RSS

Gemeinsam Lesen

17 Nov

Gemeinsam Lesen 2

Guten Morgen ihr Lieben! 🙂

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen dieser Woche findet ihr durch einen Klick aufs Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Götter der Rache“ (Götter der Rache #1) von Giles Kristian und befinde mich auf Seite 347 von 605.

Götter der Rache

 

 

Norwegen, A.D. 785: In der harten Welt der Wikinger streitet der aufrechte Clan unter Jarl Harald für König Gorm. Doch der verräterische König opfert die treuen Kämpfer seinem Bestreben nach Macht. Der Clan wird zerschlagen, nur Haralds Sohn Sigurd und eine Handvoll Krieger überleben – und schwören Rache bis aufs Blut. Gnade all jenen, die sich ihnen in den Weg stellen!

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Die Knørr war ein gutes Schiff, fünfzehn Schritt lang, fast vier Schritt breit und mit einem Tiefgang von wenig mehr als drei Fuß.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Habe ich erwähnt, dass ich ein riesiger Fan der Serie „Vikings“ bin? Leider sind die Staffeln immer recht kurz, weswegen der Lieblingsmensch und ich zur Zeit auf dem Trockenen sitzen. Wir warten auf Staffel #4. „Götter der Rache“ habe ich im Katalog der Neuerscheinungen bei Random House entdeckt. Ich dachte mir, dass es die ideale Lektüre ist, um die Wartezeit zu überbrücken, bis es mit Ragnarr und Lathgertha (die coolste Frau aller Zeiten, ich wär auch gern so cool, werde es aber niemals sein) weitergeht. Also habe ich es weit vor dem Erscheinen angefragt. Jetzt ist es endlich da und ich muss sagen, das Überbrücken klappt mit diesem Buch ziemlich gut. Eigentlich müsste auf dem Cover eine Jugendwarnung abgedruckt sein. Es ist wirklich blutig, brutal und derb. Erst hat sich die Geschichte etwas träge entwickelt, aber jetzt habe ich das Gefühl, dass es so richtig losgeht. Sigurd hat sich einer Prüfung unterzogen, um die Gunst der Götter zurückzugewinnen. Anscheinend war die Prüfung erfolgreich, denn er hatte… na ja, nennen wir es mal Visionen. Er interpretiert das jedenfalls so. Ich tippe auf Wahnvorstellungen/Halluzinationen aufgrund von akuter Dehydrierung. Egal, offenbar weiß er jetzt, wie er seine Familie rächen kann. Ich bin gespannt, was er plant, denn einfach wird das nicht. Schließlich hat er nur etwa sieben Männer, die ihn unterstützen.
Übrigens soll mir „Götter der Rache“ nicht nur die Wartezeit bis zur vierten Staffel „Vikings“ verkürzen. Es ist auch ein Versuch, dem Genre der historischen Romane noch einmal eine Chance zu geben. Vielleicht habe ich bisher einfach nicht den richtigen Abschnitt der Geschichte für mich entdeckt. Meinem Empfinden nach spielen die meisten historischen Romane im Mittelalter, was mich nur wenig interessiert. Also muss ich vielleicht weiter in der Geschichte zurückgehen und mich auch hinsichtlich der Region umorientieren. Wer weiß, eventuell verschlinge ich zukünftig einen Wikinger-Roman nach dem anderen? 😉

4. Warst du schon jemals oder bist du aktuell in einen Buchcharakter verliebt?

Sorry, aber was ist das denn für eine merkwürdige Frage? oO Nein, natürlich nicht. Ich denke, ich stehe mit beiden Beinen fest genug in der Realität, um zu begreifen, dass ich es beim Lesen fast ausschließlich mit fiktiven Figuren zu tun habe. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals amouröse Gefühle für einen Buchcharakter hatte. Auch nicht als Teenager. Heutzutage erscheint mir das regelrecht unmöglich, weil ich Figuren sehr differenziert auf verschiedenen Ebenen wahrnehme. Natürlich kann ich einen Charakter attraktiv finden, entweder aufgrund seiner Eigenschaften oder aufgrund seines Aussehens oder aufgrund einer Mischung aus beidem. Aber das ist nur ein Part. Eine andere Ebene meines Bewusstseins analysiert den Charakter hinsichtlich Konstruktion, Realismus, Sympathie, Facettenreichtum, Stereotypie, Zugang, Bindung, Rolle innerhalb der Handlung und so weiter. Das heißt, ein Teil von mir versucht prinzipiell objektiv zu bleiben. Es gibt wenige Ausnahmen; Bücher, bei denen es mir schwer fällt, die Distanz zu wahren. Ein Beispiel ist die Trilogie „Daughter of Smoke & Bone“. Ich mochte Karou so gern, dass ich häufig einfach vergessen habe, sie auch als fiktive Figur zu analysieren. Doch erstens ist das wie gesagt die Ausnahme und zweitens ging meine Sympathie noch nie so weit, dass ich mich verliebt hätte. Wenn ich ehrlich bin, erscheint mir das sogar etwas absurd. Ich habe schon öfter mal von Bezeichnungen wie „bookish boyfriend“ oder so gelesen, aber ich kann wirklich nicht behaupten, dass ich das nachempfinden könnte. Besonders, weil diese Formulierung meist im Zusammenhang mit YA-Romanen genutzt wurde und die männlichen Protagonisten dort in der Regel viel zu eindimensional sind. Süß, zauberhaft und ganz reizend, aber eben nicht echt. Ich denke, jede_r, der/die etwas Erfahrung in Beziehungen gesammelt hat, weiß, dass es in der Realität niemals so ablaufen würde oder könnte, wie es YA-Autor_innen gern darstellen. Da ich mir das bewusst ist, wie sollte es überhaupt möglich sein, dass ich mich verliebe? Mal ganz davon abgesehen, dass vieles, was in Büchern furchtbar romantisch wirkt, in der Wirklichkeit akuten Brechreiz bei mir auslösen würde.
Zusammengefasst könnte man es so ausdrücken: es kommt durchaus mal vor, dass ich einen Charakter heiß, attraktiv und/oder anziehend finde. Doch ich vergesse niemals, dass es sich um Fantasie handelt. Dadurch bin ich nicht in der Lage, genug emotionale Nähe aufzubauen, um mich zu verlieben.

Was lest ihr im Moment? Habt ihr euch schon mal in einen Buchcharakter verliebt?

Ich freue mich natürlich wie immer sehr auf eure Kommentare; vor allem bin ich gespannt, wie ihr Frage 4 beantwortet habt und kann es kaum abwarten, mich durch eure Beiträge zu wühlen! Habt einen tollen Dienstag!
Alles Liebe,
Elli

Advertisements
 
25 Kommentare

Verfasst von - November 17, 2015 in Neuigkeiten & schnelle Gedanken

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

25 Antworten zu “Gemeinsam Lesen

  1. lalapeja

    November 17, 2015 at 5:56 am

    Hihihihi, deine Antwort zu Frage 4 ist so toll! 🙂 Made my day. aber die Frage ist echt komisch, ich hab mich da kurz und knapp gehalten, bevor ich ausfallend werde. 😀 Wie soll man sich denn bitte in einen fiktiven Charakter verlieben? Oh Mann, aber deine Antwort ist toll! 🙂 Hab nen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Kathy

    Gefällt 1 Person

     
  2. schneewittchenblues

    November 17, 2015 at 6:14 am

    Hallo du,

    ich bin ja auch ein riesiger Fan von Ragnar und generell der Serie Vikings geworden und warte auch sehnlichst darauf, dass es endlich weitergeht. Und dennoch bin ich noch nie auf die Idee gekommen einfach mal ein Buch über Wikinger zu lesen. Danke also dir für die wunderbare Idee, ich glaube ich werde es in Bälde auch einmal versuchen! Ich bin heute mit Das Joshua-Profil von Sebastian Fitzek dabei.

    Lieben Gruß, Hannah

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 17, 2015 at 8:00 am

      Huhu,

      gern geschehen, vielleicht hilft es dir ja auch beim Überbrücken der Wartezeit 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  3. Sabine

    November 17, 2015 at 6:22 am

    Guten Morgen!
    Ich finde das Cover deines aktuellen Buches ja total toll — und auch die Geschichte klingt interessant. Ich lese ja gerne (und viel) historische Romane – aber längst nicht mehr nur im Mittelalter spielend. Und das macht das Genre ja auch so reizvoll – dass man sowohl Abenteuer- als auch Liebesgeschichten findet und das zu unterschiedlichsten Zeiten.
    Viel Spaß noch mit „Götter der Rache“.

    Liebe Grüße
    Sabine
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 17, 2015 at 7:59 am

      Hallo Sabine,

      Ich hoffe auch sehr, dass ich mich Dank „Götter der Rache“ nun endlich besser mit diesem Genre anfreunden kann, das wäre genau das, was ich mit der Lektüre erreichen will 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  4. Leni Behninger

    November 17, 2015 at 7:12 am

    Hi Elli,
    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber es wäre auch nichts für mich. Ich habe auch schon versucht Bücher aus verschiedenen Epochen zu lesen, aber bis jetzt hat es leider nicht geklappt, mich zu motivieren mehr historische Romane zu lesen. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass mit deiner Lektüre und drücke dir die Daumen, dass du deine Epoche endliich gefunden hast.

    Ich verliebe mich hin und wieder schon mal in eine fiktive Figur. Und das obwohl ich genau weiß, dass die Figur nicht real ist und ich als Naturwissenschaftlerin rational denken kann ;). Ich kann also durchaus von Realität und Fiktion unterscheiden. Manchmal sind es die Kleinigkeiten und Charaktereigenschaften, die ich bei Charakteren so anziehend finde und die Schmetterlinge im Bauch während dem Lesen auslösen. Sobald ich das Buch allerdings zuklappe ist die „leichte Verliebtheit“ dann wieder weg und ich weiß, dass ich in der realen Welt bin.

    Liebe Grüße,
    Leni
    Leni liest – Gemeinsam lesen

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 17, 2015 at 7:58 am

      Hey Leni,

      Ich wollte dir nicht unterstellen, dass du deswegen nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kannst, ich hoffe, das ist nicht so rüber gekommen. Mir ist das eben einfach noch nie passiert, daher fällt es mir schwer, das nachzuempfinden.

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  5. Charleens Traumbibliothek

    November 17, 2015 at 7:21 am

    Hallöchen Elli,
    ich wollte die Vikings immer mal im TV schauen, aber irgendwie kam ich da nie zu. Irgendwann muss ich das nochmal nach holen.
    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 17, 2015 at 8:02 am

      Huhu,

      „Vikings“ ist klasse, also mach das ruhig, aber nur, wenn du mit Blut und Gewalt kein Problem hast 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  6. Nele

    November 17, 2015 at 8:34 am

    Guten Morgen Elli,

    auch ich habe heute wieder mitgemacht. Hier kommst du zu meinem Beitrag.

    Dein Buch sieht ja richtig toll aus. Bisher kannte ich es noch nicht. 🙂

    Liebste Grüße
    Nele von time.for.nele

    Gefällt 1 Person

     
  7. Nicole

    November 17, 2015 at 9:35 am

    HI
    gute Antwort, ich hab mich auch kurz über diese Frage gewundert.
    Das Cover deines Buches erinnert mich aus einer Szene von Herr der Ringe.
    Und es freut mich wenn du ein Buch liest, was dir gefällt.

    Also ich hab mich als junger Mensch mal in Legolas verschaut, war eine echt fiese Zeit ;).
    Aber tja, ist halt so 😀

    Aber noch niemals in einen Buchhelden (zumindest wenn ich von ihm gelesen habe)
    Allerdings bin ich derzeit von einem Prota sehr begeistert.
    Warum das so ist, erkläre ich dir auf meinem Beitrag heut: Goldkindchen

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

     
  8. msmedlock

    November 17, 2015 at 9:37 am

    Uh, da war aber jemand schon früh auf. Hallo, Elli!
    Ich finde die Art, wie du liest, höllisch interessant. Kannst du dich denn überhaupt gut auf die Geschichte einlassen, wenn du nebenher noch alles so genau analysierst? Oder machst du zwischendrin eine Pause und reflektierst über die Handlung und Charaktere?
    Ich finde die Frage auch nicht sonderlich intelligent und habe mich deshalb kurz gefasst. Ich denke, selbst wenn der Autor die Figuren so oder so beschreibt, lebendig werden sie ja doch erst in meinem Kopf. Würde ich mich also in einen Buchcharakter verlieben, verliebte ich mich dann in meine eigene Vorstellungskraft? Also in mich selbst? Hm, ich glaube, darum muss ich jetzt erst mal mein Gehirn wickeln.
    LG, m

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 17, 2015 at 12:22 pm

      Huhu 🙂

      Oh ja, das ist kein Problem. Wie gesagt, ich lese quasi auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig. Bei guten Autor_innen erhöht das sogar meinen Lesespaß, weil ich erkennen kann, wie sie diese oder jene Reaktion bei mir auszulösen versuchen. Dadurch weiß ich eine ordentliche Konstruktion genauso zu schätzen wie eine mitreißende Handlung.
      Pausen mache ich nicht, aber ab und zu mache ich schon während des Lesens Notizen, wenn ich Angst habe, dass ich bestimmte Punkte sonst vergesse.

      *lol* Verliebt in die eigene Vorstellungskraft, hihi. 😀 Ich finde, du liegst da fast richtig. Ich denke, wenn man sich in einen Buchcharakter verliebt, verliebt man sich in das Bild, das man von ihm oder ihr hat. Abstrakt und zweidimensional. Irgendwie so. Ist gar nicht so einfach, das adäquat zu beschreiben. 😀

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt 1 Person

       
  9. Thebookpassion

    November 17, 2015 at 10:09 am

    Ich fand die Frage vier auch etwas komisch :-D. Ich habe grade mit der ersten Staffel von ,,Vikings” angefangen und finde sich richtig gut^^ werde definitiv dran bleiben. Deine Aktuelle Lektüre steht, wie kann es anders sein, auf meiner Wunschliste. Ich mag eigentlich auch keine historischen Romane aber ,,Götter der Rache“ hörst sich wirklich gut und interessant an.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 17, 2015 at 12:06 pm

      Huhu,

      ich finde, vom Prinzip ist es der High Fantasy durchaus ähnlich, nur eben ohne Übernatürliches. 😀

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  10. Lara Karges

    November 17, 2015 at 10:53 am

    Hey,
    heute bin ich auch wieder dabei. Dein Buch ist leider so gar nichts für mich.

    Hier ist mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    Gefällt 1 Person

     
  11. Lilly

    November 17, 2015 at 11:04 am

    Das ist ja mal ein super cooles Buch. Ich mag die Wikinger Zeit sehr gerne. Das Buch schaue ich mir mal genauer an.

    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Lilly

    Gefällt 1 Person

     
  12. Anna

    November 17, 2015 at 5:57 pm

    Huhu,
    Frage 4 hast du ja super beantwortet 😉
    Ich finde die Frage auch etwas komisch..

    Liebe Grüße
    Anna

    Gefällt 1 Person

     
  13. Anni-chan lovesbooks

    November 17, 2015 at 6:34 pm

    Huhu 🙂

    Dein Buch kenne ich nicht, wünsche dir aber natürlich trotzdem viel Spaß in der zweiten Hälfte. Wie du weißt, lese ich ja Book Elements und komme NaNoWriMo sei Dank irgendwie nicht voran. ^^“

    Ich war auch noch nicht in einen Buchcharakter verliebt. ^^

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    Gefällt 1 Person

     
  14. André

    November 17, 2015 at 9:09 pm

    Hi Elli,

    da hast du mal wieder ein interessant klingendes Buch, von dem ic noch nie gehört habe.

    LG,
    André

    Gefällt 1 Person

     
  15. Nenatie

    November 18, 2015 at 11:30 am

    Hallo 🙂
    das Buch hab ich auf meiner Beobachtungsliste! Historische Romane die nicht im Mittelalter spielen mag ich auch und da gibt es auch einige, allerdings sind die nicht so bekannt habe ich das Gefühl. Bin mal echt gespannt ob das Buch dich dann auch für historische Romane begeistern kann 🙂
    Von „Vikings“ hab ich nur die erste Folge gesehen und fand die damals nicht so wirklich gut. Leider konnte ich dann aber auch nicht weiterschauen kann also nichtmal sagen ob die Serie mir gefallen würde oder nicht!

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      November 18, 2015 at 11:32 am

      Huhu 🙂

      Also ich finde, du solltest „Vikings“ unbedingt noch eine Chance geben, denn die erste Folge ist wirklich nicht sehr aussagekräftig für den Rest der Serie. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: