RSS

11 Antworten zu “Montagsfrage: Kopfkino?

  1. Anni-chan lovesbooks

    April 18, 2016 at 10:38 am

    Hey Elli 🙂

    Dein Beispiel mit Jon Snow passt einfach zu perfekt. Manchmal geht es mir auch so. Ich hab ein Bild von einem Charakter vor Augen, weiß, das ist falsch und trotzdem lässt es sich nicht ändern. XD Aber hey, dann ist das halt so. Kopfkino hab ich aber eigentlich immer. 😉

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

     
  2. amaunet0101

    April 18, 2016 at 11:05 am

    Lesen ohne Kopfkino kann ich mir gar nicht vorstellen. Das schaltet sich ganz automatisch ein, ich muss dazu nicht das geringste tun.
    Allerdings heißt Kopfkino nicht, dass ein klares Bild vor meinen inneren Augen erscheint, oftmals „sehe“ ich alles nur nebelhaft und könnte bis auf markante Dinge keine genaue Beschreibung von meinen Kopfbildern abgeben. Trotzdem führt das (genau wie du es beschreibst) dazu, dass ich oft Probleme mit den Verfilmungen habe und deshalb meistens darauf verzichte, sie mir anzusehen. Ich lass mir meine Fantasien nicht gerne zerstören.
    Wünsch dir und deinem Lieblingsmenschen einen wunderbaren Montag
    PS: deine Schnitzeljagd find ich Klasse

    Gefällt 1 Person

     
  3. laberladen

    April 18, 2016 at 11:32 am

    Aha, Du hast also auch ein Kopfkino mit sturem Eigenleben. Da können selbst die Vorgaben des Autors nichts daran ändern, das kenne ich auch!
    Das finde ich wirklich toll am Lesen, dass man seine Fantasie dabei so frei laufen lassen kann.
    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      April 18, 2016 at 11:35 am

      Hey Gabi,

      richtig, es macht ja für die Geschichte nun wirklich keinen Unterschied, ob Mr. Snow nun schwarzhaarig oder weißblond ist. 😉

      LG
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. theRealDarkFairy

    April 18, 2016 at 11:48 am

    Die eigene Vorstellung passt aber auch einfach manchmal besser als die Beschreibung 😉 Geht mir genauso.

    Mir gefällt übrigens dein Bild von den Wörtern als Portal. Echt toll beschrieben!

    Ansonst kann ich dir bei allem nur zustimmen. Aber wie könnte es auch anders sein, Schwester 😉

    Gefällt 1 Person

     
  5. Buchstabenträumerin

    April 18, 2016 at 1:34 pm

    Liebe Elli,
    das hast du toll beschrieben – ein Portal, durch das man in ein neues Universum geht. Genauso ist es 🙂 Bei mir entstehen die Bilder auch ganz automatisch und auch teilweise abweichend von den Beschreibungen der Autoren. Gefällt mir ein Buch nicht so sehr, bleiben auch die Bilder aus und der Zugang fehlt mir.
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

     
  6. Denise Yoko Berndt

    April 18, 2016 at 3:08 pm

    Ha, stimmt! Wenn ich einem Charakter erstmal gedanklich ein bestimmtes Aussehen verpasst habe, dann kann der Autor später mit Details wie Haarfarbe etc. ankommen so viel er will – an meiner Vorstellung ändert das dann nix mehr!

    Gefällt 1 Person

     
  7. Katharina

    April 18, 2016 at 5:36 pm

    Huhu Elli,
    mir ist Kopfkino auch ziemlich wichtig beim Lesen. Von Buchverfilmungen bin ich leider auch oft enttäuscht, wenn ich mir manche Charaktere ganz anders vorgestellt habe. Da geht es mir dann wie dir mit Jon Snow. „Game of Thrones“ habe ich bisher aber noch nicht gelesen. Ich habe mir zwar die englische E-Book-Version gekauft, kann mich aber nicht dazu überwinden. Leider habe ich zuerst mit der Serie begonnen. Jetzt warte ich mit dem Lesen lieber noch, bis die abgedreht wurde. Es soll ja nicht mehr so viele Teile geben, wenn ich das richtig verstanden habe.

    LG Katharina

    Gefällt 2 Personen

     
    • jaytiii

      April 19, 2016 at 10:44 am

      Dieses Motivations-Problem aufgrund der Serie bei Game of Thrones hab ich auch. Ich sitze seit Ewigkeiten im zweiten Band fest. Das dritte Buch soll aber sehr gut sein und die Geschichten weichen ja auch immer mehr voneinander ab. Darauf kann ich mich dann schon freuen. 🙂

      Gefällt 1 Person

       
  8. André

    April 18, 2016 at 8:39 pm

    Hi Elli,

    die Geschichte mit Jon Snow finde ich interessant. Bei mir ist es ganz anders. Wenn ich erst einmal Bilder gesehen habe (Cover, Verfilmung,…), dann taucht es auch in meinem Kopfkino auf.

    LG,
    André

    Gefällt 1 Person

     
  9. Lena (Tiny Hedgehog)

    April 18, 2016 at 9:10 pm

    Liebe Elli,
    Bei der heutigen Montagsfrage scheinen sich ja viele einig zu sein 😉
    Deinen Jon Snow würde ich ja auch gerne mal sehen ^^ Ich kenne nur die Serie, sodass ich wohl immer Kit Harrington vor Augen haben werde, sollte ich endlich mal die Bücher lesen ^^

    Du hast das Kopfkino übrigens sehr schön beschrieben. Das würde ich so sofort unterschreiben! Ein Portal in eine andere Welt *träum* Im Idealfall erreicht ein Buch so etwas 🙂

    Liebste Grüße

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: