RSS

Gemeinsam Lesen

01 Sep

Gemeinsam Lesen 2

Hallo ihr Lieben! 🙂

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam! Diese tolle Aktion wird wöchentlich von den Schlunzen-Büchern veranstaltet; die Fragen findet ihr durch einen Klick aufs Bild!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe gestern Abend mit „Dämon, Dämon an der Wand“ (Die Todesengel #4) von Jim C. Hines begonnen und befinde mich auf Seite 46 von 446.

Dämon Dämon an der Wand

 

Ihre Haut ist weiß wie Schnee, ihre Lippen sind rot wie Blut, ihr Haar ist schwarz wie Ebenholz. Ihr Name ist Schneewittchen … und sie arbeitet für den königlichen Geheimdienst als Expertin für Spiegelmagie. Doch eines Tages macht Schnee beim Zaubern einen Fehler und zerbricht ihren Spiegel. Ein bösartiger Dämon wird freigesetzt. Seine Magie verzerrt die Wirklichkeit, lässt sie hässlich und grauenvoll erscheinen. Und auch Schnee fällt unter seinen Bann. Nur gut, dass sie Freundinnen hat, die in solchen Situationen ganz unprinzessinnenhaft durchgreifen.“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Talia stand im Schatten hinter Danielle und ließ die gemurmelten Tischgespräche an sich vorbeirauschen.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

„Dämon, Dämon an der Wand“ ist der vorerst letzte Band aus der Reihe „Die Todesengel“ von Jim C. Hines. Ich hoffe so, so sehr, dass er eines Tages noch einmal zu dieser grandiosen Idee zurückkehrt und weiter schreibt. Es gäbe noch so viele Märchenfiguren, die die Verantwortung für ihre eigene Geschichte verdienen (was Jim C. Hines‘ erklärtes Anliegen ist, kann man im Nachwort zu „Dämon, Dämon an der Wand“ nachlesen).
Jetzt bin ich aber erst mal sehr gespannt, was mich im vierten Band erwartet. In diesem übernimmt wohl Schnee die Hauptrolle. Ich weiß zwar schon einiges über ihre Vergangenheit, aber bisher sind das alles mehr Fakten und Tatsachen, ohne emotionale Ebene. Ich freue mich auf das Buch.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich die Reihe am Stück auslese, doch irgendwie ist es im Augenblick genau die richtige Art von Lektüre. Fantasievoll, witzig, leicht und locker, mit einer gehörigen Portion Action zwischendurch. Herrlich, um abzuschalten.

4. Wenn du den Rest deines Lebens nur noch ein Genre lesen dürftest, welches wäre das und warum?

Fantasy. Auf immer und ewig Fantasy. Die Fantasy-Literatur ist meine große Buchliebe. Ich habe mit ihr angefangen und ich hoffe, dass das letzte Buch vor meinem Tod auch Fantasy sein wird. Es gibt mindestens eine Million Gründe, warum ich dieses Genre aus tiefstem Herzen liebe und mit jedem neuen Fantasy-Schmöker kommen neue Gründe hinzu.
Es ist vielseitig, es ist wandelbar, es ist überraschend, es ist magisch, es ist spannend, es ist bunt, es bringt mich zum Lachen und zum Weinen (manchmal innerhalb weniger Seiten). Ich glaube, es gibt kein anderes Genre, das so viele Möglichkeiten bietet wie die Fantasy, weil man sie mit jedem anderen Genre kombinieren kann. Die Fantasy kennt keine Grenzen und folgt nur sehr wenigen Regeln. Alles ist erlaubt, jeder noch so abwegige Gedanke kann zu einer wundervollen Geschichte gesponnen werden. Ich könnte ein ganzes Jahr nur Fantasy lesen und würde mich vermutlich doch nie langweilen und hätte auch nie das Gefühl, bereits alles zu kennen. Und was es nicht alles an Subgenres gibt! High Fantasy, Low Fantasy, Urban Fantasy, Humoristische Fantasy, Dark Fantasy (ich nenne das in der Regel einfach „Horror“ :D), Kunstmärchen, Science Fantasy, Animal Fantasy und und und. Die Auswahl ist riesig; für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die verrücktesten und faszinierendsten Ideen sind mir in der Fantasy begegnet.
Mit keinem anderen Genre kann ich die Realität so vollständig vergessen und mich einfach fallen lassen. Ich liebe sie dafür, dass sie mich daran glauben lässt, dass die Wirklichkeit mehr zu bieten hat, als ich mit bloßem Auge wahrnehmen kann. Sie hält das Kind in mir am Leben. Mein Herz wird für immer der Fantasy gehören. Angenommen, ich könnte tatsächlich nie wieder ein anderes Genre lesen? Das würde mir nur ein Schulterzucken entlocken. Okay. Kein Problem. 😀

Welches Buch lest ihr im Moment und für welches Genre würdet ihr euch entscheiden, wenn ihr für den Rest eures Lebens nur noch dieses eine lesen dürftet?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und Kommentare, glaube aber, dass ich mit meiner Liebe zur Fantasy nicht allein dastehe. 😉 Ich wünsche euch allen einen tollen Dienstag!
Alles Liebe,
Elli

Advertisements
 
21 Kommentare

Verfasst von - September 1, 2015 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

21 Antworten zu “Gemeinsam Lesen

  1. schneewittchenblues

    September 1, 2015 at 6:54 am

    Hallo du, ich finds absolut prima, dass du so ganz genau weißt, was du willst. und dass du so verliebt in dein genre bist. ich bin da ja eher unentschlossener und lese meist was ich in die Finger bekomme. Mein Buch war diesmal Paradies für alle

    Gefällt 1 Person

     
  2. Nicole

    September 1, 2015 at 8:17 am

    Guten morgen 🙂
    Ich hab mich auch für ein Genre entschieden 😉 Es deckt sich mit deinem 😀
    Ich selbst lese gerade 2 Bücher gleichzeitig, wobei das eine ein etwas längeres Buch ist 🙂
    Meinen Beitrag findest du hier: Goldkindchen liest

    Nachdem wir ja nun September schon wieder haben 😦 Grusel und freu 🙂 Endlich wird es kühler. Wünsch ich dir einen ganz besonderen September 15. Mögest du viele tolle Momente erleben, die dir gut tuen.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

     
  3. Anni-chan lovesbooks

    September 1, 2015 at 9:09 am

    Huhu 🙂

    Ich muss mir die Todesengel-Reihe auf jeden Fall mal genauer ansehen. Hört sich sehr gut an. *grins* Ich selbst lese im Moment Breathe – Jax und Sadie von Abbi Glines und habe eine richtige Aversion gegen die Protagonistin entwickelt. -.-

    Wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch Bücher aus einem Genre lesen dürfte, würde ich mich für Romantasy entscheiden. Fantasy + Romantik = glückliche Anni. So war es immer, so wird es immer sein.

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag!

    Gefällt mir

     
  4. Cindy

    September 1, 2015 at 9:27 am

    So eine schöne Liebeserklärung an die Fantasy. ❤

    Gefällt 1 Person

     
  5. Corly

    September 1, 2015 at 9:39 am

    Huhu,

    muss dir zustimmen was Fantasy angeht. Sie ist echt vielseitig und da ist echt alles möglich. Meine Wahl fiel auch auf das Genre.

    Hier ist mein Beitrag: https://lesekasten.wordpress.com/2015/09/01/gemeinsam-lesen-128/

    LG Corly

    Gefällt mir

     
  6. Kerstin

    September 1, 2015 at 9:49 am

    Huhuu,
    schön hast du das gesagt 🙂 Ich hab lustigerweise genau die gleiche Begründung gegeben. Fantasy ist einfach so vielseitig 😀
    Von Jim C. Hines hab ich „Die Buchmagier“ und „Rotkäppchens Rache“, das wohl kein Einzelband ist 😀 Aber eine Freundin hat es gelesen und ihr ist zumindest nicht aufgefallen, dass es eine Reihe ist 😀
    Lg Kerstin

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      September 1, 2015 at 12:57 pm

      Hey Kerstin,

      nein, „Rotkäppchens Rache“ ist der dritte Band. Man kann sie zwar auch unabhängig von einander lesen, aber es macht mehr Spaß, wenn man die Anspielungen auf die Vorgänger versteht. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  7. msmedlock

    September 1, 2015 at 10:11 am

    Okay, bei den Subgenres bin ich ausgestiegen. Ich habe keine Ahnung von den verschiedenen Nuancen und weiß auch nicht, ob ich es wissen will. Erkennt man das den überhaupt beim Lesen?
    Die Reihe, die du da gerade liest, wäre definitiv was für mich. Ich liebe Märchen! Märchen, Märchen, Märchen, Märchen, Märchen…. Es scheint irgendwie was von „Drei Engel für Charlie“ zu haben, sehe ich das richtig? Noch so eine Serie, die ich geliebt habe. Ich glaube, ich brauche das Buch. (Das erste. Versteht sich.)
    LG, M

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      September 1, 2015 at 12:54 pm

      Huhu 🙂

      Na ja, wenn man es weiß, erkennt man es schon. Die Grenzen sind aber fließend; beispielsweise ist der Unterschied zwischen High und Low Fantasy oftmals nicht so ganz klar. Ich hab diese Unterscheidung auch eher durch Zufall rausgefunden. 😉

      Ja, definitiv, der erste Band heißt ja auch „Drei Engel für Armand“ 😀

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
      • msmedlock

        September 1, 2015 at 1:05 pm

        Woha, habe gerade festgestellt, dass man „Dämon, Dämon, an der Wand“ nur gebraucht kaufen kann. Für gute €34,-. Das ist auch nicht schlecht.

        Gefällt mir

         
      • wortmagieblog

        September 1, 2015 at 1:07 pm

        Ach du S******… Das wusste ich gar nicht. Ich hab das Buch schon ewig auf dem SuB gehabt, bevor ich es jetzt zu lesen begonnen habe… oO

        Gefällt mir

         
  8. Marina

    September 1, 2015 at 12:33 pm

    Hallo, 🙂
    dein aktuelles Buch klingt echt interessant! Da muss ich mir die Reihe gleich mal näher ansehen. 😉
    Genau aus dem Grund habe ich Fantasy gewählt: Es gibt so viele verschiedene Facetten und wird daher nie langweilig. 🙂

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

     
  9. thechaosdiaries

    September 1, 2015 at 1:05 pm

    Ich schließe mich definitiv der Fantasy-Liebe an! 😀 Dafür würde ich auf der Stelle auf alle anderen Genres verzichten. Wenn ich es noch weiter differenzieren müsste, wäre es das Fantasy-Jugendbuch 😀

    Gefällt 1 Person

     
  10. amaunet0101

    September 1, 2015 at 1:38 pm

    Schön als Kind habe ich Märchen über alles geliebt. Das ist bis heute so geblieben, denn was ist Fantasy, wenn nicht eine Art Märchen? Darum habe ich deinem Beitrag absolut nichts hinzuzufügen – du sprichst mir aus der Seele.

    Ich habe mich seit gestern an ein schwieriges Buch gewagt: „Die göttliche Komödie“ von Dante Alighieri. Ich hatte plötzlich unheimlich Lust darauf. Das Buch liegt schon ewig auf meinem SuB. Ich hab mich bisher noch nicht ran getraut (zumal es eine Reclam-Ausgabe ist).
    Ich denke zwar, ich werde mir dazu noch ein zweites, leichtes Buch raussuchen, denn dallein schon durch die Reim-Form ist es sicher nicht einfach zu lesen. Ich werde es mir schön einteilen, pro Tag einen Gesang – das wird sicher genug sein…

    Gefällt 1 Person

     
  11. Lilly

    September 1, 2015 at 2:59 pm

    Hi,

    ein tolles Buch liest du da. Ich kannte die Reihe gar nicht, aber sie hat als Fantasy-Liebhaber sofort mein Interesse geweckt und ist nun auf meiner WL gelandet ♥

    Wie du erahnen kannst, habe ich mich ebenso für das Fantasy Genre entschieden. Ich liebe die Vielfalt und die Mischung und wenn ich mich entscheiden müsste, dann sicher dafür.
    Gerade lese ich: Der Sommer, in dem es zu schneien begann von Lucy Clark.

    Liebe Grüße
    Lilly

    Gefällt 1 Person

     
  12. André

    September 1, 2015 at 7:30 pm

    Hi!

    Ich stehe gerade ein wenig auf dem Schlauch: Auf welchem Märchen basiert der Band?

    LG,
    André
    Bibliothek von Imre

    Gefällt 1 Person

     
    • wortmagieblog

      September 1, 2015 at 7:38 pm

      Hallo André,

      na ja, es basiert lose auf dem Märchen von Schneewittchen (Schnee = Schneewittchen). Allerdings sind direkt auf den ersten 10 Seiten auch schon Hänsel und Gretel aufgetaucht. 😉

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Gefällt mir

       
  13. Zeilenleben

    September 1, 2015 at 10:24 pm

    Hallöchen:-)
    Ich würde mich auch sofort auch für Fantasy entscheiden, die Gründe hast du ja sehr treffend dargelegt. Auch wenn ich viel quer durch den Garten lese, an der Fantasy hängt mein Herz!

    LG Zeilenleben

    Gefällt 1 Person

     
  14. Lisa

    September 2, 2015 at 8:09 am

    Hallöchen 🙂
    ich finde das wirklich super, wie sehr du das Genre Fantasy liebst.
    Man liest die Leidenschaft richtig raus! Bietet ja auch viel Abwechslung, aber ich persönlich könnte einfach wirklich nicht auf Thriller verzichten. Dann könnte ich ja gar keine Bücher mehr von Monika Feth lesen 😮 das wäre eine Tragödie..

    Liebe Grüße
    Lisa

    Gefällt 1 Person

     
  15. Alex

    September 6, 2015 at 5:18 pm

    Liebe Elli,

    ich hoffe, das Buch gefällt dir? 🙂

    habe dich mal getaggt und freue mich, wenn du mitmachen würdest 🙂

    http://lies-diers.blogspot.de/2015/09/books-until-end.html

    Liebe grüße
    Alex

    Gefällt 1 Person

     
  16. Nria

    September 16, 2015 at 9:14 pm

    Puh, die Frage nach dem _einen_ Genre ist wahnsinnig schwierig. Ich mag Fantasy sehr gerne – aber es ist für mich überwiegend ein Unterhaltungsgenre. Ich lese recht viel Fantasy, aber nur ganz, ganz wenige Fantasybücher sind anspruchsvoll. Meine erste Liebe war die Science Fiction, die mir „geistig“ mehr gibt, aber Genres sind für mich nicht unbedingt nur Geschmackssache, sondern ich lese verschiedene Genres aus verschiedenen Gründen. Fantasy ist schön zum Entspannen und „Einkuscheln“, nur die Literarizität bleibt so oft auf der Strecke … oft sind es quasi Märchen, während die Science Fiction mir die bittere Realität auf die Nase drückt, aber den größeren Lerneffekt bietet (Denkanstöße und neue Perspektiven). Auch dafür lese ich.
    Es gibt auch grandiose Fantasybücher mit Anspruch, die gehen oft halt im aktuellen Fantasyhype etwas unter.

    Um mich für ein einziges Genre zu entscheiden, müsste ich mich wohl für eine bestimmte Art zu lesen entscheiden (die literarischen Fantasybücher sind mir zu wenige, um mich auf dieses Genre zu beschränken, auch wenn ich ebenso gerne für die Unterhaltung lese). Aber das kann und will ich nicht. Also viel Gelaber um nichts 😀

    Gefällt 1 Person

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: