 Personen

     
  2. sarahricchizzi

    Juni 5, 2017 at 3:07 pm

    Hey Elli,
    interessant, dass du sogar Teil der Danksagungen in deine Rezension mit einbindest. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen!
    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt mir

     
  3. Mieze Schindler

    Juni 5, 2017 at 5:26 pm

    Huhu Elli,
    ja, seh ich auch so mit den Danksagungen. Bis auf die Namen, lese ich es sogar ziemlich ausführlich, vor allen Dingen dann, wenn es etwas ungewöhnliche Danksagungen sind.

    Liebe Grüße,
    Linda

    Gefällt 1 Person

     
  4. Nicoles Bücherwelt

    Juni 5, 2017 at 5:42 pm

    Hallo Elli,

    da bin ich ganz deiner Meinung. Ich lese Danksagungen auch immer komplett durch, manche Autoren gestalten diese ja dann auch besonders und geben nochmal interessante Infos preis. 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

     
  5. Enchanted Kingdom of Ink

    Juni 5, 2017 at 6:11 pm

    Hi Elli! 😀

    Ich bin voll und ganz deiner Meinung! Für mich gehört die Danksagung einfach zum Abschluss des Buches dazu und man kann oft noch einige interessante Details erfahren! Das du die Danksagungen teilweise sogar in deine Rezis einbaust finde ich klasse!

    Liebe Grüße
    Coco

    Gefällt 1 Person

     
  6. laberladen

    Juni 5, 2017 at 6:46 pm

    Liebe Elli,
    es hat eine Weile gedauert, bis ich den Informationsgehalt der Danksagungen überhaupt entdeckt habe. Aber jetzt nutze ich auch mal die LInks zu weiteren Informationen zum Thema des Buches und natürlich freue ich mich auch über etwas persönlichere Nachrichten des Autors an Helfer und Unterstützer.
    Es ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber Du hast recht, dass das ein schöner und sanfter Abschluss des Buches ist, den ich auch genau dafür nutze.
    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
  7. Nisnis Bücherliebe

    Juni 6, 2017 at 2:53 pm

    Liebe Elli,
    die persönlich, durchschimmernde Persönlichkeit, macht richtig viel Spaß.
    Ich beantworte diese Montagsfrage mit einem absolut ja, jedes Mal. Ich mag es sehr, Danksagungen in Büchern zu lesen. Klar, die langweiligen Versionen Danke an XY und Danke an XY sind es nicht die mich interessiert lesen lassen, aber die, in denen der Autor sich bedankt, dies oftmals tiefsinnig begründet oder sogar Anekdoten preisgibt, die machen mir schon viel Spaß. Besonders lesenswert ist es auch, wenn zum Beispiel Recherchen aufgegriffen werden, ein Resümee gezogen wird oder auch eine gesellschaftliche Frage in den Vordergrund gerückt wird. Eine Danksagung gehört in jedes Buch und für mich rundet es die eigentliche Geschichte dann auch harmonisch ab.
    Viele Grüße
    Anja von Nisnis Bücherliebe

    Gefällt mir

     
  8. ninespo

    Juni 6, 2017 at 6:22 pm

    Hi Elli,

    ich persönlich lese die Danksagungen immer nur in den wenigsten Fällen. Das hat dann bei mir nichts mit gutem oder schlechtem Buch zu tun. Ich habe schon Danksagungen gelesen, aber irgendwie… sind sie nicht so interessant für mich. Dankbar bin ich Freunden, Familie und allen Beteiligten natürlich dennoch.

    Liebste Grüßlies
    Nina

    Gefällt 1 Person

     
  9. pineapplesbooknook

    Juni 8, 2017 at 7:33 am

    Juhu Elli,
    es ist eine wirklich tolle Idee Teile der Danksagung mit in die Rezi einzubauen! Aber wie ich schon geschrieben habe, kann ich mich nur schwer für Danksagungen begeistern 🙂
    LG Kathi

    Gefällt mir

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: