RSS

Montagsfrage: Das gewisse Etwas?

21 Nov

montagsfrage neu

Hallo ihr Lieben! 🙂

Meine letzte Urlaubswoche bricht an. Obwohl ich fleißig rezensiert habe, bin ich mit der Bilanz bisher nicht ganz zufrieden. Freie Tage bedeuten eben auch mehr Zeit zum Lesen. Dementsprechend habe ich zwar ausstehende Rezensionen abarbeiten können, gleichzeitig sind aber neue gelesene Bücher hinzugekommen. Hach, ein Luxusproblem. Mal schauen, wie gut ich die letzte Woche nutzen kann und ob ich den Stapel am Ende sichtbar verringern konnte.
Heute starten wir allerdings erst einmal mit der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja in die neue Woche.

Welcher Aspekt oder welches Element deines zuletzt gelesenen Buches gefiel dir besonders gut?

Oh, das kann ich leicht beantworten. Ich habe zuletzt „Der Albtraum“ von Erica Spindler gelesen, ein Thriller, der vermutlich noch ewig auf meinem SuB eingestaubt wäre, gäbe es nicht das Lesebingo 2016. Für eine Aufgabe sollte ich nämlich ein Buch eines Autor oder einer Autorin lesen, der/die die gleichen Initialen hat wie ich. Erica Spindler ist tatsächlich die einzige in meinem Regal mit den gleichen Anfangsbuchstaben. „Der Albtraum“ habe ich vor Jahren während meiner intensiven Thriller-Phase gekauft. Dann flaute meine Lust auf dieses Genre massiv ab und das Buch geriet in Vergessenheit. Als ich es jetzt hervorholte, hatte ich keine großen Erwartungen. Ich wollte es fix lesen, die Aufgabe abhaken und es damit gut sein lassen. Überraschenderweise hat mir „Der Albtraum“ aber wirklich viel Spaß gemacht. Ich habe es bis auf 50 Seiten in einem Rutsch durchgezogen. Das lag vor allem daran, dass es ein Thriller ohne Ermittlung ist. Es gibt kein Rätselraten, wer denn nun der Mörder ist. Stattdessen kennt man von Beginn an alle Akteure, kann sich entspannt zurücklehnen und beobachten, wie die Geschichte ihren fatalen Lauf nimmt. Spindler versucht nicht, ihre Leser_innen in die Irre zu führen, sondern legt ihre Karten auf den Tisch und konzentriert sich darauf, die psychischen Aspekte ihrer Handlung umfangreich auszuarbeiten. Es geht um Manipulation, Kommunikationsstörungen, Bedürfnisse, Obsession und Lügen in zwischenmenschlichen Beziehungen. Das gefiel mir sehr gut und fesselte mich an die Seiten.

Welches spezielle Merkmal gefiel euch an eurem letzten Buch besonders gut?

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Montag und freue mich wie immer auf eure Meinungen und Kommentare. Die Stöberrunde verschiebe ich angesichts der späten Stunde selbstverständlich auf die Frühstücks-Kaffee-Zeit, dabei macht das sowieso am meisten Spaß! 😉
Alles Liebe,
Elli  ❤

Advertisements
 
11 Kommentare

Verfasst von - November 21, 2016 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

11 Antworten zu “Montagsfrage: Das gewisse Etwas?

  1. Myna Kaltschnee

    November 21, 2016 at 2:00 am

    Huhu Elli,

    das Buch hört sich wirklich sehr interessant an. Ich werde es mal auf meine Wunschliste setzen 🙂 Ich mag Thriller, in denen es weniger um die Ermittlungen, sondern mehr um die psychischen Abgründe der Täter (und evtl. auch Opfer) geht. Ich habe auch schon länger keinen Thriller mehr gelesen, deshalb wird’s wohl echt mal wieder Zeit 😀

    Mir hat an meinem letzten Buch „Regenbogentänzer“ am besten gefallen, dass es das Thema psychische Krankheiten näher beleuchtet. Außerdem hat mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen.
    Mehr dazu erfährst du in meinem Beitrag: https://myna-kaltschnee.com/2016/11/21/montagsfrage-46-besonderes-element/

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Myna

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 21, 2016 at 9:56 am

      Hey Myna,

      wie gesagt, ich war überrascht, wie gut „Der Albtraum“ war. Sowas hatte ich ewig nicht gelesen. Ist also nicht die schlechteste Lektüreauswahl. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  2. elizzy91

    November 21, 2016 at 10:23 am

    Ein toller Beitrag und ein interessantes Buch!

    Gefällt 1 Person

     
  3. Anna

    November 21, 2016 at 10:44 am

    Hallo Elli,

    das Buch klingt ganz gut, obwohl ich sehr gerne bei Thrillern mitrate und im Dunkeln liege 😀 Trotzdem bin ich sehr gespannt auf deine Rezension dazu, vielleicht ändert sich meine Meinung dann auch nochmal und ich möchte es gerne damit versuchen 😀

    Liebe Grüße!
    Anna (:

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 21, 2016 at 10:47 am

      Hey Anna,

      wie gesagt, mir gefiel gerade gut, dass ich nicht ermitteln musste. Man beobachtet die Figuren bei ihrer Reise in den Abgrund und das fand ich wirklich spannend. Es war wirklich mal wieder einer der besseren Thriller. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. Bella's Wonderworld

    November 21, 2016 at 11:12 am

    Guten Morgen Elli,

    bei mir war es mit den Thrillern mal ähnlich. Habe eine ganze Weile keinen einzigen mehr gelesen und jetzt streue ich sie immer mal wieder zwischendurch ein.

    Dein Buch hört sich echt spannend an!

    Ich wünsche Dir auch einen guten Wochenstart 🙂

    Liebe Grüße
    Bella

    Gefällt 1 Person

     
  5. Mieze Schindler

    November 21, 2016 at 11:18 am

    Huhu Elli!
    Freut mich, dass ich dir ‚Anders‘ von Anita Terpstra näher bringen konnte.
    Dein Buch klingt aber auch so, als wärs von schlechten Eltern. Ich glaube, dass setze ich mir mal auf meine Wunschliste. Für perfide, psychologische Spielchen bin ich eh meist zu haben.

    Liebe Grüße,
    Linda

    Gefällt 1 Person

     
    • Mieze Schindler

      November 21, 2016 at 11:19 am

      Ich meinte natürlich, das Buch klingt auch so, als wäre es NICHT von schlechten Eltern – hrmpf.

      Gefällt 1 Person

       
    • wortmagieblog

      November 21, 2016 at 11:20 am

      Hey Linda,

      ohhhh, dann ist dieser Thriller wirklich genau das Richtige für dich. Es geht fast ausschließlich um perfide psychologische Spielchen. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  6. Nisnis

    November 21, 2016 at 11:29 am

    Liebe Elli,

    der Alptraum scheint auch ganz etwas für mich zu sein.

    Zuletzt hat mich Charlotte Link mit ihrem Kriminalroman „Die Entscheidung“ sehr gefesselt, denn sie hat eine Geschichte in mehreren Handlungssträngen erzählt, die mit dem Vorankommen in der Story immer mehr ineinander verschmolzen sind. Die einzelnen Stränge habe ein sehr abgerundetes Bild von Figuren und deren Eigenleben dargestellt. Ich empfand die Vernetzung der Handlungsstränge unglaublich geschickt und die Handlung wurde dadurch zu einem sehr fesselnden Lese-Highlight.

    Liebe Grüße

    Nisnis

    https://nisnis-buecherliebe.blogspot.de/2016/11/montagsfrage-vom-21112016.html

    Gefällt 1 Person

     
  7. FiktiveWelten

    November 21, 2016 at 6:13 pm

    Eigentlich finde ich Rätselraten ja gerade toll an der Thrillerlektüre, aber auch psychologische Aspekte finde ich immer sehr interessant. Jetzt hast du mich echt neugierig gemacht! ;o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: