RSS

Gemeinsam Lesen

01 Dez

Gemeinsam Lesen 2

Hallo ihr Lieben! 🙂

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Aloha from Hell“ (Sandman Slim #3) von Richard Kadrey und befinde mich auf Seite 318 von 438.

Aloha from Hell


In »Sandman Slim« Stark came back from hell for revenge.
In »Kill the Dead« he tackled both a zombie plague and being Lucifer’s bodyguard.
And once again all is not right in L.A. Lucifer is back in Heaven, God’s on vacation, and an insane killer mounts a war against both Heaven and Hell.
Stark must head back down to his old stomping grounds to rescue his long-lost love, stop an insane serial killer, prevent both Good and Evil from completely destroying each other, and stop the demonic Kissi from ruining the party for everyone.
Even for Sandman Slim, that’s a tall order. And it’s only the beginning.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„All those dreams about tests and being lost and being back in the blood and the dust are just lines on a map.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Wisst ihr, warum ich dieses Buch genau jetzt lese? Weil das Cover so grauenvoll ist. 😀 Das ist kein Spaß, denn ich brauche für mein Lese-Bingo 2015 noch ein Buch, dessen Cover ich hässlich finde. Die Cover der englischen Sandman Slim Romane sind alle furchtbar, also gut für so eine Aufgabe geeignet. Das Praktische daran ist, dass ich diese Reihe von Richard Kadrey eigentlich immer lesen könnte. Nicht hintereinander weg, aber es ist weder für den Bauch noch für mich ein Problem, schnell mal einen Band einzuschieben, weil ich Stark anbete. Ich denke, er ist der verdorbenste, kaputteste Ich-Erzähler, den ich kenne, doch in seiner Art und Weise so herrlich erfrischend, gradlinig und direkt, dass ihm meine Sympathie nur so zufliegt. Er hat ernsthafte Probleme (schließlich war er Gladiator in der Hölle), aber er ist ehrlich. Er lügt sich nicht die Hucke voll und behauptet oder versucht, etwas zu sein, was er nicht ist und niemals sein kann. Er akzeptiert seine monströse Seite, ja, er begrüßt und umarmt sie sogar, weil sie ihn dazu befähigt, einen verdammt guten Job zu machen.
Im dritten Band ist er noch immer so verloren wie in den beiden Bänden zuvor; er hat kein richtiges Ziel und weiß eigentlich noch immer nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll. Er fühlt sich unter den Menschen nicht wirklich wohl, weil er nicht zu ihnen gehört. Es wundert mich daher überhaupt nicht, dass er in die Hölle zurückkehrt. Natürlich hat er dafür einen guten Grund, aber ich bin überzeugt, dass sich ein Teil von ihm sowieso nach der Einfachheit der Arena sehnt. Seine Gedanken über unsere menschliche Welt sind stets düster; es fällt ihm schwer, das Positive daran zu sehen, dass er überhaupt aus der Hölle entkommen konnte. Stark ist dementsprechend ein schwieriger, unheimlich komplexer Charakter. Von außen betrachtet ist man schnell versucht, das Wort „Psychopath“ in den Raum zu schmeißen, aber aus der Nähe sieht man, dass er eigentlich eine zutiefst tragische, verstörte Figur ist. Ich denke, genau das fasziniert mich an der Reihe von Richard Kadrey so sehr. Er vereint die grobe Action der Urban Fantasy mit einem psychologisch vielschichtigen Protagonisten. Und natürlich begeistert mich auch sein unvergleichlicher, trockener und makaberer Galgenhumor. Außerdem liebe ich es, dass die Bücher unvorhersehbar sind. Man weiß nie, in welche Richtung die Geschichte sich entwickeln wird, weil Stark eben so unberechenbar ist. So auch dieses Mal. Er ist in der Hölle. Ich weiß, welches Ziel er verfolgt, aber wie er das erreichen will und was ihm noch alles dazwischen kommt… keine Ahnung. Aber ich bin sicher, es wird krass, blutig und extrem witzig. 😉

4. Liest du Buchbewertungen auf anderen Blogs komplett durch, schaust du nur auf das Fazit am Ende oder gar nur auf die Anzahl der Sterne?

Hmmm… Also erst mal muss ich wohl zugeben, dass ich nur selten Rezensionen auf anderen Blogs lese. Das liegt aber gar nicht an den Rezensent_innen, sondern an den Büchern selbst. Vieles interessiert mich eben nicht. Ja, das ist die harte, ungeschönte Wahrheit. Der Anteil der Young Adult Romane ist auf Blogs ziemlich hoch, allein schon, weil die meisten Blogger_innen eben doch den Hypes nachgeben. Das ist keine Kritik, nur habe ich mir zu diesen Büchern meist schon meine eigene Meinung gebildet. Ich muss ja nun nicht jede Rezension lesen, die zu einem Buch, das ich persönlich gar nicht lesen möchte, veröffentlicht wird. Außerdem klammert mein Geschmack Chic-Lit, Romantik, New Adult und Erotik Großteils aus, sodass viele Buchbesprechungen schon von Vorneherein wegfallen. Aber ich schweife ab.
Wenn ich Rezensionen lese (entweder weil mich das Buch interessiert oder weil ich dem Blogger bzw. der Bloggerin vertraue), dann lese ich sie vollständig. Alles andere finde ich inakzeptabel und unhöflich. Es ist eine Sache, eine Rezension gar nicht erst zu lesen, weil ich nicht vorhabe, mir das besprochene Buch zu kaufen. Aber es ist eine ganz andere, mir nicht die Zeit zu nehmen, mich komplett mit den Gedanken einer anderen Person zu einem Buch auseinander zu setzen, obwohl ich angefangen habe, die entsprechende Rezension zu lesen. Das ist, als würde jemand mitten in einem Vortrag einfach aufstehen und gehen. Ich schreibe selbst Rezensionen. Ich weiß, wie viel Arbeit und Gehirnschmalz da oft drin steckt. Ich weiß, wie es ist, eine Rezension schreiben zu wollen und keinen vernünftigen Satz zu Papier zu bringen. Und ich weiß auch, wie es sich anfühlt, wenn man eine Rezension fertig hat. Diesen Gefühlen und der vielen Arbeit möchte ich Respekt zollen, also käme es mir nie in den Sinn, eine Rezension nur halb oder teilweise zu lesen. Ganz oder gar nicht. Dazwischen gibt es für mich nichts.

Was lest ihr im Moment? Lest ihr Rezensionen immer vollständig?

Ich freue mich wie immer sehr auf eure Meinungen und Kommentare und wünsche euch allen einen wundervollen Dienstag!
Alles Liebe,
Elli

Advertisements
 
13 Kommentare

Verfasst von - Dezember 1, 2015 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

13 Antworten zu “Gemeinsam Lesen

  1. msmedlock

    Dezember 1, 2015 at 9:21 am

    Hallo, Elli!
    Wie ist die Duschensache gelaufen? 🙂 He, du hast ja auch wieder Schneeflocken auf deinem Blog! Ich war mir nicht sicher, ob die bei mir wieder auftauchen, weil ich die Seite, wo man das Häkchen setzen muss, nicht mehr gefunden habe.
    Ich stimme dir zu, das Cover von „Aloha from Hell“ ist wirklich hässlich. Dafür ist der Titel des Buches cool und du scheinst ja richtig begeistert davon zu sein. Das ist schön. 🙂
    Ich bin auch der Meinung, dass es unhöflich ist, wenn man nur die Hälfte einer Rezension liest. Irgendjemand hat sich wirklich Mühe gemacht, um uns seine Eindrücke zu schildern. Dafür sollte man der Person auch Respekt zollen, oder nicht? Außerdem bewertet jeder seine Bücher anders. Sternmäßig meine ich.
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Dezember 1, 2015 at 10:08 am

      Huhu 🙂

      Der Fliesenleger ist gerade zu Gange. 🙂
      Ach ja, das hatte ich völlig vergessen! Ich finde es aber jedes Jahr wieder hübsch. 😉

      Das Schlimmste daran ist, dass die Cover prinzipiell nicht zum Inhalt der Reihe passen. Und das, obwohl Kadrey ein erfolgreicher Fotograf ist. Der Verlag wird ihm einfach nicht gerecht.
      Richtig, bei mir heißen drei Sterne „Gut“, bei anderen aber vielleicht nur „Nicht völlig enttäuschend“.

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  2. Nenatie

    Dezember 1, 2015 at 11:14 am

    Hallo 🙂
    super Begründung! 😉 Aber das Cover ist echt nicht sonderlich hübsch, aber solange der Ihnalt dann überzeugen kann ist das nicht ganz so schlimm!

    Rezensionen lese ich immer ganz, aber nur bei Blogs denen ich vertraue (also wo ich ganz sicher weiß das ich nicht gespoilert werde). Sonst lese ich Rezensionen zu Büchern erst wenn ich das Buch auch gelesen habe.
    Rezensionen nicht ganz zu lesen finde ich auch unhöflich, kann ich aber auch irgendwie nachvollziehen. Wenn man weder das Buch noch den Rezesenten kennt dann ist die Angst vor Spoilern manchmal einfach zu groß. Wobei auch einige im Fazit spoilern können….
    Die Sterne finde ich am unbedeutensten, jeder Bewertet anders und irgendwie bedeuten die Sterne auch für jeden etwas anderes!

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Dezember 1, 2015 at 11:20 am

      Huhu 🙂

      Der Inhalt ist fabelhaft, also ist mir das Cover einfach völlig wurscht. Ich finde es nur schade, dass der Verlag offenbar keine besseren Ideen hat, um dem Inhalt gerecht zu werden.

      Ich verstehe, was du meinst, aber so langsam habe ich das Gefühl, dass die Angst vor Spoilern total überbewertet ist. Bei mir liegt zwischen der Entscheidung, eine Rezension zu einem interessanten Buch zu lesen und der Lektüre dieses Buches oft so viel Zeit, dass ich den Inhalt der Rezension bis dahin sowieso schon längst wieder vergessen habe. Außerdem denke ich, dass die meisten Blogger_innen wissen, dass sie besser nicht verraten, wer wann stirbt. Ich bin da ziemlich vertrauensvoll. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. Mikki

    Dezember 1, 2015 at 11:29 am

    Hey 🙂

    Also ich gerade den Klappentext von deinem Buch gelesen habe, dachte ich eher so hmmm ich weiß ja nicht, aber mit deinen Beschreibungen bei Frage drei hast du mich auf jeden Fall sehr sehr neugierig gemacht XD

    Die Schneeflockchen sind ja ganz herzallerliebst, wenn es draußen schon nicht schneie will, dann wenigstens so, wie schön!

    Ich wünsche dir einen schönen Start in einen neuen Lesemonat,
    liebe Grüße, Mikki

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      Dezember 1, 2015 at 11:36 am

      Hey Mikki,

      ja, genau das ist das Ding mit der Sandman Slim – Reihe. Sie wirkt auf den ersten Blick gar nicht so spektakulär, aber der Inhalt ist wirklich großartig. Mich machen die Bücher einfach glücklich. 😀

      Die Schneeflocken sind so ein kleines Gimmick von WordPress, die man im Dezember aktivieren kann. Nicht dass du denkst, ich könnte sowas selbst programmieren. 😀

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  4. amaunet0101

    Dezember 1, 2015 at 11:40 am

    Da ich Rezensionen nur zu Büchern lese, die mich interessieren oder neugierig gemacht haben, höre ich logischerweise nicht mittendrin auf. Mal ganz abgesehen davon, dass du natürlich Recht hast: Die Mühe, die sich der Rezensent damit gemacht hat, sollte in jedem Fall gewürdigt werden. Auf die Sterne gebe ich auch nicht viel – man sehe sich nur mal an, wie unterschiedlich ein einziges Buch bewertet werden kann.
    Insgesamt muss ich aber immer wieder feststellen, dass es mir am allerliebsten ist, wenn ich von jemandem im persönlichen Gespräch höre, wie er/sie ein Buch bewertet.
    Außerdem rede ich gerne mit Leuten über Bücher.

    Gefällt 1 Person

     
  5. Charleens Traumbibliothek

    Dezember 1, 2015 at 1:01 pm

    Hallöchen Elli,
    dein aktuelles Buch ist leider überhaupt nichts für mich, weil ich kein Englisch-Leser bin 😀
    Bei mir komm es bezüglich der Rezensionen immer drauf an. Wenn gleich mit der Handlung losgelegt wird, überspringe ich das meistens. Immerhin möchte ich das Buch ja selbst noch lesen.
    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt 1 Person

     
  6. theRealDarkFairy

    Dezember 1, 2015 at 2:05 pm

    Huhu,

    ich habe immer noch Höllendämmerung (der erste Band der Reihe auf Deutsch) auf meiner WuLi stehen – dank deiner Empfehlung. Aber bevor es da nicht mehr auf Deutsch gibt, bin ich noch unschlüssig.
    Mal sehen: Vielleicht nächstes Jahr 😉

    Liebe Grüße
    Marina
    aka DarkFairy

    Gefällt 1 Person

     
  7. mikkaliest

    Dezember 1, 2015 at 3:15 pm

    Huhu!

    Das Buch (bzw die Reihe) klingt unheimlich spannend und interessant! Ich habe ja ein Faible für kaputte Protagonisten, WENN sie gut gemacht sind und trotzdem noch etwas an sich haben, dass es mir erlaubt, mit ihnen mitzufühlen. Ich liebe ja z.B. die Bücher von Gillian Flynn, und deren weibliche Protagonistinnen haben alle ganz schön einen an der Waffel…

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

     
  8. Anni-chan lovesbooks

    Dezember 1, 2015 at 5:10 pm

    Huhu Elli 🙂

    Auch ein toller Grund ein Buch zu lesen. ^^ Mein Fall ist es leider nicht, aber ich wünsche dir viel Spaß dabei 🙂

    Wie du schon weißt, lese ich wenn ich das Buch nicht kenne, eher nur das Fazit, aber beim Stöbern hab ich ein schön schlechtes Gewissen bekommen und ihr habt ja auch recht und ich versuche, mich zu bessern. 😉 Ganz oder gar nicht, Leute! 😀

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    Gefällt 1 Person

     
  9. Thebookpassion

    Dezember 1, 2015 at 9:43 pm

    Deine aktuelle Lektüre hört sich mega interessant an^^ muss ich mir unbedingt mal näher anscheuen 🙂 Ich finde das Cover geht noch bzw. ich hab schon wesentlich hässlichere gesehen 😀

    Liebe Grüße

    Nona

    Gefällt 1 Person

     
  10. Chrissi

    Dezember 7, 2015 at 10:17 pm

    Huhu,

    endlich habe ich zeit, bei dir vorbeizuschauen (immerhin noch vorm nächsten Dienstag). Die Reihe sagt mir so gar nichts. Aber was du so dazu schreibst, klingt nicht schlecht. Da muss ich mal weiter stöbern.

    lg Chrissi

    Gefällt mir

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: