RSS

23. 06. 2014 – Update & die Montagsfrage

23 Jun

Die Zivilisation hat mich wieder! Ich bin wieder ans Internet angeschlossen! 😀 Jetzt gilt es, ein paar Updates für euch nachzuholen.

Zu allererst bin ich natürlich längst mit der Rezension zu Tad Williams‘ „Der Drachenbeinthron“ fertig. Diese könnt ihr dann ab morgen hier, bei LovelyBooks und bei Booklikes einsehen.
Auch „Shatter Me“ von Tahereh Mafi habe ich bereits ausgelesen. Heute und/oder morgen werde ich die Rezension zu diesem Buch schreiben und am Mittwoch dann online stellen.
Durch den technischen Ausfall habt ihr leider nicht mitbekommen, dass ich zusätzlich noch „Der Zauber der ersten Seite“ von Laurence Cossé ausgelesen habe, ein ganz wunderbares Buch. Hierzu werde ich ebenfalls noch diese Woche (sofern es meine Zeit erlaubt) eine Rezension verfassen und für euch zugänglich machen.
Im Moment lese ich nun Dave Eggers‘ „The Circle“, einer der meist beachteten amerikanischen Romane des letzten Jahres. Ich bin schon über die Hälfte hinaus und bin zuversichtlich, dass ich das Buch diese Woche beenden kann.

Außerdem erwartet euch in den nächsten Tagen eine Übersicht über meine Neuzugänge im Monat Juni, denn anlässlich meines Geburtstages konnte ich einige Bücher von meiner Wunschliste streichen. Ich erwarte noch ein letztes Bücherpaket; trifft dieses endlich hier ein, werde ich ein paar Fotos knipsen und euch meine neuen Errungenschaften vorstellen.

Ich möchte euch auch noch einmal auf meine Geburtstags-Wahnsinn-Give-away-Aktion hinweisen. Erinnert euch: ich verschenke „Die Auswahl“ von Ally Condie. Euch bleiben noch acht Tage, um euch zu bewerben. Bisher ist die Resonanz eher enttäuschend; ich möchte aber unbedingt ein neues Zu Hause für das Buch finden. Greift zu, schließlich gibt es etwas umsonst! 😉

So, ihr solltet nun auf dem neusten Stand sein. Jetzt können wir uns wieder dem normalen Tagesgeschäft widmen. Heute besteht dieses wie üblich aus der Montagsfrage von Libromanie:

montagsfrage_banner_neu

Diese Woche geht es um die Zeitspannen im Leben von LeserInnen, in denen das Lesen nicht an erster Stelle steht. Nina fragt:

Hattet ihr schon mal eine Leseflaute?

Natürlich. Ich glaube, das Gefühl kennen alle, die sehr viel lesen. Früher habe ich in diesen Phasen gar nicht gelesen, heutzutage äußert sich das hingegen dadurch, dass ich ungewöhnlich lange für ein Buch brauche. Es passiert mir aber überhaupt nicht mehr, dass ich gar keine Lust zum Lesen habe. Es gibt einfach bestimmte Momente, die ich mir ohne Buch in meiner Hand oder Tasche nicht mehr vorstellen kann. Beispielsweise jede Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Lesen gehört fest in meinen Alltag, doch selbstverständlich bin ich manchmal ein wenig ratlos, was ich lesen soll. Es fällt mir dann unglaublich schwer, das richtige Genre auszuwählen. Möchte ich lachen, möchte ich weinen, möchte ich mich fürchten? Ab und zu kann ich meine eigene Stimmung einfach kaum einschätzen. Ich greife dann auf die berühmte Trial-and-Error-Methode zurück und teste so lange Bücher an, bis ich eins gefunden habe, von dem ich glaube, das es meiner aktuellen Stimmung am ehesten entspricht. Selbst dann kann es noch passieren, dass ich für die Lektüre lange brauche, weil das Buch eben doch nicht zu 100% das richtige ist. Ein gutes Buch, die richtige Wahl, kann mich jedoch innerhalb weniger Seiten aus meiner Flaute heraus reißen und meine Begeisterung für das geschriebene Wort erneut voller Leidenschaft entfachen. Denn unter der Oberfläche glüht ein ewiges Feuer.

Wie sieht es bei euch aus? Wie geht ihr mit einer Leseflaute um und wie äußert sich diese?

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten zu “23. 06. 2014 – Update & die Montagsfrage

  1. WortGestalt

    Juni 23, 2014 at 9:20 pm

    Also direkt gar keine Lust zum Lesen, das habe ich auch selten, meist ist es der Zeitmangel oder das gerade einfach andere Sachen „wichtiger“ sind. Vor knapp 2 Jahren hatte ich gegen Ende des Jahres mal einen ganzen Monat an einem Buch gehangen, was aber auch gar nicht am Buch lag, das war gut, aber irgendwie gab es in der frei verfügbaren Zeit dann immer andere Dinge. Hab auch immer mal wieder ne kleine Gaming-Phase, wo dann in der freien Zeit lieber ne Runde gezockt als gelesen wird. Aber das geht dann auch immer schnell wieder vorbei und die Bücher machen dann langfristig einfach mehr Freude! 😀

    LG, WortGestalt

    Gefällt 1 Person

     
  2. amaunet0101

    Juni 24, 2014 at 10:31 am

    Lust zum lesen hab ich eigentlich immer – und Zeit Gott sei Dank auch. Eine Leseflaute überfällt mich nur manchmal während der Lektüre eines Buches, was dann meist an der Auswahl liegt, die ich getroffen habe. Da geht es mir wie dir: Wenn ich lange brauche, um ein Buch auszulesen, habe ich definitiv gerade nicht das richtige für meine innere Stimmung ausgewählt…Kommt aber selten vor.

    Gefällt mir

     
  3. Michael Petrikowski

    Juni 25, 2014 at 7:49 am

    Besonders schwierig wird es nach einem sehr guten Buch, dass mich sehr gefesselt hat und eventuell noch nachbrennt, dann wird es problematisch sich mit der Geschichte eines neuen Romans oder mit dem Thema eines Sachbuchs auseinander zu setzten. Es kann dann gelegentlich passieren, dass zwei oder drei Tage vergehen müssen, bis ich in der Lage bin, mich auf ein neues Buch einzulassen.

    Gefällt mir

     

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: