RSS

Montagsfrage: Erste Rezension?

09 Mai

montagsfrage neu

Hallo ihr Lieben! 🙂

Man, was hatte ich letzte Woche Probleme mit dem Internet, Smartphone und WordPress. Ich hatte wirklich das Gefühl, alle Technik hätte sich gegen mich verschworen. Glücklicherweise läuft jetzt wieder alles reibungslos (toi toi toi). Das heißt, ich kann mich an diesem sonnigen, warmen Montagmorgen völlig entspannt der Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja widmen:

Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

Meine erste Rezension habe ich lange vor der Gründung meines Blogs auf Amazon geschrieben. Das war 2012 und somit auch einige Zeit, bevor ich angefangen habe, meine Bücher sowie mein Leseverhalten konsequent zu organisieren und dokumentieren. Es war ein wackeliger erster Gehversuch. 😀 Das entsprechende Buch hat mich ziemlich enttäuscht, weswegen ich das Bedürfnis hatte, mich öffentlich darüber auszulassen. Dafür ist die Rezension allerdings recht zahm geraten. Heute beschreibe ich wesentlich schärfer, was mir nicht gefällt.
Das Buch habe ich spontan als Mängelexemplar gekauft; es gehört zur Urban Fantasy und trägt den Titel „Verlockend wie ein Dämon“ (Wächter der Seelen #2). Es ist der zweite Band einer Trilogie der Autorin Annette McCleave, was ich beim Kauf dummerweise nicht wusste. Ich fand das Werk plump, aufgesetzt und kaum überzeugend. Selbstredend habe ich die Trilogie nie weiterverfolgt oder vervollständigt. Ich glaube, ich habe diesen zweiten Band sogar wieder verkauft, er dürfte sich schon längst nicht mehr in meinem Regal befinden.
Obwohl diese erste Rezension wahrlich kein Meisterwerk ist und ich heute weit höhere Qualitätsansprüche verfolge, muss ich sagen, dass das Schreiben eine wichtige erste Erfahrung war. Dadurch habe ich gelernt, dass das Ganze gar nicht so einfach ist, wie es aussieht, mir aber eine Menge Spaß macht.
Falls ihr jetzt neugierig auf meinen ersten Versuch einer Buchbesprechung (außerhalb der Schule) seid, habe ich das gute Stück mal bei Goodreads hochgeladen. HIER gelangt ihr zu meiner Tirade über „Verlockend wie ein Dämon“. Peinlich ist mir diese Rezension nämlich nicht. 😉

Von welchem Buch handelte eure erste Rezension?

Ich bin wirklich gespannt, welche Bücher euch zum Schreiben eurer ersten Rezension inspiriert haben; ob es eine positive oder eine negative Leseerfahrung war und wie ihr euren ersten Versuch heute einschätzt.
Außerdem wünsche ich euch allen natürlich einen wundervollen Start in die neue Woche! Genießt die Sonne!
Alles Liebe,
Elli

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

16 Antworten zu “Montagsfrage: Erste Rezension?

  1. Julia H.

    Mai 9, 2016 at 8:56 am

    Hi Elli,

    meine erste Rezension (zu Lockwood & Co von Jonathan Stroud) ist mir jetzt peinlich, wo ich sie mir wieder durchgelesen habe – ich habe mich so holprig ausgedrückt und jetzt finde ich meine Rezensionen viel besser. Ich finde es irgendwie sogar verblüffend, dass man sich so als Leser und Rezensionsschreiber auch fortentwickelt – wir sind wie Sportler und werden mit jedem Versuch besser 😀

    Lg Julia

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Mai 9, 2016 at 8:59 am

      Hey Julia,

      na ja, man muss eben erst den eigenen Stil finden und entwickeln. Das dauert. Ich denke, es gibt kaum Rezensent_innen, die von ihrer ersten Rezension auch heute noch völlig überzeugt sind. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  2. jaytiii

    Mai 9, 2016 at 9:04 am

    Soweit ich mich erinnern kann, ist meine erste Rezension tatsächlich die erste meines Blogs gewesen und den gibt es erst seit November. 😀 Das ist eine Rezension zu Das 10-Minuten-Projekt von Chiara Gamberale. Ich kann also noch nicht sagen, in wie weit ich mich da noch weiterentwickelt kann. Wenn ich jedoch alte Geschichten von mir lese, muss ich auch schmunzeln. 😉

    Gefällt 1 Person

     
  3. msmedlock

    Mai 9, 2016 at 9:39 am

    Hallo, Elli!
    Hey, ich glaube, ich habe meine erste Rezension damals auf thalia.at veröffentlicht. Genau genommen war die erste Rezension meine Meinung vom Film „Die Muppets“, aber das erste Buch war das von Meg Cabot. Komisch wie das alles so läuft. Aber auch irgendwie interessant, wenn man verfolgen kann, wie man sich über die Jahre so entwickelt hat.
    Mich juckt es direkt in den Fingern nachzuschauen, ob ich auf Amazon deine Rezension finde. 😀
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Mai 9, 2016 at 10:08 am

      Huhu 😀

      Findest du. Wenn du „Verlockend wie ein Dämon“ eingibst und zu den Rezensionen runterscrollst, ist es die vierte von oben auf der rechten Seite, Titel „Einfach etwas zu plump“. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
      • msmedlock

        Mai 9, 2016 at 10:18 am

        Ich hab sie gerade auf goodreads gefunden. 🙂 Ist sie das? Man erkennt schon die Elli dadrin, allerdings ist sie wirklich eher zahm. Ich weiß, dass du das bissiger kannst. Aber dazu verführt das Buch auch wirklich zu lesen, bin ich nicht. Katastrophe abgewehrt. 😁
        LG, m

        Gefällt 1 Person

         
      • wortmagieblog

        Mai 9, 2016 at 10:24 am

        Das finde ich auch. Man sieht, wo es mal hingeht. 😉
        Gut so, das lohnt sich wirklich nicht! 😀

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

         
  4. Tamara

    Mai 9, 2016 at 10:15 am

    Hallo liebe Elli,
    ich habe mich ehrlilch gesagt auch amüsiert, als ich die erste Rezension vom letzten Jahr auf meinem Blog gelesen habe, allerdings ist es bei mir nicht annähernd so lange her wie bei dir, und trotzdem habe ich das Gefühl im letzten Jahr beim Schreiben meiner Meinung einiges dazu gelernt zu haben.
    Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Woche 🙂
    Ganz liebe Grüße! Tamara

    Gefällt 1 Person

     
  5. amaunet0101

    Mai 9, 2016 at 11:04 am

    Ich habe noch nie eine Rezension geschrieben und werde das sicher auch nie tun.
    Trotzdem ist mir wichtig, Gelesenes zu reflektieren. Dafür habe ich glücklicherweise ein Umfeld, das meine Leidenschaft für Bücher teilt und wir viele Gespräche über das, was ein jeder so liest und gelesen hat, führen. Manchmal habe ich zwar meine Probleme damit, dass ich lange warten muss, weil gerade eine-r dabei ist, das zu lesen, worüber ich gerne reden möchte, aber ich habe es – glaube ich – ganz gut gelernt, da geduldig zu sein.

    Gefällt 1 Person

     
  6. Nisnis's Bücherliebe

    Mai 9, 2016 at 11:26 am

    Liebe Elli,

    ich finde es wunderbar zurück zu schauen und mit einem Schmunzeln im Gesicht die erste aller Rezensionen von mir zu lesen. Ich bin schon auch stolz mich weiter entwickelt zu haben. Ein Lernprozess, der durch konstruktive Kritik und auch durch mein vieles Lesen von anderen Rezensionen noch immer nicht abgeschlossen ist.

    Meine erste Rezension war die über Kjell Ola Dahls Thriller „Rein wie der Tod“, Ende 2014.

    Herzlichst,

    Nisnis

    Gefällt 1 Person

     
  7. Sabine

    Mai 9, 2016 at 5:15 pm

    Meine Rezensionen haben sich sehr gewandelt – was ich aber normal finde, denn man entwickelt sich halt weiter; auch beim Rezension schreiben. 🙂
    So schlimm finde ich deine Rezi gar nicht – ojay, für ein „1-Sterne-Buch“ ist sie tatsächlich sehr milde, aber alles gut begründet. 🙂

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

     
  8. Zeilensehnsucht

    Mai 9, 2016 at 5:32 pm

    Hey Elli,

    meine erste Rezension ist zu dem Buch „This Song will save your life“. Zumindest auf meinem Blog.

    Liebst, Phyllis.
    http://zeilensehnsucht.blogspot.de/2016/05/challenge-montagsfrage-kw-18.html#more

    Gefällt mir

     
  9. Buchstabenträumerin

    Mai 9, 2016 at 7:49 pm

    Liebe Elli,
    ich hatte vor dem Blog tatsächlich noch nie eine Rezension geschrieben. Auch nicht in der Schule, soweit ich mich erinnern kann. Da ging es immer nur um einzelne Kapitel oder Teilaspekte der Geschichte. Ich hatte mich vielmehr entschieden, einen Blog zu starten und dann erst meine allererste Rezension geschrieben – über die „After“-Reihe von Anna Todd, die hatte ich zufällig zu der Zeit gelesen: https://buchstabentraeumerei.wordpress.com/2015/08/11/anna-todd-after-baende-1-4/. Heute würde ich vieles anders machen 😀
    Schönen Abend dir!
    LG. Anna

    Gefällt 1 Person

     
  10. Mieze Schindler

    Mai 10, 2016 at 1:05 pm

    Stimmt! An Amazon hab ich gar nicht gedacht, aber dort sind nur sehr wenige Rezensionen von mir erschienen, da ich dort mal eine ziemlich harsche Kritik bekommen habe, als ich etwas rezensiert habe. Dabei war Rezension nicht mal so schlecht, aber… naja.

    Liebe Grüße,
    Linda

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Mai 10, 2016 at 1:06 pm

      Hey Linda,

      war das eine inhaltliche Kritik oder eine Kritik an der Form der Rezension?

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  11. Elenas ZeilenZauber

    Mai 10, 2016 at 6:15 pm

    Huhu Elli,
    da dir das Buch nicht gefallen hat, brauche ich es nicht auf die WuLi zu setzen 😉
    Sonnige Grüße
    Elena

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: