RSS

Montagsfrage: Werdegang als Buchbloggerin?

10 Okt

montagsfrage neu

Guten Morgen ihr Lieben! 🙂

Wieder einmal ein Frühschicht-Montag, daher sitze ich bereits vor 4 Uhr morgens am PC und widme mich der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja. Letzte Woche konnte sie die Frage ja leider erst nachmittags veröffentlichen, wodurch ich keine Chance hatte, sie zu beantworten (Spätschicht). Ich hätte zwar theoretisch eine ganze Woche Zeit für meine Antwort gehabt, aber da ich momentan ein bisschen mit den ausstehenden Rezensionen kämpfe, fand ich, dass ich mich lieber darauf konzentrieren sollte.
Heute geht es in der Montagsfrage genau um dieses Thema, denn Svenja möchte folgendes wissen:

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Die Idee, den wortmagieblog auf den Weg zu bringen, verdanke ich meiner Schwester. Meine Schwester borgt sich seit Jahren Bücher von mir aus. Mittlerweile ist das recht selten, weil sie sich einen Kindle zugelegt hat und lieber eBooks als Print-Ausgaben liest, doch noch vor drei Jahren habe ich regelmäßig Bücher durch die Gegend geschleppt, da sie neue Lektüre brauchte. Sie hatte zu dieser Zeit keinen Überblick über mein Bücherregal und bat mich meistens, einfach etwas auszusuchen, das ihr gefallen könnte. Ich empfahl ihr fast wöchentlich Lesestoff, denn ihr fehlten Zeit und Muße, sich selbst mit dem aktuellen Buchmarkt auseinander zu setzen und nach interessanten Romanen zu suchen. Ich war ihre literarische Vorkosterin. Irgendwann kam mir der Gedanke, dass sie mit diesem Problem wahrscheinlich nicht allein ist. Ich vermutete, dass es viele Menschen gibt, die gern lesen würden, aber einfach nicht wissen, was, weil sie – aus welchen Gründen auch immer – nicht dazu kommen, herauszufinden, was sie mögen und welche Bücher es überhaupt Wert sind, gelesen zu werden. Sie wissen nicht, was gut ist.
Ich hatte bereits hin und wieder Rezensionen auf Amazon verfasst – diese ersten tapsigen Versuche amüsieren mich heute maßlos, denn ich hatte damals keine Ahnung, wie man eine Rezension überhaupt aufbaut, wie lang sie sein sollte und wie man Spoiler vermeidet. Aber ich wusste, dass es mir Spaß machte und ich gern das für andere Menschen tun würde, was ich bereits für meine Schwester tat: Literatur bewerten und empfehlen, vorkosten. Ich wollte helfen.
Ende 2013 begann ich, mich zu informieren, welche Möglichkeiten ich hatte, um Rezensionen zu veröffentlichen. Ich wollte nicht von Plattformen wie Amazon oder Goodreads (Mitglied seit September 2013) abhängig sein. Ich wollte meine eigene Plattform. Ich wollte einen zentralen Ort, an dem ich all meine Gedanken zu Büchern in die Welt entlassen konnte, egal wie direkt oder indirekt diese waren. Am 19.12.2013 meldete ich den wortmagieblog bei WordPress an. Die erste Version sah… plump und roh aus. Erst einige Zeit später befasste ich mich ernsthaft mit Blogdesign und machte einen Online-HTML-Kurs, um mir die Basics selbst beizubringen und Einfluss auf das Aussehen des wortmagieblogs nehmen zu können. Tja und der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. 😉

Wieso habt ihr mit dem Bloggen angefangen?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Meinungen und Kommentare und wünsche euch allen einen fabelhaften Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Elli ❤

Advertisements
 
19 Kommentare

Verfasst von - Oktober 10, 2016 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

19 Antworten zu “Montagsfrage: Werdegang als Buchbloggerin?

  1. msmedlock

    Oktober 10, 2016 at 8:54 am

    Hallo, Elli!
    Oh, so ist das also gewesen. Das ist aber lieb von dir. 🙂
    Hat deine Schwester denn davon profitiert? Hat sie auf deinem Blog nachgeschaut, oder hast du weiterhin Bücher durch die Gegend geschleppt? (Bevor der eReader in ihr Leben getreten ist?) 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Oktober 10, 2016 at 9:03 am

      Huhu,

      lustigerweise haben wir das dann anders gelöst. Sie hat einfach eine Auflistung meines Bücherregals bekommen, war also nicht auf den Blog angewiesen. Bücher habe ich also weiterhin geschleppt 😀

      Gefällt 1 Person

       
  2. kitsune_miyagi

    Oktober 10, 2016 at 8:58 am

    Mir scheint, viele von uns sind auf ähnliche weisen zum buchbloggen gekommen, wenn ich die Beiträge so lese 😀 Egal wie toll die Communitys sind, ein zentraler Sammelpunkt für seine Rezis bleibt am Ende immer nur der Blog. Ich lache mir auch Bauchschmerzen an, wenn ich mir meine alten Rezensionen durchlese. Das wäre aber doch auch mal ein schöner Blogbeitrag zu einem Jubiläum oder ähnlichem: Wie alles begann mit den peinlichsten Rezensionen 😀

    Wünsche dir einen tollen Start in die Woche.

    Gefällt 2 Personen

     
    • wortmagieblog

      Oktober 10, 2016 at 9:04 am

      Das ist eigentlich eine wirklich gute Idee, das werde ich mir für meinen 3.Bloggeburtstag mal überlegen 😀

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  3. Corly

    Oktober 10, 2016 at 9:36 am

    Huhu,

    das mit deiner Schwester find ich cool. Meine Schwester hat leider ihren ganz eigenen Geschmack und der weicht überwiegend von meinem ab.

    An meine ersten Rezis kann ich mich auch noch erinnern, aber die waren in Foren. Wie kurz die waren.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/10/10/montagsfrage-50-warum-bloggt-ihr-und-wie-seid-ihr-dazu-gekommen/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

     
  4. kaddesschmoeker

    Oktober 10, 2016 at 9:37 am

    Huhu,
    „literarische Vorkosterin“ ein passender Begriff 😀 Zum Teil habe ich auch deswegen einen Blog begonnen. Bis heute bin jch die private Bib mit zugeschnittenen Empfehlungen für meine Freunde. Momentan sind 8Bücher von mir im Umlauf. Ich liebe es andere Leute zum Lesen zu bringen.
    LG, Kaddes

    Gefällt 2 Personen

     
    • wortmagieblog

      Oktober 10, 2016 at 9:43 am

      Hey Kaddes,

      ja, deswegen sind mir Kommentare mit dem Inhalt „Dank dir steht das Buch jetzt auf meiner Wunschliste“ besonders lieb 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  5. Katie Bücherwelt

    Oktober 10, 2016 at 11:40 am

    Hey Elli =)

    Bei dir war es die Schwester und bei mir mein Mann, der mich überhaupt erst in die Buchcommunity Richtung geschubst hat. =D Und ich habe so einige liebe Menschen kennengelernt, die mir inzwischen ans Herz gewachsen sind.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    Gefällt 1 Person

     
  6. Yvonne

    Oktober 10, 2016 at 12:30 pm

    Hallo 🙂
    Es ist ja irgendwie auch schön, seine eigene Plattform zu haben, wo man sich nach Herzenslust zu seinem Lieblingsthema austoben kann. Ein schönes Hobby, das mit einem mitwächst. Hier geht es zu meinem Beitrag.
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

     
  7. Anna

    Oktober 10, 2016 at 2:18 pm

    Huhu (:

    Wie schön, dass es bei dir durch deine Schwester soweit gekommen ist! Eine tolle „Geschichte“. Meine Brüder holen sich eher weniger Tipps was das Lesen angeht 😀 Das sind dann eher meine Freundinnen, wenns an den Sommerurlaub geht und sie Bücher mitnehmen möchten, oder meine Mama, wenn ihr der Lesestoff aus der Bibliothek ausgegangen ist.

    Liebe Grüße!
    Anna (:

    Gefällt 1 Person

     
  8. Buchstabenträumerin

    Oktober 10, 2016 at 4:29 pm

    Hey Elli,
    was für eine schöne Geschichte 🙂 Es ist total interessant zu lesen, wie es bei den einzelnen Bloggern dazu kam, dass sie anfingen, aber deine Geschichte gefällt mir bisher am besten 😀
    https://buchstabentraeumerei.wordpress.com/2016/10/10/montagsfrage-47-warum-bloggst-du-ueber-buecher/
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

     
  9. Moni2506

    Oktober 10, 2016 at 5:28 pm

    Das finde ich eine sehr schöne Geschichte, wie du zum Bloggen gekommen bist. Ich kenn leider im realen Leben nicht so viele Menschen, die Bücher lesen. Die halten mich alle für ein bisschen verrückt. 😉
    Bei mir hat sich das eher über lovelybooks entwickelt. Irgendwann bin ich dann bei twitter einigen Buchbloggern gefolgt und nun habe ich seit ca. 1 Monat einen eigenen Buchblog. 🙂

    Gefällt 1 Person

     
  10. Aequitas et Veritas

    Oktober 10, 2016 at 6:34 pm

    „Literarische Vorkosterin“? 😂😂😂

    Gefällt 1 Person

     
  11. Claudia

    Oktober 10, 2016 at 10:03 pm

    Wie schön, dass Dich Deine Schwester inspiriert hat :-). Ich lese schon immer gerne, und ich schreibe gerne, da war über Bücher schreiben irgendwie naheliegend :-). Allerdings mache ich das auf meine Weise. Ich habe mich schon informiert, was eine gute Rezension haben sollte, aber irgendwie schreibe ich viel zu ungern nach Vorgabe :D. Es macht aber auf jeden Fall Spaß.

    Übrigens finde ich Dein Design sehr schön :-).

    Liebe Grüße

    Claudia

    Gefällt 1 Person

     
  12. Bella

    Oktober 12, 2016 at 8:36 am

    Hallo Elli,

    das ist ja wirklich eine tolle Geschichte mit deiner Schwester und dir als Literaturvorkosterin.
    Wenn ich mir meine ersten Rezensionen (bei mir war die erste Community Lovelybooks) so ansehe graust es mich auch etwas. Momentan bin ich aber auch mit meinen derzeitigen Rezis nicht ganz zufrieden (werde mir wohl in nächster Zeit Gedanken manchen, wie ich das verbessern kann um meinen Ansprüchen zu genügen).

    Ich finde es toll, dass du dich für einen eigenen Blog entschieden hast und werde sicherlich öfter hier rumstöbern 😉

    Liebe Grüße
    Bella

    Gefällt mir

     
  13. Evy Heart

    Oktober 17, 2016 at 11:44 am

    Interessante Geschichte! Ich finde deinen Ansatz schön, Ordnung ins Chaos der vielen Bücher zu bringen. Mein Ansatz ist etwas anders: Ich will Leuten helfen, Bücher zu verstehen und ich will sie beruhigend, wenn sie ein Buch nicht verstanden haben, weil ich auch nichts damit anfangen konnte. Ich denke, dass jede Meinung wichtig ist, um sich ein Bild vom Buch zu machen. Und ich schreibe gern 🙂

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Oktober 17, 2016 at 11:47 am

      Hey Evy,

      auch ein schöner Gedanke und toller Anspruch! 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: